Tipps / Erfahrungen zu Mahindra Reva G Wiz

Alle anderen Elektroautos

Tipps / Erfahrungen zu Mahindra Reva G Wiz

Beitragvon fuste65 » Fr 1. Mai 2015, 06:14

Hallo Gemeinde,

jetzt lese ich schon einige Zeit mit und habe leider noch keine Berichte zum Mahindra Reva G Wiz finden können.

Der könnte, eventuell kurzfristig, mein Einstieg in die elektrische Mobilität sein.
Gibt es hier im Forum schon Erfahrungen zu diesen Fahrzeugen?

Gruß vom Main

Frank
Alles halb so schlimm ;)

BMW I3 60 REX
Benutzeravatar
fuste65
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 06:45
Wohnort: 65795 Hattersheim

Anzeige

Re: Tipps / Erfahrungen zu Mahindra Reva G Wiz

Beitragvon molab » Fr 1. Mai 2015, 06:27

Ehrlich? Nicht mal geschenkt würde ich den nehmen. Es gibt krasse Unfallbilder aus England, bei denen die Schüssel beim Abbiegen in der Stadt einen Unfall mit dem Gegenverkehr hatte und trotz geringer Geschwindigkeiten förmlich zerrissen wurde. Nimm lieber einen gebrauchten Drilling, Citroen ist besonders billig. Oder einen Think. Der Reva ist in jeder Hinsicht Müll meiner Meinung nach.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Tipps / Erfahrungen zu Mahindra Reva G Wiz

Beitragvon fuste65 » Fr 1. Mai 2015, 07:49

Danke für die rasche Antwort, in diese Richtng dachte ich auch schon. Leider sind die "richtigen" Elektroautos aktuell meist mit einer Akkumiete belastet und da kann ich nicht sagen ob sich das "rechnen" wird. Werde erstmal den Markt beobachten und eventuell findet sich was.

Gruß vom Main
Frank
Alles halb so schlimm ;)

BMW I3 60 REX
Benutzeravatar
fuste65
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 06:45
Wohnort: 65795 Hattersheim

Re: Tipps / Erfahrungen zu Mahindra Reva G Wiz

Beitragvon molab » Fr 1. Mai 2015, 07:54

Die genannten haben die Batterie im Kaufpreis...
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Tipps / Erfahrungen zu Mahindra Reva G Wiz

Beitragvon imievberlin » Fr 1. Mai 2015, 13:01

Der billigste Drilling liegt aktuell bei 8900€ bei Autoscout24.de . Mit dem Drilling hast du das unproblematischste Auto für den Einsteiger. Ach ja und an dem Auto gehört dir dann auch alles, also auch die Batterie !
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Tipps / Erfahrungen zu Mahindra Reva G Wiz

Beitragvon Biitoo » Fr 1. Mai 2015, 19:46

Fahre jetzt über ein Jahr 20000km den Mitsubishi und bin enorm happy damit. Der perfekte Kleinwagen.
Benutzeravatar
Biitoo
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 19:10

Re: Tipps / Erfahrungen zu Mahindra Reva G Wiz

Beitragvon molab » Fr 1. Mai 2015, 20:06

Hier nochmal das Bild von damals - Stadtverkehr wohlgemerkt...
Bild
Quelle: http://www.dailymail.co.uk/news/article-1323012/Top-scientist-killed-G-Wiz-electric-car-horror-smash.html
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Tipps / Erfahrungen zu Mahindra Reva G Wiz

Beitragvon Think » Fr 1. Mai 2015, 21:18

molab hat geschrieben:
Ehrlich? Nicht mal geschenkt würde ich den nehmen. Es gibt krasse Unfallbilder aus England, bei denen die Schüssel beim Abbiegen in der Stadt einen Unfall mit dem Gegenverkehr hatte und trotz geringer Geschwindigkeiten förmlich zerrissen wurde. Nimm lieber einen gebrauchten Drilling, Citroen ist besonders billig. Oder einen Think. Der Reva ist in jeder Hinsicht Müll meiner Meinung nach.


Absolut gleicher Meinung.......
Etwas besser wie den Reva würde ich noch den Tazzari einstufen.
Aber an Think oder Drilling kommt der auch nicht ran in Verarbeitung u.Fahrkomfort.
Der Think hat einen deutl.grösseren Akku u.damit auch mehr Reichweite als die Drillinge u.ist noch deutlich günstiger als diese zu bekommen.Allerdings sollte man das fehlende Werkstattnetz beim Think berücksichtigen u.somit ist dieser meines erachtens
nur für Selbermacher geignet.Ok, es geht daran bei entsprechendem Umgang höchst selten was dran kaputt, aber wenn es dann kein Standartteil ist kanns recht teuer werden........ :!:
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 248
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54

Re: Tipps / Erfahrungen zu Mahindra Reva G Wiz

Beitragvon Efan » Fr 1. Mai 2015, 23:09

fuste65 hat geschrieben:
...
jetzt lese ich schon einige Zeit mit und habe leider noch keine Berichte zum Mahindra Reva G Wiz finden können.
...


Das liegt nicht an dir. Ich suche ebenfalls ein preiswertes Elektroauto. Zur Zeit fahre ich den Nissan Leaf für 200 Euro pro Monat, da käme mir ein Mahindra gerade recht, der unter 10k Euro in Indien kostet.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: Tipps / Erfahrungen zu Mahindra Reva G Wiz

Beitragvon Think » Sa 2. Mai 2015, 06:22

Efan hat geschrieben:
fuste65 hat geschrieben:
...
jetzt lese ich schon einige Zeit mit und habe leider noch keine Berichte zum Mahindra Reva G Wiz finden können.
...


Das liegt nicht an dir. Ich suche ebenfalls ein preiswertes Elektroauto. Zur Zeit fahre ich den Nissan Leaf für 200 Euro pro Monat, da käme mir ein Mahindra gerade recht, der unter 10k Euro in Indien kostet.


Von einem Leaf auf einen reva umzusteigen.......was soll denn das :o ........wer will denn schon von einer S-Klasse auf einen R4 umsteigen wenn er nicht absolut dazu gezwungen wird......
Der Think ist bestimmt kaum teurer als der Reva aber um Welten interessanter u.im Vergleich zum Reva bestimmt nicht schwieriger zu unterhalten was Werkstatt u.Service angeht :idea:
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 248
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54

Anzeige

Nächste

Zurück zu Serienfahrzeuge

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast