Polaris Ranger EV gebraucht

Alle anderen Elektroautos

Polaris Ranger EV gebraucht

Beitragvon Leafler » Do 19. Jan 2017, 12:10

Hallo Leute,

komme aus der Landwirtschaft und neben Leaf und Tesla soll nun auch unser Geländewagen ausgetauscht werden... Dieser bedient eigentlich nur Wiesen und Feldwege´, er ist noch nichtmal angemeldet... Trotzdem unverzichtbar im Einsatz.

die einzige elektrische Möglichkeit sehe ich im Polaris Ranger EV. Leider in Deutschland nur mit Bleibatterie erhältlich. Von außen kann er ruhig pfui sein... Wichtig ist mir eine fitte Batterie!

Da habe ich hier was interessantes gefunden.

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=238237514&scopeId=MB&isSearchRequest=true&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&makeModelVariant1.makeId=19975&makeModelVariant1.modelDescription=ranger+ev&pageNumber=1&fnai=prev

Leider wird allerdings geschrieben, dass nach 6 Jahren und 211 km auf der Uhr und 2210 Betriebssstunden der Akku nur noch 40 Prozent Restkapazität hat!
Kann man damit rechnen?
Oder ist bei guter Führung mehr drin? Sprich immer ordentlich auf 100 % Laden und nicht zu tief entladen.
Leafler
 
Beiträge: 152
Registriert: Do 27. Nov 2014, 09:52

Anzeige

Re: Polaris Ranger EV gebraucht

Beitragvon Helfried » Do 19. Jan 2017, 12:22

Bleiakkus sind Golfwagerl-Technologie, ich würde Fahrzeuge damit jedenfalls meiden. Das gilt vom China-Elektroscooter und Kinder-Segway-Clone bis zum PKW. Wer es technisch drauf hat, der verwendet keine Blei-Akkus mehr. Die Haltbarkeit ist sehr beschränkt, und der Hersteller solcher Autos zeigt, dass er ein wenig den Anschluss zu verlieren droht.
Helfried
 
Beiträge: 5236
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Polaris Ranger EV gebraucht

Beitragvon Kim » Do 19. Jan 2017, 18:21

Leafler hat geschrieben:
dass nach 6 Jahren und 211 km auf der Uhr und 2210 Betriebssstunden der Akku nur noch 40 Prozent Restkapazität hat!

Ich lese 117 Std. und 2110 km

Aber warum wird der zum Neupreis angeboten?
(UVP Hersteller $11.299 und bei Internetbestellung gibts sogar noch $1000-2000 Rabatt!)

Für 4-5 tsd. wäre der interessant.

Dann die Bleianker rauswerfen und 12 LiPo Zellen rein.
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1696
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Polaris Ranger EV gebraucht

Beitragvon EV-Jens » Do 19. Jan 2017, 20:02

Hallo Leafler,

mit der richtigen Behandlung können auch Bleiakkus lange halten:
http://67183441.foren.mysnip.de/read.ph ... msg-282435
Das Original-Ladegerät dürfte nicht viel taugen.

Wenn Dir die Reichweite mit den Bleiern reicht würde ich sie erstmal drinlassen.
Beim Kaufpreis ist allerdings noch Luft nach unten, das Gesparte kannst Du dann in einen besseren Lader und 3 Powercheqs (48V-System?) investieren.

Gruß Jens
"Unkraut ist die Opposition der NaturBildgegen die Regierung der Gärtner." (O. Kokoschka)

[Ex: Scootelec, EVT168, Saxi, Renault Express, Th!nk. Zoe R90 seit 24.02.17]
EV-Jens
 
Beiträge: 92
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 10:41


Zurück zu Serienfahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste