Nissan Note E-Power mit dauer Range Extender!

Alle anderen Elektroautos

Re: Nissan Note E-Power mit dauer Range Extender!

Beitragvon Schüddi » Di 7. Mär 2017, 22:23

Ja sicher ist er das. Nur wozu sitzt die Batterie zwischen Motor und Antrieb wenn der Motor sowieso immer läuft?
Schüddi
 
Beiträge: 903
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Anzeige

Re: Nissan Note E-Power mit dauer Range Extender!

Beitragvon zuhörer » Di 7. Mär 2017, 22:31

Als Puffer für kurze Leistungsspitzen, die über der Nennleistung des Verbrenners liegen können.

(so wie ein fetter Kondensator im Kofferraum für den besonders satten Bass)
ORDER≡D
zuhörer
 
Beiträge: 308
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 16:18

Re: Nissan Note E-Power mit dauer Range Extender!

Beitragvon Karlsson » Mi 8. Mär 2017, 00:24

Rudi L hat geschrieben:
Aber was ist wenn ich den Wasserstoff aus dem Überschuß der regenerativen Quellen herstelle? Dann ist die Effizienz doch zweitrangig.

Ferner kann ich ihn ins Erdgasnetz einleiten und mit ein paar Änderungen einen Verbrennungsmotor quasi abgasfrei betreiben. Das klingt erstmal nach einer weiteren Alternative zum fossilen Kraftstoff.

Alles richtig, nur haben wir zu wenig Überschuss, um damit eine größere Anzahl Fahrzeuge zu betreiben.
Man sollte diese Speicherung schon betreiben und als Puffer fürs Netz benutzen. So viel wie nötig, so wenig wie möglich.

Das gute am Note ist aber, dass der Antriebsstrang fürs E-Auto schon da ist, das macht die Komponenten durch Massenproduktion auch billiger. Um vom Phev trennt ihn nur ein größerer Akku mit Lader. Ein relativ kleiner Schritt.

Vom Fahrverhalten wird er wohl einem E-Auto ähnlich sein - ein mega Komfortvorteil gegenüber anderen Benzinern.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12827
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Nissan Note E-Power mit dauer Range Extender!

Beitragvon Adrian » Sa 1. Jul 2017, 10:59

Die Leaf E-Motor Produktion läuft jetzt auf Hochtouren. Über 70 % nehmen beim Note den e-Power, 17.500 € mit voller Austattung.

Jahrelang war der Toyota Prius in seiner Heimat Japan unangefochten meistverkauftes Auto. Das polarisierende Hybridmobil wurde jetzt erstmals vom Thron gestoßen, denn ein elektrisierter Nissan Note überflügelte den Bestseller.


Nissan Note E-Power: Hybrid-Preiskracher (Automobil Produktion)

Mit dem hat keiner gerechnet: Nissan-Stromer schießt den Toyota Prius ab stern
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1263
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Nissan Note E-Power mit dauer Range Extender!

Beitragvon harlem24 » Sa 1. Jul 2017, 11:02

Bei Heise ist auch nen Fahrbericht.
Scheint ja ganz ordentlich zu funktionieren.
Leider ist der Akku arg klein.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2892
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Nissan Note E-Power mit dauer Range Extender!

Beitragvon Karlsson » Sa 1. Jul 2017, 14:11

Das geile an dem Konzept ist ja eigentlich, dass man sich den ganzen Downsizing Kram schenken, bzw komplett anders ausführen kann. Von den modernen Downsizing Motoren erwartet man auch, dass sie kurzfristig hohe Leistungen bereitstellen - das kann hier entfallen, der Motor muss nicht spontan ansprechen und kann rein auf ein paar wenige Betriebspunkte hin optimiert werden.
Dazu ist der antreibende E-Motor jeder Automatik deutlich überlegen. Und das ganze mit relativ wenig Aufwand.
Dass die Kiste so gut ankommt, finde ich überhaupt nicht verwunderlich.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12827
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Nissan Note E-Power mit dauer Range Extender!

Beitragvon campr » Sa 1. Jul 2017, 15:46

harlem24 hat geschrieben:
Leider ist der Akku arg klein.

Typisch normaler Hybrid halt. Aber vermutlich lässt sich dieser Antrieb extrem leicht auf PHEV skalieren.
Sion reserviert 11/2017
campr
 
Beiträge: 581
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:47

Re: Nissan Note E-Power mit dauer Range Extender!

Beitragvon creative-tec » So 2. Jul 2017, 08:30

Wozu?
Der Vorteil des E-Power ist doch der kleine Akku und das er nicht an die Steckdose muss.
Diese Vorteile würden als phev zunichte gemacht.

Gesendet von meinem Samsung Galaxy S8
Benutzeravatar
creative-tec
 
Beiträge: 226
Registriert: So 17. Nov 2013, 09:56

Re: Nissan Note E-Power mit dauer Range Extender!

Beitragvon Vanellus » So 2. Jul 2017, 09:30

Ob der Akku nun groß oder klein ist oder wer auch immer die Räder antreibt: Dieses Auto hat doch mit Elektro so gut wie nichts zu tun. Die nötige Antriebsenergie liefert ein Verbrenner, wie seit hundert Jahren!

Gut, kein Schaltgetriebe und keine Kupplung - aber wie wird der Strom hergestellt? :roll:
Alle E-Auto-Kritiker, über die wir uns sonst ärgern ("E-Autos verlagern nur die Emissionen in's nächste Braunkohlekraftwerk") haben doch recht, wenn sich solch ein Unfug durchsetzt! Und es ist noch schlimmer, denn ein Braunkohlekraftwerk hat noch eine bessere Abgasreinigung als ein Verbrenner.
Und wo bleiben unsere Vorteile: keine lokalen Emissionen und kein Motorenlärm?
Da ist doch unsere Legitimation für öffentliche Gelder, nicht nur für die Kaufprämie, sondern auch für die Finanzierung der Ladeinfrastruktur. Weg von der Erdöl- und Kohle-basierten Energieerzeugung. Das ist die große umweltpolitische Leitlinie. Deshalb werden E-Autos gefördert. Der Nissan e-Note hoffentlich nie.

Aus Umweltsicht ist solch ein Modell einen Null-Nummer und taugt offenbar, vielen die Sinne zu verwirren.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1375
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Nissan Note E-Power mit dauer Range Extender!

Beitragvon campr » So 2. Jul 2017, 11:04

Vanellus hat geschrieben:
Und wo bleiben unsere Vorteile: keine lokalen Emissionen und kein Motorenlärm?

Du meinst das jetzt nicht im Ernst, oder? Die Vorteile sind doch offensichtlich: weniger Verbrauch (vor allem in Innenstädten), weniger Verschleißteile als bei einem normalen Verbrenner, größere Reichweite als bei einem Elektroauto, benötigt keine Ladesäule - also sofort von allen Autofahrern bei vorhandener Infrastruktur nutzbar. Und es würde die Leute behutsam an die elektrischen Antriebsart heranführen, anfixen. Es wäre sicher viel geholfen, wenn die Leute solche Autos kaufen würden als noch einen SUV mit Steinzeittechnik.
Sion reserviert 11/2017
campr
 
Beiträge: 581
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:47

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Serienfahrzeuge

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste