Audi e-tron quattro

Alle anderen Elektroautos

Re: Audi e-tron quattro

Beitragvon Cliffideo » Mi 19. Sep 2018, 08:40

EVduck hat geschrieben:
Kein einziges der genannten Features übertrifft den UR-Model S!


Numal nicht ganz so negativ! Zumindest die bestellbare AHK bis 1.8 t hat bis heute kein Model S zu bieten. Und ob die vielgeschmähten Spaltmaße bei Audi besser sind, muss die Serie zeigen.
Cliffideo
 
Beiträge: 171
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 17:54

Anzeige

Re: Audi e-tron quattro

Beitragvon The Stig » Mi 19. Sep 2018, 08:44

Wer will Audi was über Spaltmaße erzählen ??

Es stört mich nur eins. Das die Amis den Wagen deutlich billiger bekommen.

Gesendet von meinem MHA-L29 mit Tapatalk
The Stig
 

Re: Audi e-tron quattro

Beitragvon glasi70 » Mi 19. Sep 2018, 08:50

Schönes Auto, Fake-Grill finde ich persönlich auch okay. So sieht halt ein Audi aus. Leider wohl zu groß für meine Garage, und evtl. auch für meinen Geldbeutel :oops:
glasi70
 
Beiträge: 158
Registriert: Fr 24. Nov 2017, 19:47

Re: Audi e-tron quattro

Beitragvon flieger_flo » Mi 19. Sep 2018, 08:51

EVduck hat geschrieben:
Sechs Jahre, zwei Monate und 27 Tage nach der ersten Auslieferung des Model S stellt Audi nun sein erstes BEV vor. Mit Leistungsdaten, die das Model S vor mehr als 6! Jahren schon geliefert hat. Herzlichen Glückwunsch, deutlicher kann man nicht zeigen, wie weit man in der Entwicklung von Zukunftstechnologien hinterherhinkt! Kein einziges der genannten Features übertrifft den UR-Model S!
Klar, machen sie alles besser als Mercedes, aber ist Mercedes der Marktführer bei BEVs?
Aber wie schrub jemand in diesem Faden: "endlich von deutschen Ingenieuren entwickelt". Hoffentlich sind es junge Kollegen, die schnell dazulernen...


Abwarten. Die Firma hat reserviert und der wird dann neben unserem Model S am Laden stehen. Das ist sogar noch eines der älteren Modelle, die wir da haben, ich bin ja gespannt, ob Deine Unkenrufe wahr sind.
Soviel wie ich mich mit der Kiste schon hab ärgern müssen, kann ich mir kaum vorstellen, dass der Audi da hinterher hinkt ;)

Auch hier aber wieder und es wird langsam langweilig: Der Markt ist ja immer noch nicht wirklich da, um da Geld zu verdienen. Das sind kaufmännische Entscheidungen. Dazu müsste man halt mal weiter als 1m denken.
Schau Dir die Bilanzen des Konzerns trotz Affähre und Strafzahlungen doch an. Ist ja schön, dass hier alle Fanbois sind, aber am Ende des Tages muss ein Unternehmen Geld verdienen und das tun die ganz erfolgreich. Der C-BEV ist ja auch nur Green Washing, bis der Baukasten fertig ist. Aber wieso nicht? Mehr Angebot!
i3 seit Feb. 2016
Benutzeravatar
flieger_flo
 
Beiträge: 327
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 14:18

Re: Audi e-tron quattro

Beitragvon EVduck » Mi 19. Sep 2018, 08:53

Cliffideo hat geschrieben:
Numal nicht ganz so negativ! Zumindest die bestellbare AHK bis 1.8 t hat bis heute kein Model S zu bieten.

Naja, wenn der Agrarhaken das einzige (technische) Argument für den Audi ist, dann liegt die Zielgruppe ja fest: der (Öko-) Landwirt.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß 125.000km = 6250l Diesel eingespart
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 2025
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Audi e-tron quattro

Beitragvon flieger_flo » Mi 19. Sep 2018, 08:54

Was sind denn die handfesten technischen Details, die Tesla besser kann?

Da gibt es ja auch ein paar Vorurteile zu der Zielgruppe. Zb. dass die Tesla-Fans keine anderen Elektrofahrzeuge neben Tesla sehen wollen. Okay, darf jeder seine Meinung haben, aber ich hab lieber mehr E-Fahrzeuge auf der Straße und größere Auswahl als nur die Kisten eines Herstellers.
Scheinst Du ja nicht zu wollen.
i3 seit Feb. 2016
Benutzeravatar
flieger_flo
 
Beiträge: 327
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 14:18

Re: Audi e-tron quattro

Beitragvon Man-i3 » Mi 19. Sep 2018, 08:59

Schüddi hat geschrieben:
Was ist so schlimm daran eine Plattform zu nutzen die man bereits hat? Verstehe das Problem nicht. Ist der Wagen etwa noch zu billig?


man hat sie also... das ist gut! Du scheinst aber zu vergessen dass die Plattformen für Verbrenner ausgelegt sind. Motor (schwer) vorne, Kardantunnel (Steifigkeit) usw. Man muss also die Komponenten des e-Antriebs auf die Plattform anpassen... und das kann technisch nur ein Kompromiss sein. ähnlich: Die beste Transe wird nie eine echte Frau sein.
Tesla, BMWi3, Jaguar I-Pace, die kommenden VEB-VW Plattformen MEB, PPE .... sind von Grund auf auf e-Antrieb ausgelegt. Der Akku kommt mittig flach unters Auto, das Crashverhalten, zig andere Anforderung können optimal geplant und umgesetzt werden.
wenn es wenigstens billig wäre.... siehe Asia.... die Asia EVs auf Verbrenner Plattformen sind billig. EQC und e-Tron sind nicht billig
i3 REx 60Ah 4/16 - 4/19 / Cube Reaction Hybrid EXC 500
landed: Kona ev Premium in LL
4,6kW Wallbox und: noch'n paar Verbrenner inne Garage
Benutzeravatar
Man-i3
 
Beiträge: 902
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 08:22
Wohnort: Da wos schee is

Re: Audi e-tron quattro

Beitragvon flieger_flo » Mi 19. Sep 2018, 09:03

Der i3 ist auch nicht billig, Audi an sich war noch nie billig, Tesla ist weit entfernt von billig ;)
Der C-BEV war immer als Übergang geplant, bis die Baukästen fertig sind, das ist ja kein Geheimnis. Und ganz ehrlich: sogar Tesla hat ne lange Motorhaube ohne Sinn, weil die Leute eben solche Formensprachen gewohnt sind. Wird niemand außer uns wirklich ernsthaft stören.
i3 seit Feb. 2016
Benutzeravatar
flieger_flo
 
Beiträge: 327
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 14:18

Re: Audi e-tron quattro

Beitragvon Strombaer » Mi 19. Sep 2018, 09:17

Vorsprung durch Technik symbolisiert dieses Fahrzeug zwar nicht aber deutlich besser als "Das Beste in Schwaben".
Die Oberflächenhaptik und Spaltmasse verehrende Kundschaft wird hier bestens bedient und je mehr Elektroautos umso besser.
Strombaer
 
Beiträge: 244
Registriert: Do 1. Aug 2013, 10:17

Re: Audi e-tron quattro

Beitragvon eos21 » Mi 19. Sep 2018, 09:51

Strombaer hat geschrieben:
Vorsprung durch Technik symbolisiert dieses Fahrzeug zwar nicht aber deutlich besser als "Das Beste in Schwaben".
Die Oberflächenhaptik und Spaltmasse verehrende Kundschaft wird hier bestens bedient und je mehr Elektroautos umso besser.


Abwarten: Das war erst das Qualifying :lol:
Mercedes-Benz B 250 e seit 8.1.2016 | Zwischenstand 7.2018: 60'000 Km | Zufriedenheit: Sehr hoch | Probleme: Neue Drive Unit nach 50 tkm - 100 % Garantie |
Benutzeravatar
eos21
 
Beiträge: 488
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 15:43

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Serienfahrzeuge

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast