Audi e-tron quattro

Alle anderen Elektroautos

Re: Audi e-tron quattro

Beitragvon eject » So 19. Aug 2018, 23:31

zoppotrump hat geschrieben:
Das wäre stand heute eine Katastrophe. Bei mir im Umkreis von 25km wäre das eine einzige Ladestation und die auch noch bei einem BMW Händler in einem abgelegenen Industriegebiet, obwohl bei mir 16 öffentliche Ladepunkte anderer Betreiber im Umkreis von 5km sind.

Was spielt denn das für eine Rolle? Die Kiste soll doch 400km weit kommen. Da braucht man doch vor der Haustüre keine Schnelllader sondern an Autobahnen und Bundesstrassen.
eject
 
Beiträge: 64
Registriert: Di 8. Mai 2018, 20:58

Anzeige

Re: Audi e-tron quattro

Beitragvon quattromic » So 19. Aug 2018, 23:39

Genau. Bei mir stehen im Umkreis von 10 km mehrere Schnelllader, an denen ich noch nie geladen habe.

Merke: Man – der Durchschnittsmobilist – lädt zu mehr als 75% zu Hause.
seit 2015/12 BMW i3 REX 60Ah – 16.1 kWh/100 km - socMax: 19.42
Benutzeravatar
quattromic
 
Beiträge: 27
Registriert: Do 7. Jan 2016, 23:07

Re: Audi e-tron quattro

Beitragvon 150kW » Mo 20. Aug 2018, 06:34

Hmm, ich meine früher wären mal mehr in der Ionity Karte drin gewesen... Hab halt quasi von Anfang an den Filter auf >50kW CCS gestellt um den baufortschritt von Ionity besser beobachten zu können :)
Nach der aktuellen Karte werden das auch keine 65.000 sein.
150kW
 
Beiträge: 2008
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Re: Audi e-tron quattro

Beitragvon Jens.P » Mo 20. Aug 2018, 08:19

Ladepunkte heißt, alle Anschlussleistungen.

Zu Hause laden:
Dazu muss man dann den optionalen 11kW Lader kaufen und braucht eine entsprechende Wallbox zu Hause, sonst wird es nichts.

Persönlich finde ich, wer sich in dieser Preisklasse bewegt, ist mit einem DC Lader zu Hause besser bedient. Da bekommt man dann 20kW DC und kann sich den Aufpreis für den 11kW Lader sparen.
Benutzeravatar
Jens.P
 
Beiträge: 711
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 19:52

Re: Audi e-tron quattro

Beitragvon zoppotrump » Mo 20. Aug 2018, 09:27

eject hat geschrieben:
Was spielt denn das für eine Rolle? Die Kiste soll doch 400km weit kommen. Da braucht man doch vor der Haustüre keine Schnelllader sondern an Autobahnen und Bundesstrassen.

Ich wohne an einer der wichtigsten Autobahnen Deutschlands und habe an meine Mitmenschen gedacht, die da lang fahren wollen. Der Wagen witd schließlich als Langstrecken BEV beworben.
zoppotrump
 
Beiträge: 756
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56

Re: Audi e-tron quattro

Beitragvon 150kW » Mo 20. Aug 2018, 09:45

Jens.P hat geschrieben:
Dazu muss man dann den optionalen 11kW Lader kaufen und braucht eine entsprechende Wallbox zu Hause, sonst wird es nichts.
11kW ist Standard, 22kW ist optional. Ob eine DC Ladestation für Zuhause da preislich mithalten kann, wage ich auch mal zu bezweifeln. Zumal 22kW im Auto unterwegs halt mehr bringt als 20kW DC zuhause.
150kW
 
Beiträge: 2008
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Re: Audi e-tron quattro

Beitragvon Jossle » Mo 20. Aug 2018, 09:50

Audi kennt die Zahlen und die zu erwartenden Kilometerleistungen bestimmt ganz gut. Die meisten dieser Wagen werden für 20-30Tkm im Jahr geleast werden. Das entspricht einer täglichen Strecke von 55-85km. Die kann man selbst beim zu erwartenden Realverbrauch so um die 25kwh+ auch an einem Lader zu Hause oder in der Firma nachladen, wenn man nicht wartet, bis der Akku komplett leer ist. Dann hilft allerdings wirklich nur einen Schnellader für einige Zeit zu blockieren, denn die super schnellen mit mehr als 50 sind doch noch recht selten.
Seit dem 07.11.17 mit dem Ioniq unterwegs :D
Jossle
 
Beiträge: 99
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 16:09

Re: Audi e-tron quattro

Beitragvon zoppotrump » Mo 20. Aug 2018, 10:20

Jossle hat geschrieben:
Audi kennt die Zahlen und die zu erwartenden Kilometerleistungen bestimmt ganz gut. Die meisten dieser Wagen werden für 20-30Tkm im Jahr geleast werden. Das entspricht einer täglichen Strecke von 55-85km.

Ich bezweifle mal stark, dass man das so rechnen kann. Der typische Audi-30tkm-Berufsfahrer wird nicht jeden Tag gleichverteilt fahren.
Bei uns in der Firma sind das Außendienstler, die Montags und Freitags Home Office machen und von Dienstag bis Donnerstag quer durch Deutschland zum Kunden fahren.
Wie gesagt, "bei uns". Das muss auch nicht stimmen, es soll nur zeigen, dass ich der Meinung bin, dass es nicht gleichverteilt jeden Tag von daheim ins Büro geht bei solchen Autos in dieser Kategorie.
zoppotrump
 
Beiträge: 756
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56

Re: Audi e-tron quattro

Beitragvon Jossle » Mo 20. Aug 2018, 10:24

Es geht ja darum nicht die Ausnahme zur Regel zu machen. Meistens werden auch die Außendienstler für Service und Vertrieb und nicht fürs Autofahren bezahlt. Das lohnt sich für die meisten Firmen mehr. Ich kenne das Profil sehr gut, weil ich selbst viel unterwegs bin und letztlich organisieren auch Außendienstler und die Unternehmen die Touren schon effizient.
Seit dem 07.11.17 mit dem Ioniq unterwegs :D
Jossle
 
Beiträge: 99
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 16:09

Re: Audi e-tron quattro

Beitragvon Jens.P » Mo 20. Aug 2018, 12:00

150kW hat geschrieben:
11kW ist Standard, 22kW ist optional. Ob eine DC Ladestation für Zuhause da preislich mithalten kann, wage ich auch mal zu bezweifeln. Zumal 22kW im Auto unterwegs halt mehr bringt als 20kW DC zuhause.


Mein Fehler.
Dann passt das ja auch ohne DC Lader, außer der Energieversorger hat etwas gegen 22kW Anschlussleistung. Was durchaus passieren kann.
Benutzeravatar
Jens.P
 
Beiträge: 711
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 19:52

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Serienfahrzeuge

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste