RDKS / TPMS Sensoren

Zubehör für den Renault ZOE

Re: RDKS / TPMS Sensoren

Beitragvon slowdown » Sa 12. Nov 2016, 19:51

Nachdem ich jetzt auch Probleme mit einem neuen Winterräder-Satz habe (der Händler hat mit die VDO-Sensoren mit einer speziellen Renault-Codierung verkauft), würde ich das Anlernen gerne selbst in die Hand nehmen. Angeblich gibt es dafür eine Prozedur ähnlich dem Showroom-Reset. Beschrieben war die im Diagnose-Gerät eines anderen Reifenhändlers. Ob dazu auch die OBD-Schittstelle zum Einsatz kommt, weiß ich nicht. Falls ja müsste man doch mit dem Debugging-Mode von CAN-ZE den entsprechenden Befehl absetzen können. Hat sich damit schon mal jemand beschäftigt?
seit 06/2016: Zoe Q210 | EZ 06/2015
slowdown
 
Beiträge: 34
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 09:03
Wohnort: Metropolregion Nürnberg

Anzeige

Re: RDKS / TPMS Sensoren

Beitragvon Zoegling » Do 24. Nov 2016, 11:18

ammersee-wolf hat geschrieben:
Ich musste beim :D mal wieder 26,70 Euro Netto für das Einlesen berappen. :cry:
Sobald ein Satz Reifen erneuert wird, muss ich mir was einfallen lassen.


Geht das Klonen eigentlich nur mir CUB-Sensoren oder auch mit anderen?

Ich habe jetzt Winterreifen mit Autel Sensoren aufziehen lassen, die Werkstatt war aber nicht in der Lage Ihr neues AteQ?? Sensorengerät richtig zu bedienen. Also auch das Einlesen hat nicht funktioniert über den OBD. Vom Klonen ganz zu Schweigen.
Das Erkennen der Sensoren im Gerät funktionierte aber, der Übertrag zum Auto nicht.

Jetzt habe ich einen Termin beim Renault-Händler ausgemacht.
Zoe Intens R240, EZ 7/16, taupe, Zoe Intens R90, EZ1/17, rot metallic, Model 3 ab 19.02.2019
PV-Anlage 27 kWp
CF-Stromtankstelle Erlangen-West mit 43kW/22kW
Benutzeravatar
Zoegling
 
Beiträge: 214
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 11:58
Wohnort: Mittelfranken

Re: RDKS / TPMS Sensoren

Beitragvon Harrywa » Do 24. Nov 2016, 15:59

rhi hat geschrieben:
Hallo,
Meine ZOE wurde im Sommer bestellt und im Winter mit Sommerreifen geliefert. Ich bekam aber gleich ein günstiges Angebot für Winterreifen und habe vier Räder bei Renault gekauft und gleich montieren lassen. Jetzt bei der Umrüstung in einer kleinen Werkstatt auf dem Lande wurden die Sommerräder nicht gleich eingelesen, damit kam nach etwa 15 km die Meldung "Reifendrucksensoren überprüfen" plus Werkstattbesuchsymbol. Bei Renault in Berlin wollten sie nur für das Einlesen 35.-- € haben, deshalb ging ich wieder zu meiner kleinen Werkstatt. Dort konnten zwar die Sensoren ausgelesen werden, es gelang ihnen aber nicht, sie in die ZOE zu übertragen, das Gerät machte einfach trotz neuestem Update nicht weiter.
Inzwischen weiß ich um die mögliche Klon-Lösung, aber nun habe ich schon 8 verschiedene Sensoren.
rhi


Hi rhi,
witzig, wie du die Situation beschreibst, könnte es ein direktes Abbild meiner Geschichte sein :D
Leider hab ich auch immer noch keine praktikable Lösung gefunden. Entweder Warnung ignorieren, immer zum :D laufen oder neue Sensoren kaufen (wobei die letzten beiden mit einigen Kosten verbunden sind, die ich eigentlich nicht bereit bin zu tragen).

Jemand hier behauptete, er verstehe nicht, warum alle Leute Probleme mit dem RDKS haben, bei ihm funktioniere alles. Das geht ja auch, sofern man VOR dem Reifenkauf auf die Möglichkeit dieses Klonen Bescheid weiß. Wenn man bereits 8 versch. IDs hat, ist Ende Gelände. Oder? Oder kann man die IDs der bestehenden Sensoren auch im Nachhinein mit geeigneter Hardware noch ändern (klonen) lassen? Weiß das zufällig wer?

Danke, lg
lg Harry

ZOE "Intens, Black Pearl" seit 9.10.2015 in der Garage, juhuu :lol:
Harrywa
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 14:22
Wohnort: Tirol

Re: RDKS / TPMS Sensoren

Beitragvon Alfi2001 » Do 24. Nov 2016, 17:19

hallo zusammen,
natürlich kann man die Sensoren auch im nachhinein Klonen.
Ich habe seit 6 Wochen Winterreifen und leider erst im dritten Anlauf die Sensoren aktiv bekommen. Zunächst habe ich mich mit meinem Händler geeinigt, dass niemand so etwas braucht - also drauf verzichtet. Aber nach einer Woche ging mir das wirklich auf den Geist. Also Reifen von der Felge und Sensoren rein. Da wusste ich aber noch nicht, dass das mit dem Anlernen so problematisch ist. Nach einer Woche sagte mein Händler zu mir, dass ich mit den Sommerrädern noch einmal vorbei kommen soll. Nach 10 Minuten war alles perfekt und seit einem Monat klappt alles prima. Also, Klonen im nachhinein funktionierte bei mir prima.
Alfi2001
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 13. Aug 2014, 19:38

Re: RDKS / TPMS Sensoren

Beitragvon ThomasZE2 » Do 24. Nov 2016, 19:53

Hallo,

ob ein Sensor mit einer individuellen ID programmierbar ist oder nicht hängt vom Sensor-Type ab. Die Originalsensoren vieler Hersteller können das nicht. Diese haben dann eine feste ID die in der Regel auf dem Gehäuse aufgedruckt ist.
Es gibt aber neben dem Hersteller CUB auch weitere Produzenten von programmierbaren Sensoren. Ob diese für ein Fahrzeug geeignet sind hängt allerdings nicht nur von der Tatsache ab ob die ID programmiert werden kann sondern auch ob das für das Fahrzeug spezifische Datenübertragungsprotokoll von dem Sensor unterstützt wird. Bei den CUB-Sensoren ist das ebenfalls ein Bestandteil der Programmierung. Es wird also ein Sensor so programmiert das er das Protokoll für den Renault ZOE spricht und eine gewünschte ID sendet.
Nur wenn beide Voraussetzungen erfüllt sind kann das funktionieren.

Grüße aus dem Münsterland,
Thomas
ThomasZE2
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 21:51
Wohnort: Nähe Münster in Westfalen

Re: RDKS / TPMS Sensoren

Beitragvon palim_palim » Do 24. Nov 2016, 21:15

Zoegling hat geschrieben:
Geht das Klonen eigentlich nur mir CUB-Sensoren oder auch mit anderen?



Es gibt ein Dutzend verschiedener Hersteller für die Sensoren. Bisher habe ich nur positive Rückmeldung über die CUB Sensoren gehört.
Bei mir hatte die ATU-Werkstatt zunächst Sensoren von "Alligator" verbaut. Diese ließen sich jedoch nicht klonen bzw. wurden nicht vom ZOE erkannt. Und das, obwohl ZOE ausdrücklich auf der Kompatibilitätsliste steht.

Dann wurden auch bei mir auf meinen Wunsch die CUB Sensoren verbaut, die seitdem problemlos funktionieren. In 2 Minuten waren sie geklont, und wurden sofort vom Fahrzeug erkannt.
Nissan Leaf + Renault Twizy + 11,1kWp PV
palim_palim
 
Beiträge: 389
Registriert: Do 27. Aug 2015, 16:30
Wohnort: wild wild west

Re: RDKS / TPMS Sensoren

Beitragvon goE » Do 19. Jan 2017, 08:56

slowdown hat geschrieben:
Nachdem ich jetzt auch Probleme mit einem neuen Winterräder-Satz habe (der Händler hat mit die VDO-Sensoren mit einer speziellen Renault-Codierung verkauft), würde ich das Anlernen gerne selbst in die Hand nehmen. Angeblich gibt es dafür eine Prozedur ähnlich dem Showroom-Reset. Beschrieben war die im Diagnose-Gerät eines anderen Reifenhändlers. Ob dazu auch die OBD-Schittstelle zum Einsatz kommt, weiß ich nicht. Falls ja müsste man doch mit dem Debugging-Mode von CAN-ZE den entsprechenden Befehl absetzen können. Hat sich damit schon mal jemand beschäftigt?


Hi,
nimm doch diesen Weg, brauchst nur ein leistungsfähiges Interface und hast nebenbei noch Schreibzugriff auf alle anderen ecus.
super schnelles Interface
Soft

picture1.jpeg


Die Zoe BCM kommt ja vom Megane.
Guckst du Megane 4, gibt es auf einmal ID Speicher für Sommer und Winter :lol:

picture2.jpg
goE
 
Beiträge: 88
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 22:44

Re: RDKS / TPMS Sensoren

Beitragvon zoe2015 » Fr 20. Jan 2017, 19:34

goE hat geschrieben:
slowdown hat geschrieben:
Nachdem ich jetzt auch Probleme mit einem neuen Winterräder-Satz habe (der Händler hat mit die VDO-Sensoren mit einer speziellen Renault-Codierung verkauft), würde ich das Anlernen gerne selbst in die Hand nehmen. Angeblich gibt es dafür eine Prozedur ähnlich dem Showroom-Reset. Beschrieben war die im Diagnose-Gerät eines anderen Reifenhändlers. Ob dazu auch die OBD-Schittstelle zum Einsatz kommt, weiß ich nicht. Falls ja müsste man doch mit dem Debugging-Mode von CAN-ZE den entsprechenden Befehl absetzen können. Hat sich damit schon mal jemand beschäftigt?


Hi,
nimm doch diesen Weg, brauchst nur ein leistungsfähiges Interface und hast nebenbei noch Schreibzugriff auf alle anderen ecus.
super schnelles Interface
Soft

picture1.jpeg


Die Zoe BCM kommt ja vom Megane.
Guckst du Megane 4, gibt es auf einmal ID Speicher für Sommer und Winter :lol:

picture2.jpg


Hat das schon jemand real am Zoe probiert?
Funktioniert das?
Zoe Zen Q210, perlmuttschwarz, EZ 12/14 seit 01/15
Peugeot iOn, kili blau metallic, EZ 10/11 seit 04/16
Tesla Model ≡, reserviert 04/16
Verkauft: Twizy Technic, foliert in blau-grün, EZ 04/12 von 03/14 bis 12/16
Benutzeravatar
zoe2015
 
Beiträge: 100
Registriert: Di 6. Jan 2015, 01:04
Wohnort: Sörup

Re: RDKS / TPMS Sensoren

Beitragvon goE » So 22. Jan 2017, 10:42

Hi,
das funktioniert, das machen die im Werk auch so.
Nur das hier modifiziert ist, weil das originale Interface nicht erhältlich ist.
Ein normaler ELM327 kann bei manchen Funktionen schwächeln. Deswegen ist oben ein Interface mit schnellerem Chip verlinkt.
http://www.obdsol.com/downloads/stn1110_vs_elm327.pdf
Nun aber los, sofort testen :D
goE
 
Beiträge: 88
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 22:44

Re: RDKS / TPMS Sensoren

Beitragvon slowdown » Mo 23. Jan 2017, 19:03

Verstehe ich das richtig: Es gibt demnach beim Zoe Speicherplätze für 8 Sensor-IDs?
Könnten die dann nicht einfach vom Freundlichen richtig genutzt werden? Einmal Anlernen zahl ich dann gerne!
seit 06/2016: Zoe Q210 | EZ 06/2015
slowdown
 
Beiträge: 34
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 09:03
Wohnort: Metropolregion Nürnberg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Zubehör

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste