ZOE 40 KWh - nach 2 Monaten Akkutausch

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: ZOE 40 KWh - nach 2 Monaten Akkutausch

Beitragvon Twizyflu » Do 20. Apr 2017, 15:38

Zoelibat hat geschrieben:
Twizyflu hat geschrieben:
Beim Thema ZOE sind viele überempfindlich.

Wer hat heute geschrieben, dass man das Ioniq Bashing möglichst unterlassen sollte? :lol:


Man sollte jedes Bashing unterlassen.
Vor allem das Twizyflu Bashing, denn ich hatte ehrlich gesagt mit so gut wie allen Kritikpunkten RECHT. Und zwar nachweislich.
Aber ja ich habs sehr oft "vermeldet". Einfach weil ich weiß wie schnell das alle neuen überlesen und dann ist der Aufschrei wieder groß. So haben nun einige wenigstens gewusst was Sache ist.
Habe mich gerne dafür geopfert.

Hoffe, dass Renault es hinbekommt dann ist es ein gutes Auto!
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22246
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

Re: ZOE 40 KWh - nach 2 Monaten Akkutausch

Beitragvon Obstkiste » Do 20. Apr 2017, 16:25

Pol-Pott hat geschrieben:
Mann-O-Meter - das wußte ich nicht (hatte es in die Schublade ZOE-Bashing geschoben).
- Beste Genesung, Kopf hoch -Tschuldigung.
Verständlich, daß man einen gebrauchten Akku nur noch reparieren kann - allerdings gibt es sicherlich auch Reparatur-Reaktionszeiten, bis das Fahrzeug wandelfähig ist.

"Wenn du möchtest das keine negativen Dinge über den ZOE berichtet werden bist du auch "Wegguck"" --> ach was, ich hab meine leidvollen Erlebnisse verarbeiten müssen. Was nicht geht, muß auf den Tisch.



Besten Dank, bin wieder fast "der Alte". Auch die ZOE ist seit 19.04. wieder am Start. Leider habe ich nicht mitgeteilt bekommen
was genau repariert wurde. Die Steuereinheit musste nach den ersten Messungen im Autohaus dann nach Frankreich zur Reparatur geschickt werden. Es kann somit lt. Kundendiensttechniker der Akku/die Steuereinheit/oder sonst was auch immer
die Ursache gewesen sein.
Was micht etwas nervt ist, das ich trotz "wiederholter Nachfrage" nicht erfahre was genau defekt war, das wüsste das Autohaus auch nicht...
Obstkiste
 
Beiträge: 25
Registriert: Di 31. Jan 2017, 10:58

Re: ZOE 40 KWh - nach 2 Monaten Akkutausch

Beitragvon Obstkiste » Do 20. Apr 2017, 16:27

bm3 hat geschrieben:
Auch ich muss mich entschuldigen wenn du 3 Wochen lang krank warst. Ich hoffe es wird jetzt wieder. Ist wichtiger wie die Zoe. ;)
Da man bis jetzt fast nur Gutes zu den alten Zoe-Akkus gehört hat war das für mich schon etwas ungewöhnlich und suspekt. Wir scheinen ja jetzt schon 2 Fälle hier im Forum zu haben. Bei Renault, naja, man hat jedenfalls den Eindruck das immer wieder etwas Neues zu irgendwelchen Qualitätsproblemen kommt was man so garnicht haben möchte. :(

VG:

Klaus



Hallo Klaus,
Besten Dank, bin wieder fast "der Alte". Auch die ZOE ist seit 19.04. wieder am Start. Leider habe ich nicht mitgeteilt bekommen
was genau repariert wurde. Die Steuereinheit musste nach den ersten Messungen im Autohaus dann nach Frankreich zur Reparatur geschickt werden. Es kann somit lt. Kundendiensttechniker der Akku/die Steuereinheit/oder sonst was auch immer
die Ursache gewesen sein.
Was micht etwas nervt ist, das ich trotz "wiederholter Nachfrage" nicht erfahre was genau defekt war, das wüsste das Autohaus auch nicht...
Obstkiste
 
Beiträge: 25
Registriert: Di 31. Jan 2017, 10:58

Vorherige

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste