Ausfall mehrerer Komponenten

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Ausfall mehrerer Komponenten

Beitragvon NorBÄRt » So 14. Mai 2017, 13:45

Hallo zusammen
Ich habe eine Zoe Intens Bj 10/2015
Gestern ging zuerst der Tempomat nicht mehr, dann Kam ELEC prüfen. Kurze Zeit später kam Bremssytem prüfen, Reifensensoren prüfen, Reifendrucksymbol ist jetzt auch an.Dann fiel die Servolenkung aus und die Geschwindigkeitsanzeige ( nur noch 3 Striche). Das wiederum hängt mit dem Navi zusammen, die Fahrzeugposition wird nur noch ruckartig angezeigt und Kilometer logischerweise nicht mehr gezählt. Dazu gesellt sich, das die Rückfahrsensoren keinen Warnton mehr ausgeben, Kamerabild und die Balken gehen aber. Auch fiel mir auf, das das Lenkrad schloß nicht mehr verriegelt und somit auch nicht entriegelt. Die Rekuperationsanzeige im Tacho geht auch nicht, wohl aber im R-Link.

Bisher habe ich alle Sicherungen kontrolliert, alle ganz. Die Batterie über Nacht abgeklemmt, nichts hat sich verändert.
Fahren tut er normal, Eco-modus geht auch, laden geht ganz normal.
Diese Fehler kamen während der Fahrt innerhalb einer halben Stunde und sie gehen nicht mehr weg. Das Fahrzeug steht, wenn es nicht gefahren wird, in der Garage.

Hat jemand einen Tip?
NorBÄRt
 
Beiträge: 27
Registriert: So 14. Mai 2017, 13:26

Anzeige

Re: Ausfall mehrerer Komponenten

Beitragvon DiLeGreen » So 14. Mai 2017, 15:22

Ich rate mal dass die 12V Batterie, aus welchen Gründen auch immer, zu wenig Spannung hat. Kannst du das messen? Auto sollte dafür aus und eingeschlafen sein.
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 702
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:55
Wohnort: Würzburg

Re: Ausfall mehrerer Komponenten

Beitragvon iOnier » So 14. Mai 2017, 15:29

NorBÄRt hat geschrieben:
Hat jemand einen Tip?


Ist die 12V-Batterie in Ordnung? Die Spannung sollte unbelastet so bei wenigstens 13,5V liegen und wenn Du die "Zündung" einschaltest sollte der DC-DC-Wandler die Batterie laden => dann sollten so 13,8V anliegen. Wenn letzteres nicht der Fall ist, wird die 12V-Batterie nicht nachgeladen. Die Messung sollte man direkt an den Batteriepolen durchführen, ruhig auch an den Polklemmen, eine Spannungsdifferenz dazwischen kann auf Korrosion hinweisen; das kann auch mal ein Problem sein.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2935
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Ausfall mehrerer Komponenten

Beitragvon NorBÄRt » So 14. Mai 2017, 15:37

Hallo

Vielen Dank schon mal für die schnellen Antworten.

Batterie habe ich gemessen und hat 13,48V abgeklemmt wie auch unter Last.
NorBÄRt
 
Beiträge: 27
Registriert: So 14. Mai 2017, 13:26

Re: Ausfall mehrerer Komponenten-gelöst

Beitragvon NorBÄRt » Do 25. Mai 2017, 07:46

So, die Kleine war kurzum in der Werkstatt und verbrachte da 2 Tage. Die Werkstatt konnte mit dem Diagnosegerät keine Fahrzeugkomponenten finden. Die Lösung des Fehlers war ein Massekabel in der Nähe der Batterie nach Entfernen einiger Bauteile. Konnte man so nicht sehen vom Motorraum aus. Wahrscheinlich war das Kabel nicht richtig fest oder korrodiert. Super Werkstatt! War aber auch ein Z.E. Stützpunkt. Sehr zufrieden. Bei anderen Werkstätten hätte ich erst einen Termin in 3 Wochen gehabt. Renault hat den Ersatzwagen verweigert, da ich selbst noch hingefahren bin. Aber man ist ja noch in einem Automobilclub;-)
NorBÄRt
 
Beiträge: 27
Registriert: So 14. Mai 2017, 13:26

Re: Ausfall mehrerer Komponenten

Beitragvon NorBÄRt » Sa 10. Jun 2017, 07:25

Hallo
Jjetzt steht er schon das zweite Mal deswegen in der Werkstatt. Fing genauso an ELEC System prüfen, Tempopilot Prüfen.
Erster Werkstattbesuch war die Fehlerursache angeblich ein Massepunkt unterhalb der Batterie. " 2Wochen später ging es wieder los und jetzt steht er in der Werkstatt, es soll der DC/DC Wandler gewechselt werden. Renault kann dieses Teil nicht komplett liefern, anscheinend sind die Innereien dazu aber da. Die Werkstatt zerlegt das Auto in 15 Stunden komplett um da ran zu kommen( ganzen Motor raus) . In 2 Wochen soll er dann wieder fahren ( es fehlt noch 1 Dichtung aus Frankreich).
Seit 5 Jahren verkauft Renault dieses Auto und sind nicht in der Lage diverse Komponenten zuverlässiger zu fertigen?
Jetzt ist das Fahrzueg seit 3 Monaten in meinem Besitz und 1 Monat in der Werkstatt, toll! Das hatte ich bei keinem anderen Fahrzeug bisher auch nicht beim E-Auto!
NorBÄRt
 
Beiträge: 27
Registriert: So 14. Mai 2017, 13:26

Re: Ausfall mehrerer Komponenten

Beitragvon Twizyflu » Do 3. Aug 2017, 14:57

NorBÄRt hat geschrieben:
Hallo
Jjetzt steht er schon das zweite Mal deswegen in der Werkstatt. Fing genauso an ELEC System prüfen, Tempopilot Prüfen.
Erster Werkstattbesuch war die Fehlerursache angeblich ein Massepunkt unterhalb der Batterie. " 2Wochen später ging es wieder los und jetzt steht er in der Werkstatt, es soll der DC/DC Wandler gewechselt werden. Renault kann dieses Teil nicht komplett liefern, anscheinend sind die Innereien dazu aber da. Die Werkstatt zerlegt das Auto in 15 Stunden komplett um da ran zu kommen( ganzen Motor raus) . In 2 Wochen soll er dann wieder fahren ( es fehlt noch 1 Dichtung aus Frankreich).
Seit 5 Jahren verkauft Renault dieses Auto und sind nicht in der Lage diverse Komponenten zuverlässiger zu fertigen?
Jetzt ist das Fahrzueg seit 3 Monaten in meinem Besitz und 1 Monat in der Werkstatt, toll! Das hatte ich bei keinem anderen Fahrzeug bisher auch nicht beim E-Auto!


Und was hat sich bis jetzt so ergeben?
Mein Beileid übrigens zu dieser Erfahrung.
Ich hab es auch erst nach dem 2. ZOE kapiert die Finger zumindest von Neuwagen ZOEs zu lassen.
Es gibt noch einen Q210 03/2013 und der hat nix - proforma halber den Motor tauschen lassen bei 66.000 km.

Die alten sind also doch die Besten...
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21927
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Ausfall mehrerer Komponenten

Beitragvon AbRiNgOi » Do 3. Aug 2017, 15:34

Twizyflu hat geschrieben:
proforma halber den Motor tauschen lassen bei 66.000 km.


Wie war Deine Argumentation? Wo wurde der Motor getauscht? Mein Freundlicher hört wohl schlecht, aber er sagt, dass die Fahrzeuge nach 60.000km alle so klingen. Ich würde das gerne erledigen, bevor der Wagen 5 Jahre ist....
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 75.500 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3689
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Ausfall mehrerer Komponenten

Beitragvon Helfried » Do 3. Aug 2017, 15:39

Twizyflu hat geschrieben:
Ich hab es auch erst nach dem 2. ZOE kapiert die Finger zumindest von Neuwagen ZOEs zu lassen.


Das überrascht uns jetzt. ;)
Der Thread ist schon ein wenig älter.
Helfried
 
Beiträge: 7705
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Ausfall mehrerer Komponenten

Beitragvon Twizyflu » Do 3. Aug 2017, 16:08

Nun wir hörten es schon vor knapp 1 Jahr als wir nach Wien gefahren sind.
Bei 50-60 km/h und leichtem Beschleunigen.
Das charakteristische "futuristische" Kreissägen-Geräusch.

In OÖ beim Händler hieß es dann: Ne man hört nichts aber man werde halt das (verfärbte) Differentialöl (Getriebe) tauschen (oder was auch immer das ist). Mehr mache man aber nicht.
Dann habe ich gesagt: Ne wir fragen woanders nochmal nach und dort erzählten wir die Geschichte und es hieß auch: Naja man hört nicht soviel bzw. es sei so nix. Und dann sagten wir: Ja es wurde in OÖ schon das Öl getauscht.

Und dann kam nach 1 Tag in der Werkstatt der Anruf: Antrieb werde komplett getauscht.
Grund: Nach den 700 km nicht einmal seit dem letzten Öltausch, war es bereits wieder verfärbt und das war der ausschlaggebende Grund.
Nun ist Ruhe. Sehr toll :)

@Helfried
Die Aussage hast du sicher irgendwo als Copy-Paste gespeichert gell :P
Schon gut. Bin schon wieder fertig.
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21927
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige


Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste