12V am Ende ... geplante Obsoleszenz?

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: 12V am Ende ... geplante Obszoleszenz?

Beitragvon kingfisher » So 29. Mai 2016, 22:01

@wp-qwertz,

ja genau die....aber mit dem Fehlercode löschen scheint ja wohl für den Batteriewechsel nicht erforderlich zu sein, wenn man den Thread komplett liest - Ist dennoch interessant, was die APP alles kann aber das ist Off-Topic, dazu gibt es einen separten Thread hier im Forum.

@Berndte - danke für die Hinweise, wer lesen kann ist klar im Vorteil :-)
Benutzeravatar
kingfisher
 
Beiträge: 40
Registriert: Fr 6. Sep 2013, 20:43

Anzeige

Re: 12V am Ende ... geplante Obszoleszenz?

Beitragvon wp-qwertz » Mo 30. Mai 2016, 09:58

also, ich habe meine batterie leider vom freundlichen wechseln lassen, der mir mitteilte, dass das auch besser sei, weil er dann gleich die dadruch entstehenden fehler im system löschen könnte.
es wäre ja doof - so der freundliche - wenn ich die batterie wechsel und dann zu ihm müsste, um die fehler löschen zu lassen...

und weil ich ggf. das nächste mal selber wechseln möchte, wäre eine anleitung, wie ich fehler im system selber löschen kann, für mich (hier, wo auch immer im forum - gibt es hierzu ein thema? wenn ja, wo?) hilfreich. :D grüße.
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5111
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: 12V am Ende ... geplante Obszoleszenz?

Beitragvon Karlsson » Mo 30. Mai 2016, 13:30

Du musst da keine Fehler löschen lassen, ging bei mir alles ohne. Und das kannst Du auch selbst - ganz sicher.
Abgesehen davon, dass Du dann nur 50-70€ für den Akku bezahlst, der in der Werkstatt erheblich teurer sein dürfte. Und das ist dann Varta.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14397
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: 12V am Ende ... geplante Obszoleszenz?

Beitragvon wp-qwertz » Mo 30. Mai 2016, 15:01

ja, beim nächsten tausch (steht das eigentlich irgendow online, wann das dran ist? denn nötig war es bei mir nicht: eine woche VOR dem tausch, sagte der freundliche mir noch, dass die batterie ok sei und es schwachsinn wäre, die jetzt zu tauschen. dabei zeigte er mir noch einen beleg über die qualität der batterie. erst im zuge der heizungs-recherche (warum die nicht funzt), hieß es dann: muss getauscht werden...) werde ich das auf alle fälle selber probieren.
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5111
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: 12V am Ende ... geplante Obszoleszenz?

Beitragvon kingfisher » So 5. Jun 2016, 21:02

Ich habe den Text von Turbothomas als Basis genutzt (ich hoffe das war ok, Turbothomas :) ) und ein paar Bilder und meine Anmerkungen hinzugefügt - alles bitte auch eigenes Risiko und eigene Gefahr!

Es ist aber tatsächlich in ca. 8 Minuten zu erledigen.... jetzt funktioniert alles wieder super und ich musste tatsächlich keine Fehlermeldungen auslesen oder löschen, der Wechsel war schnell und einfach durchzuführen.

ZOE_12V_Batterie_Wechsel.JPG
Benutzeravatar
kingfisher
 
Beiträge: 40
Registriert: Fr 6. Sep 2013, 20:43

Re: 12V am Ende ... geplante Obszoleszenz?

Beitragvon wp-qwertz » So 5. Jun 2016, 21:55

super. kann das jemand ins wiki setzen?!
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5111
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: 12V am Ende ... geplante Obszoleszenz?

Beitragvon barneby » So 5. Jun 2016, 22:29

Wer ist das - jemand ?
Machs doch selber !
barneby
 

Re: 12V am Ende ... geplante Obszoleszenz?

Beitragvon novalek » So 5. Jun 2016, 22:57

Was ist wann dran - einfach den Wartungsplan angucken - 12Volt-Wechsel steht so auch explizit in der Bedienungsanleitung. Guck ich auf mein Zigarrenvoltmeter, stehen da immer, niemals weniger als reichlich 13,2 13,3 Volt an - sollten die auch an den Batteriepolen ankommen, hielte ich das wegen der Gasung nicht für super geschickt.

Mit meinem kümmerlichen Sachverstand, würde ich die Vorgehensweise der Checkliste in jene der Schraubertechnik einordnen.
Leider fehlt jegliche Berücksichtigung der notwendigen Erwartungen der etwa 15 - 20 Steuerungen des Fahrzeugs an geordnete Abschaltreihenfolge (solche Eingriffe werden im Diagnoseprotokoll für Fragen der Garantie ohnehin festgehalten, mit Tag und Stunde).
Weitere Fragestellung, wie wirkt sich ein Zufallskontakt der Plusklemme mit Masse auf das Fahrakku-Rückladesystem aus, denn wann der Fahrakku die Blei-Akkuladung betreibt, mag nur zu 80% durch Erfahrungswerte bekannt sein. Ich hab nur beobachet, daß ZOE-Elektrikarbeiten häufig mit Abnabeln des Fahrakkus verbunden scheinen.

Ich mach so'n Kram wegen eines 50-100 Euro Teils schon garnicht, weil schon eine einzelne zerschossene xyz-Steuerung gut 500 - 2000 Euro kosten kann und auf dem 2ten ZOE-Gebrauchteilemarkt niemals erhältlich ist / sein wird.
novalek
 

Re: 12V am Ende ... geplante Obszoleszenz?

Beitragvon wp-qwertz » Mo 6. Jun 2016, 08:03

barneby hat geschrieben:
Wer ist das - jemand ?
Machs doch selber !

denkst du ernsthaft dass ich darum gebeten hätte, wenn ich es hätte selber machen können? :shock:
komme leider nicht so gut klar mit dem wiki - finde es aber eine klasse einrichtung, in die jede lösung hinein sollte :!: findest du nicht?
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5111
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: 12V am Ende ... geplante Obszoleszenz?

Beitragvon Michael_Ohl » Mo 6. Jun 2016, 08:30

Bei 13,2-13,3 Volt tritt bei Bleibatterien kein Gasung auf. Die setzt in der Regel bei 14,4 Volt ein. Bei Gelbatterien wird 13,2-13,3 Volt oft als Dauerspannung im Pufferbetrieb angegeben und 13,5-13,7 Volt zu vollständigen Aufladung ab nicht im Dauerbetrieb.
Die Aussage mein letzte Autobatterie hat aber 7 Jahre gehalten ist auch irgendwie ohne jede Aussagekraft, da bei vielen Autos z.B. 80Ah eingebaut werden, in unserem Klimagewandelten "Winter" aber einen 10Ah Batterie das Auto noch sicher Starten kann. Wer ein Auto mit Start- Stopp System fährt, und dieses nicht nur wegen des Steuervorteils darf spätestens nach drei Jahren seine Batterie tauschen, das das System erst ab einer zu 80% gefüllten Batterie arbeitet und daher nach 3 Jahren gar nicht mehr arbeitet.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 1048
Registriert: So 1. Mär 2015, 23:58

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dimmig und 5 Gäste