ZOE LED H7 Hauptscheinwerfer Umbau (nicht gem.STVO !)

Serienmäßig ist dir der Renault ZOE zu langweilig? Hier geht es um besser, schneller, weiter, schöner

Re: ZOE LED H7 Hauptscheinwerfer Umbau (nicht gem.STVO !)

Beitragvon TomTomZoe » Fr 2. Dez 2016, 00:22

STEN hat geschrieben:
Adapternase nach unten, die LED-Flächen sind dann nach links und rechts ausgerichtet.

Und 1-2 Grad Abweichung zur horizontalen bei minimal verdrehtem Einbau (ohne Adapterring ist ja die Einbauposition nicht mehr fixiert) spielt dann keine Rolle weil es ein Linsenscheinwerfer ist?
Und eine Einstellung der Scheinwerfer nach Lampenwechsel wie sonst üblich ist bei Linsenschwerfer nicht empfohlen?
Ich frage darum weil ich bisher nur an konventionellen Scheinwerfern die Lampen (H1 bzw. H7) gewechselt habe.
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- und Batterieupdate. Seit 08/2016 schon 37t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
AMP+-ERAe reserviert am 23. Juni :roll:
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 915
Registriert: Do 25. Aug 2016, 13:22

Anzeige

Re: ZOE LED H7 Hauptscheinwerfer Umbau (nicht gem.STVO !)

Beitragvon STEN » Fr 2. Dez 2016, 01:55

TomTomZoe hat geschrieben:
Und 1-2 Grad Abweichung zur horizontalen bei minimal verdrehtem Einbau (ohne Adapterring ist ja die Einbauposition nicht mehr fixiert) spielt dann keine Rolle weil es ein Linsenscheinwerfer ist?
Und eine Einstellung der Scheinwerfer nach Lampenwechsel wie sonst üblich ist bei Linsenschwerfer nicht empfohlen?
Ich frage darum weil ich bisher nur an konventionellen Scheinwerfern die Lampen (H1 bzw. H7) gewechselt habe.



Wenn Du die neue Birne einsetzt (übrigens, mit Adapterring) und auf Anschlag in die Arretierung drehst, ist alles in Ordnung.
Und bitte, wer geht zum Scheinwerfer einstellen, wenn er ein Leuchtmittel ausgetauscht hat ?
Ich persönlich wollte es nur nachsehen lassen, da ich der erste war, der diesen LED- Umbau durchgeführt hat, und es eine abweichende Leuchtmitteltechnologie war.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2731
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 15:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: ZOE LED H7 Hauptscheinwerfer Umbau (nicht gem.STVO !)

Beitragvon joschka » Fr 2. Dez 2016, 07:23

Warum (bewusst ganz naiv mal nachgefragt) gibts sowas eigentlich nicht MIT segen vom tuev?

wenn die lichtausbeute und lichtfeld so gigantisch sind und die teile nun noch stabil bzw haltbar genug f den sicheren betrieb ... ja woran klemmts denn dann eigentlich.... :?:
gruesse aus dem sueden 8-)
joschka

ze40 seit 24.03.17
Benutzeravatar
joschka
 
Beiträge: 234
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 07:19
Wohnort: Göppingen

Re: ZOE LED H7 Hauptscheinwerfer Umbau (nicht gem.STVO !)

Beitragvon Mike » Fr 2. Dez 2016, 11:34

Kennt jemand eine Bezugsquelle für die HID Einbauklammern der ZOE (außer Renault)?
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 1998
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Re: ZOE LED H7 Hauptscheinwerfer Umbau (nicht gem.STVO !)

Beitragvon Pelle_HB » Fr 2. Dez 2016, 11:53

U.a. daran, dass auf unseren Scheinwerfern nur Halogenlampen frei gegeben sind.
Hatte mich damit mal beschäftigt.

Selbst wenn man die 2000 lm Variante nimmt, bei der man keine automatische leuchtweitenregulierung sowie der scheinwerferwaschanlage braucht, muss das leuchtmittel immer noch mit dem Scheinwerfer zusammen geprüft und freigegeben werden.




Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Sonnenseite http://www.sonnenseite.com/de/
Energiewende TV http://www.warroom.tv/

ZOE (Q210) Intens (Bj 07/2014) ab 09.11.2015
GM EV-1 :twisted: time for revenge :twisted:
Reservierung Tesla Modell ≡ am 21.04.2016
Benutzeravatar
Pelle_HB
 
Beiträge: 275
Registriert: Mi 8. Apr 2015, 20:22
Wohnort: Bremen-Nord

Re: ZOE LED H7 Hauptscheinwerfer Umbau (nicht gem.STVO !)

Beitragvon Tho » Fr 2. Dez 2016, 12:57

joschka hat geschrieben:
Warum (bewusst ganz naiv mal nachgefragt) gibts sowas eigentlich nicht MIT segen vom tuev?

wenn die lichtausbeute und lichtfeld so gigantisch sind und die teile nun noch stabil bzw haltbar genug f den sicheren betrieb ... ja woran klemmts denn dann eigentlich.... :?:

Es müsste "nur" ein lichttechnisches Gutachten über den Scheinwerfer in Verbindung mit dem Leuchtmittel gemacht werden.
Kostenpunkt: ungefähr eine gebrauchte Zoe ;)
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5350
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: ZOE LED H7 Hauptscheinwerfer Umbau (nicht gem.STVO !)

Beitragvon Toumal » Fr 2. Dez 2016, 12:57

Gilt das genauso in Oesterreich? Oder gibt es da unterschiede?
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1557
Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:11

Re: ZOE LED H7 Hauptscheinwerfer Umbau (nicht gem.STVO !)

Beitragvon Karlsson » Fr 2. Dez 2016, 13:21

Mike hat geschrieben:
Kennt jemand eine Bezugsquelle für die HID Einbauklammern der ZOE (außer Renault)?

Die Werkstatt sagte mir die Klammern gäbe es nur zusammen mit dem Scheinwerfer :shock:
Zoe Q210 seit 06/15, elektrischer Erstwagen mit Langstreckeneignung, großem Kofferraum und AHK für max 20k€ als 2-jähriger mit max 30tkm gesucht
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 11919
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: ZOE LED H7 Hauptscheinwerfer Umbau (nicht gem.STVO !)

Beitragvon joschka » Fr 2. Dez 2016, 14:34

ok ... aber fuer die industrie duerfte son gutachten ja standard sein ... wieso dann grad bei nem elektro wos auf jedes kleine watt ankommt dann nich gleich mit led...... :?:
gruesse aus dem sueden 8-)
joschka

ze40 seit 24.03.17
Benutzeravatar
joschka
 
Beiträge: 234
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 07:19
Wohnort: Göppingen

Re: ZOE LED H7 Hauptscheinwerfer Umbau (nicht gem.STVO !)

Beitragvon NoComment » Fr 2. Dez 2016, 18:27

So, hab jetzt mein Set von Amazon ebenfalls eingebaut. Ich muss mich konzentrieren um hier nicht positive Kraftausdrücke zu posten, um so viel geiler ist das Licht. Klar, ein Spitzen-Xenon-Äquivalent wird da vorn nie rauskommen, aber das ist schon extrem brauchbar, was sich da jetzt vorne abspielt. Und geblendet hat sich offenbar auch noch keiner gefühlt. Da ich oft im Dunkeln fahre ist das eine Offenbarung! Vielen Dank für die Tipps hier!

PS: Ich hab in die Mitte der Gummiabdeckungen des Scheinwerferrückteils dann mit einem Teppichmesser kleine (ca fingerdick) Öffnungen rausgeschnitten, die beiliegenden Pfropfen rein und die Metallwürste/Kühlstreifen da durch gezogen (diese Pfropfen sind ja genau dazu da). Meiner Meinung nach ist das auch wichtig, denn damit wird die Last dieser Kühlstreifen von der Halterung im Scheinwerfer weg genommen.
seit 03/2017: Hyundai Ioniq Electric
07/2016 - 02/2017: Renault Zoe Q210 Intense, Ladertausch, BMS-Update, davor 83% SoH nach nur 3.000km
seit 07/2012: VW Sharan Sky, ganz ein böser Diesel-Verbrenner, es wird der letzte Verbrenner gewesen sein
NoComment
 
Beiträge: 395
Registriert: Di 25. Jun 2013, 14:21
Wohnort: Niederösterreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Modifikationen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast