Batterie extern beheizen?!

Serienmäßig ist dir der Renault ZOE zu langweilig? Hier geht es um besser, schneller, weiter, schöner

Re: Batterie extern beheizen?!

Beitragvon Tho » Sa 11. Feb 2017, 21:36

Die Österreichischen haben keine...
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6845
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: Batterie extern beheizen?!

Beitragvon Bullit » So 12. Feb 2017, 11:56

Hier ist noch ein Video von Renault über die Zoebatterie und zukünftige Entwicklung der Batterien.

https://youtu.be/N6sRWGjFx5w
Renault Zoe R240 Zen weiß seit 10/2016
Bullit
 
Beiträge: 86
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 21:01

Re: Batterie extern beheizen?!

Beitragvon panoptikum » So 12. Feb 2017, 13:48

Schüddi hat geschrieben:
Und ich bezweifle das die 40W reichen in einer zugigen Garage.

Diese Heizung erwärmt nicht die Luft, die weggeblasen wird, sondern durch Infrarotstrahlung die Gegenstände.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1317
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 13:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Batterie extern beheizen?!

Beitragvon NoComment » So 12. Feb 2017, 13:52

Und der Wind, der am Akkuboden entlang streicht kühlt den Boden sofort wieder ab.
seit 03/2017: Hyundai Ioniq Electric
07/2016 - 02/2017: Renault Zoe Q210 Intense, Ladertausch, BMS-Update, davor 83% SoH nach nur 3.000km
seit 07/2012: VW Sharan Sky, ganz ein böser Diesel-Verbrenner, es wird der letzte Verbrenner gewesen sein
NoComment
 
Beiträge: 400
Registriert: Di 25. Jun 2013, 14:21
Wohnort: Niederösterreich

Re: Batterie extern beheizen?!

Beitragvon panoptikum » So 12. Feb 2017, 13:55

Die Infrarotstrahlung dringt vielleicht auch ins Innere der Batterie.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1317
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 13:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Batterie extern beheizen?!

Beitragvon NoComment » So 12. Feb 2017, 14:24

Durch Alu?????
seit 03/2017: Hyundai Ioniq Electric
07/2016 - 02/2017: Renault Zoe Q210 Intense, Ladertausch, BMS-Update, davor 83% SoH nach nur 3.000km
seit 07/2012: VW Sharan Sky, ganz ein böser Diesel-Verbrenner, es wird der letzte Verbrenner gewesen sein
NoComment
 
Beiträge: 400
Registriert: Di 25. Jun 2013, 14:21
Wohnort: Niederösterreich

Re: Batterie extern beheizen?!

Beitragvon HubertB » So 12. Feb 2017, 14:47

Ich glaube nicht das Infrarotstrahlung das Metallgehäuse nennenswert durchdringen kann.
Setz Dich mal vor eine Wärmelampe und halte ein Stück Alufolie dazwischen.
Selbst ein Blatt Papier reduziert die Strahlungsleistung erheblich.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2588
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Batterie extern beheizen?!

Beitragvon NoComment » So 12. Feb 2017, 14:58

Wer schon mal die goldenen Rettungsdecken, die nix anderes wie Alufolie mit einer dünnen Plastischicht sind, gesehen hat, in die Verletzte gewickelt werden, weiß was mit Infrarotstrahlung passiert die auf diese dünne Folie trifft: sie wird nicht durchgelassen, sondern reflektiert dort. Deshalb kühlt der Verletzte nicht aus.

Und jetzt ratet mal was passiert wenn man einen Infrarotstrahler auf das Aluminiumgehäuse des Zoe-Akkus richtet.

http://www.fantacine.com/D7X26Q9GP/
seit 03/2017: Hyundai Ioniq Electric
07/2016 - 02/2017: Renault Zoe Q210 Intense, Ladertausch, BMS-Update, davor 83% SoH nach nur 3.000km
seit 07/2012: VW Sharan Sky, ganz ein böser Diesel-Verbrenner, es wird der letzte Verbrenner gewesen sein
NoComment
 
Beiträge: 400
Registriert: Di 25. Jun 2013, 14:21
Wohnort: Niederösterreich

Re: Batterie extern beheizen?!

Beitragvon Bullit » So 12. Feb 2017, 15:42

Das Aluminium so ein guter Reflektor für IR ist war mir nicht bekannt! Wenn doch eine Wärme entsteht, dann wohl nur durch die Erwärmung der Wärmeplatte selbst. Da die die Wärmeplatte nur aufgeklebt betrieben werden darf, geht sie zurück (falls es für das Storno zu spät war). Ich habe noch eine alte Wärmedecke 60x130 230V. Mal sehen ob ich die wasserdicht bekomme und sie gegen den Akkuboden pressen kann.
Renault Zoe R240 Zen weiß seit 10/2016
Bullit
 
Beiträge: 86
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 21:01

Re: Batterie extern beheizen?!

Beitragvon panoptikum » So 12. Feb 2017, 18:55

Ok, das mit dem Alu-Boden klingt plausibel. Dann ist die IR-Heizung ungeeignet.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1317
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 13:30
Wohnort: Graz Ost

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Modifikationen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast