zukünftiges zum Akku von Dialog Deutschland

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

zukünftiges zum Akku von Dialog Deutschland

Beitragvon Turbothomas » Di 27. Mai 2014, 19:31

"Die neue Generation der Batterien, wird in ca. 2 -3 Jahren zur Verfügung stehen. Diese sollen eine Reichweite von ungefähr 300 Km haben. Nach heutigem Stand möchte Renault den Kunden dann die neue Generation der Batterien anbieten, die Batteriemiete bleibt gleich und die Kunden sollen die Option haben die neue Generation der Batterie zu erhalten oder für eine geringere Batteriemiete die „alte“ Batterie weiter zu nutzen. "

Ich bin mit Dialog.Deutschland gerade wegen dem Alzheimer im Gespräch, wobei auch der Akku von mir angesprochen wurde. Das ist das jetzige Statement seitens Renault dazu.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1538
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Re: zukünftiges zum Akku von Dialog Deutschland

Beitragvon Thorsten » Di 27. Mai 2014, 21:41

Das entspricht auch meinem Erkenntniss-Stand.
Aber könntest du bitte die Quelle dazu einstellen.
Ich habe gesuchst, aber nichts gefunden um das Renault-Modell zu belegen.

Thorsten
Und im Übrigen glaube ich an das reine E-Auto. Hybride sind eine vorübergehende Erscheinung.
Benutzeravatar
Thorsten
 
Beiträge: 302
Registriert: Do 12. Dez 2013, 13:14
Wohnort: Stadtallendorf / Schweinsberg

Re: zukünftiges zum Akku von Dialog Deutschland

Beitragvon Turbothomas » Mi 28. Mai 2014, 05:03

Quelle ist ein Renault-Mitarbeiter vom Dialog Deutschland aus einer Mail zu meinem Zoe-Problem. Was willst Du noch mehr als Quelle wissen? Den Auszug daraus habe ich als Zitat einkopiert.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1538
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Re: zukünftiges zum Akku von Dialog Deutschland

Beitragvon lingley » Mi 28. Mai 2014, 05:39

Wenn diesen Worten Taten folgen wäre ich schwer beeindruckt.
300km und 43er AC ! das ist der Break Even ... 8-)
Habe eh vor mein ZOE bis zum TÜV Scheidungstermin zu fahren.
lingley
 

Re: zukünftiges zum Akku von Dialog Deutschland

Beitragvon Thorsten » Mi 28. Mai 2014, 07:40

Turbothomas hat geschrieben:
Quelle ist ein Renault-Mitarbeiter vom Dialog Deutschland aus einer Mail zu meinem Zoe-Problem.


Aha. Sorry. Das hatte ich nicht ganz verstanden.

Wenn Renault das so durchzieht, sind sie vorneweg. Über den Wertverlust eines E-Autos der
"ersten" Generation müssen sich dann nur noch die Fahrer anderer Marken Gedanken machen. :mrgreen:

Thorsten
Und im Übrigen glaube ich an das reine E-Auto. Hybride sind eine vorübergehende Erscheinung.
Benutzeravatar
Thorsten
 
Beiträge: 302
Registriert: Do 12. Dez 2013, 13:14
Wohnort: Stadtallendorf / Schweinsberg

Re: zukünftiges zum Akku von Dialog Deutschland

Beitragvon Turbothomas » Mi 28. Mai 2014, 08:13

Hallo Thorsten,

das hatte ich Dialog Deutschland so vor ca 2-3 Monaten erklärt. Die Umsetzung von Kundenvorschlag zur Umsetzung geht da sehr flott. Da können sich die dt. Autobauer mehr als eine Scheibe abschneiden (i3 mit 22kW AC-Schnelladeoption serienmäßig ohen Aufpreis?).

BTW auf der Baumesse in Stuttgart im März hatte ich einem MB-Verkäufer mitgeteilt, dass Tesla-Ladetschnik mit 1*11kW doch ein starker Rückschritt sei (aus Zoe-Sicht mit 43kW). Danach war ich bei Tesla in S-Weilimdorf und dort wurde mir dann erklärt das zwei Supercharger 2*11kW können also 22kW. Insofern ist die kleine Französin der derzeit schnellste Wechselstromlader weltweit. :P :idea: Aus Wechselstrom-Ladesicht wäre also selbst Tesla Model S ein Rückschritt :oops:

Bin gespannt wann MB die B-Klasse sereinemäßig und ohne Aufpreis mit 22kW-Tesla-Ladetschnik aufrüstet. :o

Eins darf dabei nicht vergessen werden: Wenn 210km Reichweite heute (Zoe) mit 22kWh-Akku realisiert werden, dann bedeuten 300km-Reichweite einen 33kWh-Akku. Den bekomme ich dann mit der 22kW-Wallbox nicht mehr in einer Stunde geladen, das werden dann auch 1,5h.... :oops:
Selbst ein 43kW-Anschluß muß dann 45 statt 30 MIn auf 80%SOC Energie liefern.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1538
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Re: zukünftiges zum Akku von Dialog Deutschland

Beitragvon Elektrolurch » Mi 28. Mai 2014, 09:35

Also wenn das so kommt mit dem Akku-Upgrade zum unveränderten Mietpreis, wäre das wirklich Klasse und ein Coup ohnegleichen! :thumb:

Aber eine inoffizielle Mail ist mir da als belastbare Quelle zu wenig. Ich glaube das erst, wenn ich eine entsprechende Änderung meines Batteriemietvertrages von Renault gegengezeichnet vor mir auf dem Tisch liegen habe.

Als ich im Jahr 2000 einen Erdgas-Multipla kaufte, erzählten sie mir auch, dass die Kosten für den nach 10 Jahren fälligen Gasflaschentausch von Fiat übernommen würden. Als es dann soweit war, konnte sich niemand mehr an eine solche Zusage erinnern. (Ich war auch ein bisschen blauäugig und hatte im Begeisterungstaumel versäumt, mir das schriftlich geben zu lassen.) Am Ende überstiegen die veranschlagten Kosten für den Gasflaschentausch den Restwert des Wagens. :o

Also, wann kommen die Vertragsänderungen?
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: zukünftiges zum Akku von Dialog Deutschland

Beitragvon Blitz » Mi 28. Mai 2014, 14:56

Elektrolurch hat geschrieben:
Aber eine inoffizielle Mail ist mir da als belastbare Quelle zu wenig. Ich glaube das erst, wenn ich eine entsprechende Änderung meines Batteriemietvertrages von Renault gegengezeichnet vor mir auf dem Tisch liegen habe.

Wohl wahr. Zunächst mindestens eine hochrangige öffentliche Verlautbarung in einem anerkannten zitierfähigen Medium. :!:
Emission impossible
Zoe Intens weiss seit 27.9.13, REW 11 kW Box, PV 10 kWp neu und 1,4 kWp alt (20 J)
Blitz
 
Beiträge: 222
Registriert: Do 25. Jul 2013, 21:24
Wohnort: Deutschland 72415 Grosselfingen

Re: zukünftiges zum Akku von Dialog Deutschland

Beitragvon Twizyflu » Do 29. Mai 2014, 23:43

Naja aber ich denke das werden sie bringen müssen wenn sie weiter mitspielen wollen.
Warum? Andere bringen diese EVs mit den Reichweiten.
180 km oder 150 sind dann unattraktiv.
Außer der Preis geht massiv runter.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18823
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: zukünftiges zum Akku von Dialog Deutschland

Beitragvon TeeKay » Fr 30. Mai 2014, 07:44

Wenn Audi dem neuen A6 3.0 TDI 350PS statt 250PS spendiert, dann muss BMW in deinen alten 5er noch lange nicht den neuen 535D einbauen. Wenn du 350PS im BMW haben willst, dann kaufst du dir den neuen 5er.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: miisakissa und 4 Gäste