Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon Twizyflu » Mo 18. Nov 2013, 22:05

Aber was kann man dann damit anfangen konkret?
Der Akku ist ja dann trotzdem nicht mehr gewärmt oder gekühlt als sonst?
Oder damit man wenigstens sieht wann die Temperatur fürs schnelle Laden endlich erreicht ist?
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18806
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon umberto » Di 19. Nov 2013, 21:33

Curio hat geschrieben:
und dann "normal" die Schnelladung durchführen?


Doch, die beschleunigte Ladung läuft schon normal - bei mir verlängern sich die Ladezeiten nur um ca. 10 min, siehe Grafik. Die roten Punkte sind aus dem November, wo die Temperaturen hier um die 3°C liegen. Ich lade eigentlich immer direkt nach der Ankunft in der Garage, da ist die Zoe meist nur 5 km gefahren.

ladezeiten2.png
Ladezeiten 11 kW RWE Box
ladezeiten2.png (6.17 KiB) 412-mal betrachtet


Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon kai » Mi 20. Nov 2013, 18:37

Hi Leute,

heute morgen 0 Grad. Zoe eiskalt.
Lädt mit (20A) -> 13,8kw bzw. 12,2 kw Wirkleistung wie immer. (32A) -> 22kw muss ich noch überprüfen.

Gruß

Kai
Zuletzt geändert von kai am Mi 20. Nov 2013, 19:09, insgesamt 1-mal geändert.
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon STEN » Mi 20. Nov 2013, 19:04

kai hat geschrieben:
Hi Leute,

heute morgen 0 Grad. Zoe eiskalt.
Lädt mit 14kw wie immer.

Gruß

Kai


Wie - wie immer? Wie immer bei Null Grad?
Hast Du eine 22kW Wallbox?
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon kai » Mi 20. Nov 2013, 19:10

Hi Sten,

ich habe die kleinste crOhm Box, die kann ich auf 13A, 16A, 20A und 32A 3-phasig einstellen.
Von jeder Einstellung kenne ich die Wirkleistung, die er sich zieht.

Da ist zumindest bei 20A kein Unterschied zum Sommer.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon STEN » Mi 20. Nov 2013, 20:00

OK - alles klar, wußte nicht, dass Du so komfortabel ausgestattet bist.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon lingley » Mi 20. Nov 2013, 20:27

Hallo @Kai und @STEN
Das könnte ich auch mitschreiben.
Wenn Ihr Interesse daran habt, ermittele ich mal stichprobenartig bei den nächsten Ladungen die tat. gezogene Wirkleistung zur Einstellung der Ladebox. Ich habe diesem Problem bis jetzt keine Bedeutung zugemessen.
lingley
 

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon lingley » Do 21. Nov 2013, 14:29

Ladetest heute ...
Auto steht seit zwei Stunden unbewegt in der Garage.
3p/32A an der Box eingestellt = 22kW
Ladebeginn ...
4°C Außentemperatur
SOC 77%
Anschließend gemessen ...
Ladestrom am Drehstromzähler NUR 16,7 A pro Phase :shock:
kompletter Hausverbrauch bei Ladung NUR 10,7kW, bei mageren 197W vom Dach
(siehe Bild unter Bezug/Lieferzähler Verbrauch)

Faul.png

... ich würde sagen hier ist was faul, weil, dem Akku ist es zu kalt !!!
Schnellladung im Winter eine Utopie ?
Was sagen die Experten dazu ?
lingley
 

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon kai » Do 21. Nov 2013, 15:37

Hi,

würde sagen, deine diagnose ist richtig. Zu kalt, die ZOE Boardelektronik begrenzt.
Ich meine da gehen 21,5kw Wirkleistung "normalerweise" rein.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon lingley » Do 21. Nov 2013, 16:14

kai hat geschrieben:
... "normalerweise"...

Nun, wenn das kein Einzelfall ist, was soll man da für Schlüsse raus ziehen ?
Muss man mit der physikalische Einschränkung leben ?
Oder besteht da Handlungsbedarf seitens des Herstellers ?
Beworben wird unser ZOE mit Schnell-/Rapidladung,
von Ladeleistungsreduzierung bei tiefen Temperaturen habe ich nichts gelesen, oder habe ich da was übersehen ?
lingley
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste