ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon flysurfer » Di 22. Dez 2015, 13:19

Karlsson hat geschrieben:
Er lädt auch mit 10A, aber Du wirst keine Freude daran haben....siehe Ladezeit.


und mit 13A auch?
flysurfer
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 22. Dez 2015, 11:42

Anzeige

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon Karlsson » Di 22. Dez 2015, 13:47

Ja, das geht vom Wagen her stufenlos. Der Wagen zieht den Strom, den die Box ihm vorgibt.
Aber beim neuen Zoe ist wie gesagt das Notladekabel eh dabei und das kann nur 10 oder 14A. Ein anderes, das 13A kann, müsstest Du erst noch kaufen, macht keinen Sinn.
Höchstens wenn es eine Box ist, die auch gleich bis 22kW kann. Aber dann würde ich auch gleich die Leitung mit erneuern. Oder zumindest sofort die Sicherung auf 16A ändern, falls dein Kabelquerschnitt das hergibt.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon MAlfare » Di 22. Dez 2015, 15:53

Hallo Karlsson

Einspruch!
Den Ladestrom gibt der Lader im Auto vor. Die Ladesäule informiert diesen mit dem PWM-Signal über ihre maximale Leistung, sofern das angesteckte Kabel diese übertragen kann, sonst wird die maximal zulässige Leistung des Kabels übermittelt.
Die Ladeleistung ist unter anderem abhängig vom Ladezustand und der Batterietemperatur, Ladesäule und Kabel liefern nur Informationen zur maximalen Leistung.

Gruß
Manfred


Karlsson hat geschrieben:
Ja, das geht vom Wagen her stufenlos. Der Wagen zieht den Strom, den die Box ihm vorgibt.
......
MAlfare
 
Beiträge: 155
Registriert: Di 17. Mär 2015, 00:21

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon Berndte » Di 22. Dez 2015, 15:59

Da ist das was Karlsson schreibt aber richtiger.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5476
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon Karlsson » Di 22. Dez 2015, 17:49

Na, das ist jetzt aber etwas kleinlich. Natürlich geben Box bzw ICB nur den von ihrer Seite maximal zulässigen Strom und der Zoe bedient sich dann nach seinem Geschmack.
Bei der Ladung mit dem Notladekabel wird aber der Maximalstrom des Kabels stets der begrenzende Faktor sein.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon eW4tler » Di 22. Dez 2015, 23:32

flysurfer hat geschrieben:
Ladet der Zoe prinzipiell auch mit 230V/13A, oder nur mit 10A und 16A?
ZOE beginnt ab ca. 8A zu laden. Macht aber wenige Sinn, da es ewig dauert.

Meine Empfehlung für deinen Fall. Lasse dir von einem Elektriker prüfen ob die Leitung 16A verträgt und lasse den LS (Leistungsschutzschalter) auf 16A tauschen. Dann lass dir auch auch noch die Schuko gegen CEE-blau tauschen und kaufe dir eine Lösung mit der man min. 16A einphasig laden kann (siehe meine Zusammenfassung Ratio Electric um 399.-). Das Notladekabel verkaufst du im E-Bay bzw. wenn möglich kaufe es erst gar nicht mit!

Jedes Ampere weniger als 16A lässt die Ladezeit überproportional ansteigen!


Kostenpunkt: 2x ca 5.- EUR und die Zeit vom Elektriker
https://www.conrad.at/de/leitungsschutz ... 28060.html
https://www.conrad.at/de/pce-113-6-cee- ... ggest=true

PS: Aus einem Standard heraus wird heute nur mehr 13A verbaut. Wenn deine Leitung aber nirgends durch eine Dämmung geht und in der Garage auf Putz geht. Kann man da auch 16A darüber schicken...siehe Verlegeart...aber das sollte dein Elektriker wissen und dir nichts unnötiges aufschwatzen.
Zuletzt geändert von eW4tler am Di 22. Dez 2015, 23:39, insgesamt 2-mal geändert.

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 773
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon Karlsson » Di 22. Dez 2015, 23:35

Sollte für 16A eine neue Zuleitung fällig werden, auf jeden Fall gleich 3 Phasen nehmen. Und noch besser gleich 32A.

Die 14A Lösung macht nur Sinn wenn man das ohnehin vorhandene Notladekabel nutzen will.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon Karlsson » Sa 2. Jan 2016, 23:56

Karlsson hat geschrieben:
Die 14A Lösung macht nur Sinn wenn man das ohnehin vorhandene Notladekabel nutzen will.

Hab hier für einen Tipp zur Modifikation einen neuen Thread eröffnet
http://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-laden/notladekabel-mit-14a-betreiben-t14640.html
(ich denke so wird es leichter gefunden, könnte ja noch einige andere interessieren)
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon Karlsson » Fr 29. Jan 2016, 13:40

lingley hat geschrieben:
@Karlsson, das ist sehr wohl möglich
Oberwellendreck im Netz, hohe Schleifenimpedanz, einbrechende Spannung u.s.w ... was weiß ich noch.
Die Tests die ich zuhause 2013 am 210er gemacht habe ließen ein konstantes laden unter 8A nicht zu.
10A gingen aber immer. Bedenke auch das der 2013 210er ungefähr 0,5-0,8 A unter der PWM Einstellung lädt.


Mit 14A funktioniert es jetzt! :D
Also jedenfalls lädt er seit 4,5 Stunden und schafft 10%/h.
Mit 10A eher so 6%/h. Bzw an dieser Steckdose hat er immer nach einigen Minuten mit 10A abgebrochen.
Anderswo hat er mit 10A problemlos geladen...nur halt nur 6%/h.. :?
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon roxxo_by » Sa 24. Jun 2017, 22:49

so den thread mal aus der versenkung holen, gibts zu dem thema was neues? neue notladelösungen mit cee-blau z.b.?
roxxo_by
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 25. Apr 2017, 21:38

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste