ZOE Messreihe einphasig - Livewerte

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

ZOE Messreihe einphasig - Livewerte

Beitragvon lingley » Do 13. Jun 2013, 22:49

Hier mal eine Momentaufnahme, einphasige Ladung mit verschiedenen Ladestrom Boxeinstellungen.
Die eingestellten + abgelesenen Werte sind "Livewerte", während der aktiven Ladung des ZOE.

ZOE Messreihe einphasig.png

Interessant ist das ZOE auch mit 8% PWM die Ladung nicht verweigert.
Weniger lässt sich in der BasisBoxKombi nicht programieren.

vg lingley
lingley
 

Anzeige

Re: ZOE Messreihe einphasig - Livewerte

Beitragvon bm3 » Do 13. Jun 2013, 23:21

interessant finde ich auch dass mit fallendem Tastverhältnis die gemessene Wirkleistungsaufnahme nicht linear absinkt sondern das Absinken sich noch verstärkt. Wenn man das so auf die Ladeleistung überträgt wird die Ladezeit unverhältnismäßig verlängert je weniger Strom man einstellt.Das Verhältnis zwischen Einstellwert und tatsächlicher Leistung ist nicht linear über den Einstellbereich, so wie man denken könnte.
Daraus lässt sich aber auch noch nicht auf einen schlechteren Wirkungsgrad des Ladegerätes schließen sondern nur auf eine Unlinearität zwischen eingestelltem Tastverhältnis und tatsächlicher Aufnahmeleistung aus dem Netz.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5749
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: ZOE Messreihe einphasig - Livewerte

Beitragvon lingley » Fr 14. Jun 2013, 00:15

Was mir im Nachhinein auffällt ist,
dass das Verhältniss der abgelesenen Werte P + I des Finderzählers nicht mit dem erwartetem zu errechneten übereinstimmt :?:
Könnte an der nicht konstanten Anzeige der Parameter liegen.
Der Zähler ist aber MID-Konform.
Hmmm...
Erfreulich für kleinere PV-Anlagenbesitzer bis 10kWp ist, das Zoe auch einphasig mit kleinsten PWM Werten zurechtkommt.
Somit bietet sich bei automatischen Laden je nach PV-Leistung das einphasige Laden bis 20A an.

tests follows...
lingley
 

Re: ZOE Messreihe einphasig - Livewerte

Beitragvon bm3 » Fr 14. Jun 2013, 07:36

Hallo,
bei dem Finder- Zähler passen allerdings bei niedrigen Strömen die angezeigten Ströme und Leistungen nicht mehr zusammen.
Die Leistung sollte jedoch noch recht genau angezeigt werden da diese Geräte dafür ein weit entwickeltes Messverfahren haben und die auch vom Kunden bezahlt werden muss, also müsste eher der wirksame Strom zu hoch angezeigt werden. Dies lässt auf eine merkwürdige Kurvenform eventuell auch mit viel Blindleistung schließen. :D
Um das aber genau bewerten zu können kommt man mit den Standard-Zählern nicht mehr weiter. Hier müssten hochwertige professionelle Messgeräte (Analysatoren) herangezogen werden.
Man kann sich aber auch auf den Standpunkt stellen dass die über einen geeichten Zähler registrierte elektrische Arbeit zur Bewertung ausreicht. Dann sollte man sich aber nur auf die gezählte elektrische Arbeit während der Ladung konzentrieren und Dinge wie den angezeigten Strom außer Acht lassen.Die angezeigte momentane elektrische Leistung sollte eigentlich mit der registrierten elektrischen Arbeit zusammenpassen.

Viele Grüße:

Klaus
Zuletzt geändert von bm3 am Fr 14. Jun 2013, 08:35, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5749
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: ZOE Messreihe einphasig - Livewerte

Beitragvon lingley » Fr 14. Jun 2013, 08:02

Man muss halt bedenken das hier kein Profimessequipment zum Einsatz kommt.
Ansonsten würde ich wegen der Stromanzeige des Finders auf einen Defekt schließen und reklamieren.
Ob er da einen Blindleistungsanteil mit anzeigt ... keine Ahnung ... wäre komisch da er ja ein Wirkanzeigegerät ist.
Ob man so überhaupt aus der Messreihe Schlüsse ziehen kann ?
Was meint Ihr dazu.

Edit:
Huch bm3, Du hast es ja praktisch schon beantwortet während ich hier noch am fummelfon rumtippte.
lingley
 

Re: AW: ZOE Messreihe einphasig - Livewerte

Beitragvon molab » Fr 14. Jun 2013, 08:33

Ich halte das so für zu viel Aufwand für viel zu wenig Aussage und plädiere weiter für Vollladungen mit fix eingestelltem Ladestrom und der Anfang-Ende Betrachtung.
Hier sieht man doch schon anhand der im BC angezeigten Restlaufzeit, wie grob das System da schätzt.
Bei der Anfang-Ende Betrachtung sieht man auch, bis zu welchem Ladestrom die Ladung noch startet.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: ZOE Messreihe einphasig - Livewerte

Beitragvon bm3 » Fr 14. Jun 2013, 08:47

Bin gleicher Meinung,

eine Betrachtung über Alles....

- feste Voreinstellungen für das Tastverhältnis
- bezogene elektrische Arbeit in kwh bis SOC 100% möglichst angefangen bei unter 50%
- registrierte Ladezeiten dazu über Alles.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5749
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: ZOE Messreihe einphasig - Livewerte

Beitragvon Guy » Fr 14. Jun 2013, 09:46

Interessant, wobei die Messwerte natürlich nur so gut sein können wie das Equipment.

Über welchen Zeitraum hast du die Werte ermittelt? Jeweils nur einmal abgelesen oder über mehrere Werte gemittelt?

Nicht nur, dass der Strom nicht mit dem eingestellten Wert übereinstimmt, es stimmen ja nicht mal Strom und Leistung des Finders überein. 5,9 A sollten eigentlich etwas im Bereich von 1.300 - 1.400 Watt ergeben. Es scheint so zu sein, dass der gesamte Strom, allerdings nur die Wirkleistung angezeigt wird.

Kannst du das ja noch mit den Werten von EVplus für dreiphasige Ladung vergleichen? Vielleicht wird man daraus etwas schlauer. Diese Übersicht wirft ja fast mehr Fragen auf als sie beantwortet.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: ZOE Messreihe einphasig - Livewerte

Beitragvon lingley » Fr 14. Jun 2013, 10:42

Der geeichte Finder sitzt in der E.ON WallBox !
Der kann also nur den Ladestrom sehen.
Die Messwerte habe ich im Abstand von zwei Minuten einmalig abgelesen.
Eine Summenstromanzeige ist ja bei einphasig nicht gegeben.
L2 + L3 zeigten 0A.
Da alles die einphasige Ladung betrifft bin ich auch über die Wirkleistungsanzeige bei kleinen Ladeleistungen erstaunt.
Wie gesagt, das ist mir auch schon bei einer kurzen dreiphasigen Ladung aufgefallen.
Hier schlägt wohl Meister cosphi induktiv/kapazitiv gnadenlos zu; P = U * I *cosphi
Ich habe leider keine Möglichkeit bei meiner Installation ein Messgerät dazwischen zu klemmen.
Also werde ich das hier mal so stehen lassen und wie vorgeschlagen komplette Ladezyklen, dann in aller Ruhe ermittelt, bekanntgeben, wenn ich mal Zeit finde.
Erst ist die PV-Regelung dran ...

vg lingley
lingley
 

Anzeige


Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste