ZOE Ladeprobleme an öffentlichen Stromtankstellen

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: ZOE Ladeprobleme an öffentlichen Stromtankstellen

Beitragvon green_Phil » Di 25. Jun 2013, 12:54

molab hat geschrieben:
green_Phil hat geschrieben:
CCS-Kabel können nach abgeschlossener Ladung einfach vom fremden Fahrzeug entfernt und am eigenen angesteckt werden.


Ja, die hängen aber auch fest an der Ladesäule - oder?

Japp, die hängen fest an der Säule. 8-)
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Anzeige

Re: ZOE Ladeprobleme an öffentlichen Stromtankstellen

Beitragvon Itzi » Di 25. Jun 2013, 15:02

Blue Flash hat geschrieben:
Naja, so kommt man auch "billig" zu einem zweiten Ladekabel :roll:

Ich wäre jetzt ganz naiv davon ausgegangen, dass es fahrzeugseitig verriegelt bleibt - erst recht wenn die ZV verriegelt ist.

Entriegelt der Zoe, wenn Tankstellenseitig ausgesteckt wird? (Ich weiß das noch gar nicht, weil ich ein fixes Kabel habe).
Weiß zufällig wer, wie das in den Normen bei den Fahrzeugen geregelt ist, wann die entriegeln müssen/dürfen?
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 598
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Re: ZOE Ladeprobleme an öffentlichen Stromtankstellen

Beitragvon green_Phil » Di 25. Jun 2013, 15:04

Nein, beim Zoe entriegelt sich das Kabel fahrzeugseitig erst, wenn die ZV geöffnet wird. Der Zoe hat ja auch ein Typ2-Stecker. Da wird in den meisten Fällen mit einem "losen" Kabel geladen.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: ZOE Ladeprobleme an öffentlichen Stromtankstellen

Beitragvon Andrea-Michelle » Di 25. Jun 2013, 22:13

Hallo!

Möchte meine Erfahrungen von letzter Woche euch mitteilen:

War am Mittwoch mit dem ZOE unterwegs. Leider fiel bei der Ladesäule in Poysdorf (Landesausstellung) nach ca. 6% die Sicherung (lt. Betreiber die Thermosicherung).

Am Donnerstag mit dem Fluence unterwegs. In Gänserndorf beim Rathaus kein Strom bei der Ladesäule, der zuständige Herr war gerade auf Mittagspause und nicht erreichbar. Beim ÖAMTC (mittlerweile auch eine mit Typ-2, steht aber in noch keiner Liste, werde mich drum kümmern) keine Funktion da defekt. Also bei einer normalen Steckdose hinter dem Gebäude angesteckt, geht ja Gott sei Dank beim Fluence.

Werd mal auf meinen vielen Fahrten durchs Weinviertel die Ladesäulen unter die Lupe nehmen. Schließlich würde jeder Autofahrer aufschreien, wenn eine "normale" Selbstbedienungstankstelle nicht funktionieren würde.

Michelle, die Stromgleiterin
Andrea-Michelle
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 25. Jun 2013, 21:57

Re: ZOE Ladeprobleme an öffentlichen Stromtankstellen

Beitragvon BuzzingDanZei » Di 25. Jun 2013, 23:15

Es scheint mir so, dass die kulante Phase mittlerweile vorbei ist. Trotz meiner massiven Probleme, wollten sie jedesmal die Contract ID haben, anstatt freizuschalten mit dem Motto: der Jung' hatte nun soviel Stress, hier haste den Saft geschenkt. Ist für mich grundsätzlich aber auch ok so, irgendwer muss halt die Rechnung zahlen am Ende. Steht allerdings im Widerspruch zu den diversen Säulen die grundsätzlich im Messemodus laufen.
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2592
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: ZOE Ladeprobleme an öffentlichen Stromtankstellen

Beitragvon wasserkocher » Mo 12. Aug 2013, 19:52

Heute wieder mal ein Versuch, auswärts zu laden. Diesmal in Herzogenaurach beim Puma-Outletstore. Funktioniert hat leider gar nichts. Auf der Anzeige der Säule stand, dass einige Steckdosen defekt seien. da die Dosen aber nicht beschriftet waren, konnte man raten, welche es sind. Bedienungsanleitung war auch nirgends eine zu finden, selbsterklärend war die Handhabung auch nicht gerade. Irgendwann zeigte mir das Display an, dass ich die 4. Steckdose nutzen solle. Nur welche war das?
Bild
Also beide Typ 2-Dosen ausprobiert, der Zoe zeigte aber überall nur "Prüfung" an.
Bild
Nachden das nicht funktionierte ging ich in den Laden, die Info war nicht besetzt, also an der Kasse nachgefragt. Die Dame hatte verständlicherweise keine Ahnung davon und schickte mich in die Hauptverwaltung. Die dortige Empfangsdame wusste genausoviel wie die Kassendame, konnte mir aber auch nach einem Telefonat nicht weiterhelfen.
Also ging ich unverrichteter Dinge wieder von dannen und fuhr nach Erlangen, da wusste ich wenigstens, dass alles reibungslos funktioniert. Alles in allem eine richtig schöne Ladestation mit Schattenparkplatz unter Solarzellen - nur laden kann man nicht.
Bild
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 863
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
Wohnort: Oberfranken

Re: ZOE Ladeprobleme an öffentlichen Stromtankstellen

Beitragvon Robert » Mo 12. Aug 2013, 20:04

Wow, die Ladestation hat ja richtig Kohle gekostet ! :shock:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4346
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: ZOE Ladeprobleme an öffentlichen Stromtankstellen

Beitragvon fbitc » Mo 12. Aug 2013, 20:38

ah, das ist ein P-Charge der Fa. Schletter - die haben derzeit noch keine funktionierende Ladesäule für den ZOE; diese Ladesäulen stehen auch in Mühldorf am Stadtplatz; die Fa. Schletter hatte meine ZOE schon zum auslesen und analysieren - Lösung aber glaub ich noch nicht aktiv.
Power Socket 4 müsste aber m.E. die Schuko-Dose sein...
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3765
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: ZOE Ladeprobleme an öffentlichen Stromtankstellen

Beitragvon STEN » Mo 12. Aug 2013, 20:41

Da habe ich es auch schon mal probiert - wjassmus hatte dort auch kein Glück, ich glaube man hat
ihm damals auch nicht die Säule freischalten können.

In Wirklichkeit glaube ich nicht, dass man bei Puma Interesse daran hat das andere E-Autos, außer die des Puma-
Fuhrparks daran laden. :cry:
Zuletzt geändert von STEN am Mo 12. Aug 2013, 22:24, insgesamt 1-mal geändert.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: ZOE Ladeprobleme an öffentlichen Stromtankstellen

Beitragvon fbitc » Mo 12. Aug 2013, 20:55

Hier mal ein Bild der Mühldorfer Säule. Normalerweise brauchst du eine RFID Karte zum freischalten, dann wählst du mit den vier unteren Knöpfen die entsprechende Dose aus.
ImageUploadedByTapatalk1376337334.901801.jpg
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3765
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: eenuloe und 4 Gäste