Zeitgewinn mit spezieller Schuko-Steckdose

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Zeitgewinn mit spezieller Schuko-Steckdose

Beitragvon Erhard » Sa 10. Sep 2016, 16:00

Hallo,
wir haben jetzt auch einen Zoe. Nach "nur" 2 Jahren haben wir es geschafft, dass wir uns eine normale Steckdose auf unsere Kosten an unseren Tiefgaragen-Stellplatz legen lassen durften. In einem Mehrfamilienhaus mit kritischen Eigentümern kann das schon mal dauern.

Wir habe jetzt auch schon ein paar mal an der Steckdose unseren Zoe gelanden und das ging ohne Probleme. Blos es dauert halt.

Meine Frage ist nun:
Wenn ich für eine 50% Ladung ca. 7 Stunden an einer normalen Steckdose benötige, um wieviel Prozent verringert sich die Zeit, wenn ich mir die spezielle Steckdose von Renault (14A) von meinem Elektriker legen lasse?
Der möchte für die Verlegung ja auch ein wenig Geld sehen.

Danke für Eure Hilfe
Erhard
Erhard
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 6. Sep 2016, 22:04

Anzeige

Re: Zeitgewinn mit spezieller Schuko-Steckdose

Beitragvon rolandk » Sa 10. Sep 2016, 16:14

Dreisatz???

Wenn Du 50% laden möchtest, sind das beim Zoe 11kWh ... Bei 7 Stunden lädt der Wagen also im Schnitt mit 11000/7 also etwa 1600 Watt. Das sind bei 230V dann also knapp 7A. Ich finde, das ist sehr wenig, lädt der Zoe damit überhaupt?

Den Rest kannst Du selber rechnen :-)

Gruß
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Zeitgewinn mit spezieller Schuko-Steckdose

Beitragvon Lenzano » Sa 10. Sep 2016, 16:17

Rein rechnerisch etwa 40%.
Normale Leistungsaufnahme des Ziegels 10A, bei verstärkter Dose sind es 14A.
Eine volle Ladung mit dauerhaften 3,2kW (14A) dauert in etwa 7h bis der 22kWh Akku gefüllt ist.
Eine volle Ladung mit dauerhaften 2,3kW (10A) dauert dann etwa 11h.
Abweichungen treten dann durch Temperaturen und Balancing auf.
Grob kann man so rechnen. Nun muss nur noch die E-Installation bis zur Dose passen.
Seit 3.7.14 eine Import-Zoe Intens Q210
EZ 05/13 65Tkm am 13.10.2017 SOH 89-91%
Verbrauch lt. BC: Bild
22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

8-) Model3 bestellt am 31.3.16 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 515
Registriert: Do 19. Jun 2014, 08:02
Wohnort: Bayern

Re: Zeitgewinn mit spezieller Schuko-Steckdose

Beitragvon Erhard » Sa 10. Sep 2016, 16:37

Danke für Eure Erläuterungen.
Ja, auf den Dreisatz hätte ich auch alleine kommen können.

Also werde ich mir auf jeden Fall die spezielle Steckdose von Renault installieren lassen.

Leider besteht keinerlei Möglichkeit eine stärkere Steckdose zu installieren, aber in Zukunft wird es vermehrt Besuche bei Aldi geben. In einer Stunde fast 50% aufgeladen, das macht richtig Spaß

Danke an ALLE die geantwortet haben
Somit kann dieser Thread geschlossen werden.
Erhard
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 6. Sep 2016, 22:04

Re: Zeitgewinn mit spezieller Schuko-Steckdose

Beitragvon Lenzano » Sa 10. Sep 2016, 16:51

Erhard, ich habe heute auch beim Aldi geladen. 21min ... 43 auf 87%. Um die Ladung am Wochenende plane ich meinen Einkauf herum und das schon erfolgreich über 1,5 Jahre.
Zu Hause lade ich mit 22kW aber mit der verstärkten Dose solltest über Nacht gut zurecht kommen.
Seit 3.7.14 eine Import-Zoe Intens Q210
EZ 05/13 65Tkm am 13.10.2017 SOH 89-91%
Verbrauch lt. BC: Bild
22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

8-) Model3 bestellt am 31.3.16 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 515
Registriert: Do 19. Jun 2014, 08:02
Wohnort: Bayern

Re: Zeitgewinn mit spezieller Schuko-Steckdose

Beitragvon JoDa » Sa 10. Sep 2016, 18:51

Ups. (Thread schon geschlossen.)
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Bild (inkl. Ladeverluste)
Elektroautos heute schon eine Alternative?
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 568
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Zeitgewinn mit spezieller Schuko-Steckdose

Beitragvon Nasenmann » Sa 10. Sep 2016, 19:53

An einer normalen Steckdose lädt er ca. 6% pro Stunde. An der verstärkten lädt er ca. 10% pro Stunde.
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix

Kein Akkuupgrade bei Renault bis 07/17 und auch nichts in Sicht -> Ioniq Style in weiß bestellt LT März 2018
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 496
Registriert: Do 23. Mai 2013, 10:06

Re: Zeitgewinn mit spezieller Schuko-Steckdose

Beitragvon TeeKay » So 11. Sep 2016, 09:23

rolandk hat geschrieben:
Dreisatz???

Hilft beim Elektroauto nicht. Denn der Eigenverbrauch des Fahrzeugs ist immer fix und unbekannt, die Lade-Effizienz hingegen ist variabel und dem Fragesteller vermutlich auch unbekannt. Eine Wallbox mit festem Kabel kommt nicht in Frage? Die wäre mit 16A nochmal etwas leistungsstärker als die Schuko und mit dem festen Kabel praktischer.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Zeitgewinn mit spezieller Schuko-Steckdose

Beitragvon Berndte » So 11. Sep 2016, 17:45

Alternativ wäre dann noch eine "echte" Wallbox, bei dir dann mit 3,7kW.
Das sind dann 16A Ladestrom.
Aktuell gibt es wohl ein paar Schnäppchen aus UK für 140€.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Zeitgewinn mit spezieller Schuko-Steckdose

Beitragvon sts21 » Di 13. Sep 2016, 13:33

Wo gibt es denn dieses Schnäppchen?
Renault Zoe Intens R240 in Weiß 7/2016 bis 10/2017
Renault Zoe Intens Q90 in Weiß seit 10/2017
sts21
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 3. Mai 2016, 19:45

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste