Welche Wallbox verwendet Ihr zu Hause für Euren ZOE?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Welche Wallbox verwendet Ihr zu Hause für Euren ZOE?

Beitragvon SWERNER » Mo 9. Nov 2015, 15:30

mh76berlin hat geschrieben:
Ich bin seit heute stolzer Besitzer einer wallb-e 11kW in "Ford RS Grün", installiert von den freundlichen Kollegen von Elektro Paech aus Berlin.
Fehlt nur noch das passende Gegenstück, hoffentlich Mitte Dezember wie angekündigt...


Die Box in 22KW versteht sich seit einigen Tagen nicht mehr mit meinem ZOE. Ständig ist der FI draußen.

Das ist dann ganz schön umständlich, da es nicht hilft die Box im Sicherungskasten vom Strom zu nehmen:
- Kunststoff Gehäuse an vier Schrauben abschrauben
- Gehäuse mit Schlüssel öffnen
- FI nach unten, dann nach oben
- Gehäuse schliessen und abschliessen
- Kunststoff Gehäuse mitvier Schrauben zuschrauben

Wenn der FI draussen ist, kann man nicht mehr per Webbrowser auf die Box zugreifen.

Sascha.
ZOE Zen 2013 energy blue
-------------------------------
Hauskraftwerk E3DC S10
Batteriespeicher 9,2 KW
PV Anlage 8,67 KW
SWERNER
 
Beiträge: 133
Registriert: Do 19. Feb 2015, 15:37

Anzeige

Re: Welche Wallbox verwendet Ihr zu Hause für Euren ZOE?

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 9. Nov 2015, 15:45

was für ein FI ist denn verbaut? Der FI Typ B 6mA macht bekannter Weise mit der ZOE Probleme, weil die zwar erlaubten 6mA AC Fehlerstrom durch die ZOE gezogen den FI zum Auslösen bringt. Da müsstest Du auf den FI Typ EV wechseln. Wenn ein Typ A mit 30mA oder höher verbaut ist, hast Du ein Problem in der ZOE, 30mA sollten nicht auftreten.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3053
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Welche Wallbox verwendet Ihr zu Hause für Euren ZOE?

Beitragvon elektrostrom » Mo 9. Nov 2015, 18:01

Auch der FI kann eine Macke haben.
Es gibt auch ein paar FIs von Hager, die funktionieren nicht mit der Zoe.
Siehe auch:
resources/file/21136
Zoe Life Neptun-Grau, 22 kW Ladestation
Benutzeravatar
elektrostrom
 
Beiträge: 287
Registriert: Di 21. Jan 2014, 17:48
Wohnort: In der Nähe von Aachen

Re: Welche Wallbox verwendet Ihr zu Hause für Euren ZOE?

Beitragvon novalek » Mo 9. Nov 2015, 20:28

AbRiNgOi hat geschrieben:
Da müsstest Du auf den FI Typ EV wechseln.

Und die FI-EV sind zudem super-günstig (z.B. 4 poliger Doepke EV für etwa 260 €).
Nur einer der Lieferanten - es gibt auch andere
http://www.doepke.de/uploads/media/doep ... web_de.pdf
R90/16
Benutzeravatar
novalek
 
Beiträge: 1990
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Welche Wallbox verwendet Ihr zu Hause für Euren ZOE?

Beitragvon Lokverführer » Mo 9. Nov 2015, 20:47

AbRiNgOi hat geschrieben:
was für ein FI ist denn verbaut? Der FI Typ B 6mA macht bekannter Weise mit der ZOE Probleme, weil die zwar erlaubten 6mA AC Fehlerstrom durch die ZOE gezogen den FI zum Auslösen bringt. Da müsstest Du auf den FI Typ EV wechseln.


Es gibt keine FI Typ B mit 6 mA, zumindest ist mit keiner bekannt.
Im Gegenteil: FI Typ B mit 30 mA nehmen und nicht diese Krücke von A EV, denn genau die ist es, welche bereits ab 6 mA Gleichfehlerstrom auslöst um die Funktion von evtl. vorgelagerten Typ A nicht zu beinträchtigen.
Für einzeln abgesicherte Leitungen ist Typ B die perfekte Lösung.

Gegenüber Typ B von ebay (ab etwa 100€) sind A EV auch superteuer.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1233
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Welche Wallbox verwendet Ihr zu Hause für Euren ZOE?

Beitragvon SWERNER » Di 10. Nov 2015, 15:22

AbRiNgOi hat geschrieben:
was für ein FI ist denn verbaut? Der FI Typ B 6mA macht bekannter Weise mit der ZOE Probleme, weil die zwar erlaubten 6mA AC Fehlerstrom durch die ZOE gezogen den FI zum Auslösen bringt. Da müsstest Du auf den FI Typ EV wechseln. Wenn ein Typ A mit 30mA oder höher verbaut ist, hast Du ein Problem in der ZOE, 30mA sollten nicht auftreten.


Habe nachgeschaut :
Doepke
DFS 4 EV
6mA
ZOE Zen 2013 energy blue
-------------------------------
Hauskraftwerk E3DC S10
Batteriespeicher 9,2 KW
PV Anlage 8,67 KW
SWERNER
 
Beiträge: 133
Registriert: Do 19. Feb 2015, 15:37

Re: Welche Wallbox verwendet Ihr zu Hause für Euren ZOE?

Beitragvon Volker.Berlin » Di 10. Nov 2015, 15:32

Ich verwende eine Wallb-e Home 22 kW, aber ich habe keine Zoe. Trotzdem hat schon mal eine Zoe dort geladen!

Meine Eltern bekommen demnächst eine Zoe und werden wohl, zumindest bis auf Weiteres, zu Hause die "Juice Booster 2" verwenden (sobald sie verfügbar ist, und bis dahin das obligatorische "Renault Notladekabel").
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2135
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Welche Wallbox verwendet Ihr zu Hause für Euren ZOE?

Beitragvon markus64 » So 15. Nov 2015, 19:08

Ich habe jetzt seit knapp einer Woche meinen ZOE, alles bestens.
Da ich hoffe und davon ausgehe, dass in den nächsten Jahren die Batteriekapazitäten auch bei bezahlbaren E Autos deutlich steigen werden, habe ich mir eine 22 kW/32A Box in die Garage gehängt (Mennekes Amtron). Sicher nicht die preisgünstigste Lösung, aber wie gesagt auch für die Zukunft. Auch wird es in Zukunft deutlich mehr variable Preismodelle beim Strombezug geben, dafür ist die Box ausgelegt, um entsprechend zeitgesteuert laden zu können.
ZOE und die Box verstehen sich auf Anhieb, es gibt keinerlei Probleme.

Mit Ladeverluste in spürbarer Größenordnung muss man übrigens auch bei 22 kW/32A leben.
Beispiel heute: Restkapazität lt. ZOE 23 %, d.h. ca 18 kWh zum laden. Die Box hat lt. Zähler 20,2 kWh gezogen, also ca. 10 % Ladeverlust. Ob das jetzt viel oder normal ist, mag ich nicht beurteilen.
markus64
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:15

Re: Welche Wallbox verwendet Ihr zu Hause für Euren ZOE?

Beitragvon Volker.Berlin » So 15. Nov 2015, 19:24

Beim Tesla sind es recht konsistent auch etwa 10% Ladeverluste, weitgehend unabhängig von der Ladeleistung.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2135
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Welche Wallbox verwendet Ihr zu Hause für Euren ZOE?

Beitragvon markus64 » So 15. Nov 2015, 19:36

Volker.Berlin hat geschrieben:
Beim Tesla sind es recht konsistent auch etwa 10% Ladeverluste, weitgehend unabhängig von der Ladeleistung.



Wenn das eine Benchmark, passt es ja gut.
markus64
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:15

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: eenuloe und 4 Gäste