Welche Wallbox in heimischer Garage?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Welche Wallbox in heimischer Garage?

Beitragvon ZOEmbie » Fr 26. Feb 2016, 10:55

Hallo zusammen,
wir werden uns in naher Zukunft eine ZOE anschaffen. Da wir elektrotechnisch allerdings abolute Laien sind, wird die komplette Installation von einem Elektriker gemacht werden müssen. Welche Erfahrungen habt Ihr mit welcher Wallbox gemacht? Wo sind Vor-, wo die Nachteile bei der Vielzahl an Ladestationen? Wir sind zwar schon reichlich auf GE gesurft, aber so richtig schlauer sind wir nicht geworden. 11kW sollen es wohl werden, aber auch da sind wir neugierig auf Eure Erfahrungen, Tipps und Argumente. :danke:
ZOE Intens seit 08/2016
ZOEmbie
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 25. Feb 2016, 19:29
Wohnort: Essen

Anzeige

Re: Welche Wallbox in heimischer Garage?

Beitragvon rolandk » Fr 26. Feb 2016, 11:05

Schau doch einfach mal ins Wiki von GoingElectric.

Du wirst mit Sicherheit ansonsten hier von 5 Leuten 8 verschiedene Statements lesen. Wenn Dir die bisherigen Diskussionen im Forum nicht weiter geholfen haben, dann wird das auch nicht helfen.

Gruss
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Welche Wallbox in heimischer Garage?

Beitragvon Lenzano » Fr 26. Feb 2016, 11:24

Du wohnst in Essen?
Dortmund ist nicht weit weg und der Henning Bettermann kann Dir sicher auch alles gut erklären.
Er vertreibt auch beides, Wallbox, mit Buchse oder festem Kabel, mobile Ladebox.
http://rtp-service.de/?page_id=31
Oder Google nach Leschner Bettermann.
Seit 3.7.14 eine Import-Zoe Intens Q210
EZ 05/13 68Tkm am 13.12.2017 SOH 89-97%
Verbrauch lt. BC: Bild
22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

8-) Model3 bestellt am 31.3.16 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 516
Registriert: Do 19. Jun 2014, 08:02
Wohnort: Bayern

Re: Welche Wallbox in heimischer Garage?

Beitragvon ZOEmbie » Fr 26. Feb 2016, 12:51

Hallo und Danke!
Ins Wiki hatte ich schon mal kurz reingeschaut. Da werde ich mich noch mal intensiver mit beschäftigen.
Auf der Bettermann Homepage war ich auch gerade. Da werde ich auf jeden Fall mal den Kontakt suchen. Sieht sehr gut aus...
Auf jeden Fall vielen Dank Euch beiden! :D
ZOE Intens seit 08/2016
ZOEmbie
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 25. Feb 2016, 19:29
Wohnort: Essen

Re: Welche Wallbox in heimischer Garage?

Beitragvon Berndte » Fr 26. Feb 2016, 14:57

Je nach Standort könnte auch eine Crowdfunding-Ladebox etwas für dich sein.
Schau dich hier mal um:
goingelectric-crowdfunding/
http://www.goingelectric.de/wiki/Haupts ... ng_Projekt
http://www.goingelectric.de/wiki/Stando ... estationen
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5476
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Welche Wallbox in heimischer Garage?

Beitragvon Nothi » Fr 26. Feb 2016, 17:28

Nimm ein Jahr Strom von hier:

https://www.lew.de/energiezukunft/e-mob ... ktroautos/

mach Werbepartnerschaft und du bekommst ne schicke Station für lau. Brauchst nur noch FI und Anschluss vom
Elektriker deines Vertrauens :D


Gruß Martin
Der, der mit der Zoe und Twizy keine Probleme hat!
Stromaufwärts heisst die Devise! Twizy Sport seit 9/2013 und Zoe Life R240 seit 11/2015
Benutzeravatar
Nothi
 
Beiträge: 109
Registriert: Mo 9. Jun 2014, 20:32
Wohnort: Weinstadt

Re: Welche Wallbox in heimischer Garage?

Beitragvon sonixdan » Fr 26. Feb 2016, 18:16

Ich habe gar keine Wallbox, sondern nur eine Steckdose (CEE-Rot) und ein NRGkick. Das hat den Vorteil, dass man bei Bedarf das Ladekabel mitnehmen kann und unterwegs an nahezu jeder Steckdose laden kann.
sonixdan
 
Beiträge: 33
Registriert: So 26. Jul 2015, 08:11

Re: Welche Wallbox in heimischer Garage?

Beitragvon BED » Fr 26. Feb 2016, 19:48

Hi, suche für meine Zoe auch eine Wallbox und bin momentan stark auf die wall b.e eco fokusiert:

http://www.wallb-e.de/wallb-e-eco-2-0/

Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt für mich - ich überlege noch, ob 11kwh oder 22kwh.
BED
_____________________________________________________________________________________________
B250e | ZOE R90 | Model3 reserviert am 31.03.16 | EQ-Fan
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 644
Registriert: So 10. Mai 2015, 00:54

Re: Welche Wallbox in heimischer Garage?

Beitragvon Karlsson » Fr 26. Feb 2016, 20:02

ZOEmbie hat geschrieben:
11kW sollen es wohl werden, aber auch da sind wir neugierig auf Eure Erfahrungen, Tipps und Argumente. :danke:

Macht meiner Meinung nach keinen Sinn, nicht 22kW zu nehmen. Oder gibt der Hausanschluss das nicht her?

Vielleicht wäre die Teilnahme am Ladebox Workshop da passend.
Für den Anfang kommt man sonst auch mit dem Notladekabel aus.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12833
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Welche Wallbox in heimischer Garage?

Beitragvon ZOEmbie » Sa 27. Feb 2016, 07:43

Moin!
Besten Dank für die bisherigfen Infos. Nach weiteren Recherchen sollen es wohl doch 22 kW werden, macht wirklich Sinn.

Bei LEW Strom zu beziehen mag ja noch funktionieren (sind z. Zt. bei Naturstrom: Voll zufrieden und kleine 'Aufkleberprämie'), aber mit LEW zusammenarbeitende Autohäuser gint doch nur in Bayern, oder?

Crowdfunding scheitert leider an den örtlichen Gegebenheiten. Wir können nicht garantieren, dass ständig ein Parkplatz bei uns frei ist.

Schönes Wochenende! :)
ZOE Intens seit 08/2016
ZOEmbie
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 25. Feb 2016, 19:29
Wohnort: Essen

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste