Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon wp-qwertz » Mi 17. Sep 2014, 20:34

Nabend,

meine Frage an euch:
Unter den technischen/ elektrischen Gegebenheiten, die ich zu Hause habe, was empfehlt ihr mir zu installieren, um den Zoe einfach und schnell zu laden?
(Frage euch, weil ich keine Ahnung von Elektornik & Co habe und für eure Meinung (für meinen späteren Elektriker) dankbar bin!)

2.png
Haupt-Hausanschluss

Haupsicherungskasten1.png
Hauptsicherungskasten


Sehe ich das richtig, dass ich theoretisch eine Schnellladung mit 43 kW, Typ2 Stecker, 63 Ampere bei 400 Volt aufbauen lassen könnte?!?
Oder wäre eher eine Schnellladung mit 22 kW realistisch, mit 400 Volt und 32 Ampere Typ 2 Stecker...?

Oder habe ich noch gar nix verstanden und ich muss etwas total anderes installieren lassen?
Bin gespannt.
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4098
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon Ihno » Mi 17. Sep 2014, 20:51

Moin,

ich denke mal, dass am sinnigsten die 3*32A Lösung ist, zumal Du sonst auch noch ein neues Typ2 Kabel bräuchtest.
Theoretisch könnte man an die Hauptsicherungen 3*80A eine 3*63A Ladesäule anschließen.
Wenn dann allerdings Dein Haus zu viel Strom benötigt, schmeißt Du unter Umständen die Hauptsicherungen heraus...
...und immer schnellladen ist dann wohl wirklich nicht so toll für die Akkus und den Nerv beim Austausch hat man ja dann doch damit.
Gruß
Ihno

Zoe Life Arctic weiß seit 07/14, mobile crOhm Box BT
Ihno
 
Beiträge: 25
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 18:24

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon wp-qwertz » Do 18. Sep 2014, 06:19

Ihno hat geschrieben:
Moin,

1)...ein neues Typ2 Kabel bräuchtest...
2)Wenn dann allerdings Dein Haus zu viel Strom benötigt, schmeißt Du unter Umständen die Hauptsicherungen heraus...


1)Lese ich daraus, dass es ein neues und ein altes Typ2-Kabel gibt?
Wenn ja, wo läge der Unterschied?
Und woran erkenne ich, welches ich habe?

2)Wenn ich geladen habe und danach zeiht das Haus sehr viel Strom, dürfte das aber kein Problem sien, oder? Nur im Parallelbetrieb, richtig?!?
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4098
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon sonnenschein » Do 18. Sep 2014, 06:34

Zu Punkt 1: mit dem Kabel das jedem Zoe beiliegt kann man max. 32A, also 22kw, laden.

Zu Punkt 2: richtig
Intens Q210 7/13

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwer,
weil einem so viele entgegen kommen.
sonnenschein
 
Beiträge: 725
Registriert: So 7. Jul 2013, 09:50

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon wp-qwertz » Do 18. Sep 2014, 06:50

sonnenschein hat geschrieben:
...mit dem Kabel das jedem Zoe beiliegt kann man max. 32A, also 22kw, laden.
...

OK, danke für den Hinweis. Und was mache ich dann, wenn ich an einer Schnellladesäule (63A/43kW) bin und die mit dem Kabel nicht nutzen kann?
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4098
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon Yahira » Do 18. Sep 2014, 06:59

Fast alle Schnellladesäulen sind mit einem fest angebrachten Kabel ausgestattet. Ein 64-Ampere Kabel mit 5-8 Metern Länge möchte man nicht immer dabeihaben (Platz- und Gewichtproblem).

Grüße
Uwe
Meine Kinder sollen lächeln, nicht strahlen.

Kalkhoff Agattu XXL, 605Wh, RW Sommer 75km, RW Winter 40km
Zoe Intens schwarz mit 17" Felgen, RW 154 km, RW Winter 119 km
Benutzeravatar
Yahira
 
Beiträge: 129
Registriert: Di 3. Sep 2013, 11:41
Wohnort: Duisburg

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon wp-qwertz » Do 18. Sep 2014, 07:15

ok, verstehe :D danke für die rückmeldung.
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4098
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon Moritz » Do 18. Sep 2014, 08:37

Falls noch nicht geschehen, würde ich aber auf jeden Fall eine 16mm2-Zuleitung zur Ladestation legen lassen. Dann hast Du später auch die 63A-Option. Wenn dann der 40kWh-Akku für die ZOE kommt, lässt sich das EVU vielleicht ja auch noch zu einer 100A NH überreden :-)
So ist jedenfalls meine Hoffnung mit der selben Absicherung. Ansonsten sollten die 43kW aber auch so möglich sein - vor allem, wenn die PV noch "dagegen schiebt".
ZOE Intens 10/13 | crOhm 40 A | 9.15 kWp-PV
Benutzeravatar
Moritz
 
Beiträge: 128
Registriert: Di 2. Jul 2013, 19:40

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon streetfighter » Do 18. Sep 2014, 09:27

Moin,
ich das 43kW Ladekabel ist wesentlich dicker und unbeweglicher wie das normale Ladekabel.
Ich denke auf dem Bild kann man ganz gut erkennen wie dick das ist.

http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Niederlande/Venlo/Hotel-Van-der-Valk-Nijmeegseweg-90/5795/

Gruß
Streetfighter
Benutzeravatar
streetfighter
 
Beiträge: 465
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 12:29

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon wp-qwertz » Do 18. Sep 2014, 11:02

Moritz hat geschrieben:
...eine 16mm2-Zuleitung zur Ladestation legen...lässt sich das EVU vielleicht......die PV noch "dagegen schiebt".

- PV habe ich nicht und werde es wahrscheinlich auch nicht...Mal sehen. Eher eine solarthermische Anlage...
- Dann: Die Zuleitungsinfo ist gut. Ich danke dafür.
- was heißt das hier: "...lässt sich das EVU..." EV = eAuto, aber U =?

@streetfighter: Danke für den Link und die Photots. Hier kann ich es in etwa erkennen.
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4098
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste