Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon jumparound246 » Fr 6. Mär 2015, 21:26

Und? Hat der Fachmann enttäuscht?
Benutzeravatar
jumparound246
 
Beiträge: 282
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 21:29
Wohnort: Sulzfeld im Grabfeld

Anzeige

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon wp-qwertz » Sa 7. Mär 2015, 15:47

Nein, ganz und gar nicht. Es funzt !
Ach, es ist ein gutes gefühl nicht mehr auf die Öffentlichkeit angewiesen zu sein, sondern auch zu Hause laden zu können! :D !
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4090
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon smartLooser » So 22. Mär 2015, 16:39

Hallo Gemeinde,

ich habe andre Voraussetzungen. Meine Hubgarage hat Drehstrom. Leider nur mit 5x2,5mm2 Kabel zum Haus. Keine Change
ein anderes Kabel zu legen.

Was tun? Normale Steckdose (installiert und abgesichert) mit Notladekabel nutzen oder CEE mit 11kW installieren lassen und ne mobile Box kaufen? Puh :-/! Sicherungskasten in der Garage vorhanden, da auf dem Dach der Garage ne kleine PV Anlage drauf ist.

Schnellladestationen in 10km vorhanden.

Was tun? Danke Euch.

Gruß
Markus
smartLooser
 
Beiträge: 64
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 11:41

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon michaell » So 22. Mär 2015, 17:05

smartLooser hat geschrieben:
Hallo Gemeinde,

ich habe andre Voraussetzungen. Meine Hubgarage hat Drehstrom. Leider nur mit 5x2,5mm2 Kabel zum Haus. Keine Change
ein anderes Kabel zu legen.

Was tun? Normale Steckdose (installiert und abgesichert) mit Notladekabel nutzen oder CEE mit 11kW installieren lassen und ne mobile Box kaufen? Puh :-/! Sicherungskasten in der Garage vorhanden, da auf dem Dach der Garage ne kleine PV Anlage drauf ist.

Schnellladestationen in 10km vorhanden.

Was tun? Danke Euch.

Gruß
Markus



2,5 qmm da sollte CEE 16, und daran eine mobile
Oder 11 kW wallbox
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
Info (at) Solar-lamprecht.de
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1377
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon E-ndorphine » Mo 6. Jul 2015, 22:28

Hallo zusammen,
ich spiele ganz stark mit dem Gedanken mir eine Zoe zuzulegen.
Das Thema Wallbox macht mir allerdings Kopfschmerzen. Ich hab schon einiges dazu gelesen, aber so richtig nach vorne gebracht hat mich das nicht.
Ich hab in meiner Garage eine rote CEE Dose mit 16 Ampere. Daran würde ich gerne eine feste wallb-e Box anschließen lassen. Die Wallbox soll dann über einen Stecker mit der CEE Dose verbunden werden so das ich sie auch mal abziehen kann und etwas anderes an die Dose anstecken kann. Spricht da irgendetwas gegen?

Dann kommt das leidige FI Thema dazu. Ich brauche ja einen FI Typ A EV damit ich auf der sicheren Seite bin. Steckt der in der Wallbox hätte ich das Konstrukt das 2 FIs hintereinander wären, in der Hausinstallation ist ja auch schon der übliche Typ A.
Ich frag jetzt nicht ob das gut ist oder nicht, da gibt es ja diverse Meinungen. Meine Idee ist den Typ A EV zusätzlich in die Hausinstallation zu packen und darüber dann nur die Garage abzusichern, so das wenn er mal fliegt nur die Garage tot ist und nicht das ganze Haus und dann auch nicht 2 FIs hintereinander sind.

Das ganze Konstrukt muß sich auf jeden Fall ein Elektriker angucken. Da gibt es noch mehr Punkte auf die man wohl achten muß. (z. B. max Kabellänge und bestimmt noch viele anderen Sachen von denen ich noch etwas gehört habe) Kann das eigentlich jeder Elektriker oder gibt es da irgendetwas spezielles zu beachten wenn eine Wallbox angeschlossen werden soll? Und schließt der Elektriker die Wallbox auch an oder macht das dann ein Z.E. Zertifzierter? Ich fände es ja super alles aus einer Hand zu bekommen, von einem Elektriker der mehr oder weniger vor Ort ist. Aber ein Verzeichnis der Zertifzierten scheint es nicht zu geben.
Wie ist die Wallbox Installation bei euch gelaufen?
März 2015 30 Tage BMW I3
seit Dezember 2015 Zoe R240
Model 3 (Christkind Edition ;) ) reserviert 24.12.2016
Oh Zoe mio
E-ndorphine
 
Beiträge: 71
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 14:22

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon MAlfare » Di 7. Jul 2015, 01:25

Hallo E-mndorphine!

Meine "Wallbox" ist gar keine, sondern eine Mobilbox.
Es lohnt sich auf jeden Fall darüber nachzudenken, die Box nicht fest zu installieren.
Mit ein paar Adaptern kannst du dann überall laden, wo du eine Schuko-, CEEblau-, CEErot-Steckdose findest.
Solche Dinger gibt es in verschiedenen Ausführungen fertig zu kaufen (ich habe meine selber gebaut), ein Elektriker wäre in deinem Fall gar nicht notwendig.

Gruß
Manfred

E-ndorphine hat geschrieben:
Hallo zusammen,
ich spiele ganz stark mit dem Gedanken mir eine Zoe zuzulegen.
Das Thema Wallbox macht mir allerdings Kopfschmerzen. Ich hab schon einiges dazu gelesen, aber so richtig nach vorne gebracht hat mich das nicht.
Ich hab in meiner Garage eine rote CEE Dose mit 16 Ampere. Daran würde ich gerne eine feste wallb-e Box anschließen lassen. Die Wallbox soll dann über einen Stecker mit der CEE Dose verbunden werden so das ich sie auch mal abziehen kann und etwas anderes an die Dose anstecken kann. Spricht da irgendetwas gegen?

Wie ist die Wallbox Installation bei euch gelaufen?
MAlfare
 
Beiträge: 151
Registriert: Di 17. Mär 2015, 00:21

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon wp-qwertz » Di 7. Jul 2015, 05:13

ja, möglichst mobil bleiben - nicht feste installieren :!: denke ich auch.
was deine anderen fragen betrifft, kann ich dir leider nicht weiter helfen. dafür sind hier andere zuständig :D
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4090
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon Cavaron » Di 7. Jul 2015, 06:57

Hi E-ndorphine!
E-ndorphine hat geschrieben:
ich spiele ganz stark mit dem Gedanken mir eine Zoe zuzulegen.

Das spricht für dich ;)
Ich brauche ja einen FI Typ A EV damit ich auf der sicheren Seite bin. Steckt der in der Wallbox hätte ich das Konstrukt das 2 FIs hintereinander wären, in der Hausinstallation ist ja auch schon der übliche Typ A.
Ich frag jetzt nicht ob das gut ist oder nicht, da gibt es ja diverse Meinungen. Meine Idee ist den Typ A EV zusätzlich in die Hausinstallation zu packen und darüber dann nur die Garage abzusichern, so das wenn er mal fliegt nur die Garage tot ist und nicht das ganze Haus und dann auch nicht 2 FIs hintereinander sind.

Ich sehe kein Problem bei zwei FI hintereinander, gerade wenn es A und A EV sind. Die vertragen sich gut, nicht so wie A und B (obwohl ich auch da noch nie von ernsten Problemen gehört habe). Klar, du kannst dir in die Hausinstallation auch einen A EV hängen - ist aber genau wie die feste Wallbox aus meiner Sicht verschenkte Flexibilität. Häng dir eine Mobilbox an die Wand (z.B. Bettermann B3200N), da ist auch der CEE-Stecker schon dran und du kannst den Ladestrom von 6A-35A stufenlos regeln. Falls z.B. die Leitung zu Lang ist oder die Verbraucher im Haus zu viel ziehen und du nicht die vollen 16A nutzen kannst, dann regelst du einfach auf 14A runter und lädst mit 10kW. Ist auch praktisch wenn man eine PV hat und nur laden will, was die erzeugt. Wenn du mal ne längere Strecke zur Freunden/Verwandten fährst, dann packste die Box mit ins Auto. Mache ich seit einem Jahr so (inklusive immer zwei FI hintereinander, weil in der Box schon einer sitzt) ohne Probleme. Es gibt auch keine bessere Absicherung gegen defekte Ladesäulen, als an jeder beliebigen CEE Starkstrom nuckeln zu können. Auf die Renault Assistance wartet man schon mal 2 Stunden, nur um dann zur nächsten Säule geschleppt zu werden...
Cavaron
 
Beiträge: 1537
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon Herr Fröhlich » Di 7. Jul 2015, 07:48

Halle E-ndorphine

Wenn du doch die 11kw Dose schon hast, wäre es rausgeschmissenes Geld eine "feste" Box zu installieren.
Kauf dir eine Wandhalterung - im Falle von Juice Poster = 10€ - plus einen Adapter von 22 auf 11 kw und schon kannst du tanken.
Während der Woche habe ich die Wallbox im Auto und konnte sie schon öfters bei Freunden einsetzen. Jeder Betrieb, Werkstatt u.s.w. ist mit einer "Kraftdose" ausgerüstet. Das erhöht deine Wahrscheinlichkeit Strom zu tanken enorm. Das "Notladekabel" kannst du dir dann schenken !
Dateianhänge
IMG_3334.jpg
JuiceBooster.jpg
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 841
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 20:07
Wohnort: Troisdorf

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon rolandk » Di 7. Jul 2015, 08:05

wp-qwertz hat geschrieben:
ja, möglichst mobil bleiben - nicht feste installieren :!: denke ich auch.

Wenn man erst mal bei sich zu Hause die feste Box mit Kabel installiert hat, will man es aber auch nicht mehr anders. Man spart sich das ständige rauskramen von Kabel und Box.

Wie so üblich hat also auch diese Medallie zwei Seiten.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: eenuloe und 3 Gäste