Verwirrt: 11kW, 22kW, ... was geht bei mir mit R240?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Verwirrt: 11kW, 22kW, ... was geht bei mir mit R240?

Beitragvon Lokverführer » Do 25. Jun 2015, 19:06

Gerade bei den ICCB könnten sie vorher einfach den CEE Stecker ziehen und fertig. Oder warten bis das Auto aufgeladen ist... oder...

Es soll auch Leute geben die Teile von Oberleitungsanlagen an Eisenbahnen abmontieren
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1234
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Anzeige

Re: Verwirrt: 11kW, 22kW, ... was geht bei mir mit R240?

Beitragvon Tho » Do 25. Jun 2015, 23:59

Es gibt auch Leute die klauen ganzes Autos. ;)

Die Box nutze ich im Normalfall zu Hause in der Garage, oder unterwegs bei Bekannten, an Drehstromkisten oder bei Veranstaltungen wo ich dann aber in allen Fällen auch in der Nähe bin.

Komplett öffentlich mit längerer Abwesenheit waren es bisher nur Typ2 Säulen, deshalb hat sich mir die Diebstahlsproblematik noch nicht gestellt.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5725
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Verwirrt: 11kW, 22kW, ... was geht bei mir mit R240?

Beitragvon Karlsson » Sa 26. Sep 2015, 16:33

Finde die NRG Kick ja echt schick, nur sehe ich einfach zur Zeit nicht die Notwendigkeit, da mir daheim halt die CEE32 Dose fehlt und ich in die Mietwohnung nicht noch investieren möchte. Nur um 2-3x im Schwiegervaters Garage an CEE16 schneller zu laden, lohnt das nicht wirklich.
Ok, bei der Arbeit könnte ich dann noch gelegentlich an CEE16 laden. Aber ist mehr für Gäste gedacht.
Denke nach de nächsten Umzug wird es dann sowas - statt etwas fest installiertem, da sehe ich nicht so den Sinn drin.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12812
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Verwirrt: 11kW, 22kW, ... was geht bei mir mit R240?

Beitragvon Berndte » Sa 26. Sep 2015, 18:13

Wenn du Langstrecke fährst (und der Zoe ist dazu bestens geeignet, selbst der 240er), dann ist die mobile Ladebox eher der Ersatzkanister. Du kannst damit dann wirklich an jeder Steckdose laden.

Ob es dazu unbedingt der, meiner Meinung nach, überteuerte NRG-Kick sein muss?
Es gibt auch jede Menge mobiler Boxen zum halben Preis.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Verwirrt: 11kW, 22kW, ... was geht bei mir mit R240?

Beitragvon LX84 » Sa 26. Sep 2015, 21:26

Berndte hat geschrieben:
Ob es dazu unbedingt der, meiner Meinung nach, überteuerte NRG-Kick sein muss?
Es gibt auch jede Menge mobiler Boxen zum halben Preis.

Na da bin ich jetzt aber gespannt - welche kompakte(!) mobile Box kann denn 32A (3ph), hat einen FI-B und kostet nur die Hälfte??? Das wäre dann €335,- :roll: *habenwill* ;)
>>> Renault ZOE Intens - Black Pearl mit 17"+ Wallb-e ECO 11kW + BMW iCCB <<<
Bild
Renault bring-your-friends Codes ab 2015: w5a128778 w5a128780 w5a12880 w5a128802 w5a128815
Benutzeravatar
LX84
 
Beiträge: 828
Registriert: Do 5. Dez 2013, 20:16
Wohnort: Wels, OÖ

Re: Verwirrt: 11kW, 22kW, ... was geht bei mir mit R240?

Beitragvon Lokverführer » Sa 26. Sep 2015, 22:16

Seit wann kostet der Kick nur 670€ (335x2)? Die rufen 769€ auf zzgl. 20% Ust, macht 923€ zzgl. 24€ Versandkosten

FI Typ B hat es ja nicht, nur irgendwas elektronisches was die Charakteristik von FI Typ B haben soll.
Aber jedem das seine. Ich fand den Kick vom System her auch ganz gut, aber nicht zu den Preisen.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1234
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Verwirrt: 11kW, 22kW, ... was geht bei mir mit R240?

Beitragvon Michael_Ohl » Sa 26. Sep 2015, 22:34

Einen RCD Type B elektronisch nachbilden ist witzig. Ein RCD Type B funktioniert Elektronisch mit ein Hall Effekt Stromsensor einem sehr Aufwendigen Kundenspezifischen IC mit Filterfunktionen, Nullpunktkorrektor, Driftkompensation, Erdmagnetfeldkompensation etc.
Wie man die Funktion realisiert, ob als Modul oder Funktionseinheit spielt eher eine untergeordnete Rolle.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 831
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Verwirrt: 11kW, 22kW, ... was geht bei mir mit R240?

Beitragvon LX84 » Sa 26. Sep 2015, 23:45

ok sorry, hatte noch den Ö. ZOE-Treffen -Angebotspreis im Kopf.
gut, sind aber noch immer unter €500,-
Gibt's da was vergleichbares um diesen Preis?
>>> Renault ZOE Intens - Black Pearl mit 17"+ Wallb-e ECO 11kW + BMW iCCB <<<
Bild
Renault bring-your-friends Codes ab 2015: w5a128778 w5a128780 w5a12880 w5a128802 w5a128815
Benutzeravatar
LX84
 
Beiträge: 828
Registriert: Do 5. Dez 2013, 20:16
Wohnort: Wels, OÖ

Re: Verwirrt: 11kW, 22kW, ... was geht bei mir mit R240?

Beitragvon TeeKay » So 27. Sep 2015, 08:43

Nur selbstgebaut, und wenn das so schick und kompakt sein soll wie der NRGKick, must du auch noch sehr viel Zeit investieren und ein bisschen Basteltalent haben.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Verwirrt: 11kW, 22kW, ... was geht bei mir mit R240?

Beitragvon Berndte » So 27. Sep 2015, 10:14

Es gibt diverse Lösungen für ca. 500€.
Und nein, die liste ich jetzt nicht zum 100sten Mal auf.... selber googeln.

Mit Basteltalent geht das noch kompakter und funktioneller für 350€.

Es muss jeder Wissen, was er ausgibt... aber nen Tausender für eine Box, welche eigentlich nur das Fahrzeug laden kann? :roll:
Es ist eigentlich nur das Design, welches den Mehrpreis ausmacht. Die eingebaute Technik ist nicht wirklich sensationell.
Gerade wenn man die Kiste mit den Adaptersteckern dazu nimmt.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste