Schutzschalter FI Typ B - welchen nehmen...?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Schutzschalter FI Typ B - welchen nehmen...?

Beitragvon ZE fuzzy » Di 22. Okt 2013, 19:47

ich hab mir einfach einen alten (= gebraucht und damit ungeeicht) Drehstromzähler vom E-Werk schenken lassen. Ist zwar ne große Kiste, passt aber in den Verteilerschrank und erfüllt den Zweck der Kontrolle/Trennung der Verbräuche Haus/Auto.
(Für die Einliegerwohnung -auch nur für eigene Kontrollzwecke- musste ich damals einen geeichten Zähler einbauen lassen.)
Benutzeravatar
ZE fuzzy
 
Beiträge: 97
Registriert: Do 11. Jul 2013, 20:19
Wohnort: Mittelbaden

Anzeige

Re: Schutzschalter FI Typ B - welchen nehmen...?

Beitragvon lingley » Do 23. Jan 2014, 18:42

Hallo,
kennt jemand den Stand-by-Verlust des Fehlerstromschutzschalter
Siemens Siquence 5SM3 344-4; 40A, 30mA, 4-polig, FI Typ B ?
lingley
 

Re: Schutzschalter FI Typ B - welchen nehmen...?

Beitragvon STEN » Do 23. Jan 2014, 20:52

Da steht tatsächlich nichts drüber drin in den Siemens Datenblättern.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Schutzschalter FI Typ B - welchen nehmen...?

Beitragvon PeaG » Mi 9. Dez 2015, 15:28

Dürfen eure vorgestellten Typ B, nur im separaten Strang zur Ladestation montiert werden oder können/dürfen diese das ganze Haus absichern?
... Tante Grazie...
--------------------------------------------------------------------------------------
Dieses Posting ist 100% elektronisch abbaubar und verhällt sich bei seiner Vernichtung voellig neutral
Die Bildschirmpixel sind wiederverwendbar.
Benutzeravatar
PeaG
 
Beiträge: 292
Registriert: Di 17. Nov 2015, 01:19
Wohnort: Saarland

Re: Schutzschalter FI Typ B - welchen nehmen...?

Beitragvon novalek » Do 10. Dez 2015, 19:44

ZE fuzzy hat geschrieben:
ich hab mir einfach einen alten (= gebraucht und damit ungeeicht) Drehstromzähler
Und wenn du dir dann noch einen Zähler für den roten Streifen gönnst, brauchst nicht immer zum Zähler rennen (Prinzip: Streifenzähler ankleben; der sendet an ein Verbrauchsdisplay per Funk die Werte (mit Preisverrechnung etc.). (Bezug z.B. bei reic.... für 70 €)
R90/16
Benutzeravatar
novalek
 
Beiträge: 2002
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Schutzschalter FI Typ B - welchen nehmen...?

Beitragvon PeaG » Mo 14. Dez 2015, 20:33

PeaG hat geschrieben:
Dürfen eure vorgestellten Typ B, nur im separaten Strang zur Ladestation montiert werden oder können/dürfen diese das ganze Haus absichern?

Was ich damit sagen will:
Es wird eine neue 380V Leitung zur Garage gelegt.
Im Haupt-Sicherungskasten 3Stk. 40A Schmelzsicherungen ohne FI.
Im Wandverteiler in der Garage LSS + 1 FI TypB.
Alle Steckdosen in diesem Wandverteiler sind dann über den einen FI Typ B abgesichert: elektr. Werkzeug, Schweißapparat etc. Nicht nur der Zoe.
Ist das so richtig?.
... Tante Grazie...
--------------------------------------------------------------------------------------
Dieses Posting ist 100% elektronisch abbaubar und verhällt sich bei seiner Vernichtung voellig neutral
Die Bildschirmpixel sind wiederverwendbar.
Benutzeravatar
PeaG
 
Beiträge: 292
Registriert: Di 17. Nov 2015, 01:19
Wohnort: Saarland

Re: Schutzschalter FI Typ B - welchen nehmen...?

Beitragvon Lokverführer » Mo 14. Dez 2015, 20:52

Das ist so natürlich problemlos möglich. Genauso könnte man den FI in den HAuptverteiler setzen und hätte so noch einen vorbeugenden Brandschutz bei Beschädigung der Leitung zur Unterverteilung.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1234
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Schutzschalter FI Typ B - welchen nehmen...?

Beitragvon Berndte » Mo 14. Dez 2015, 20:55

Oder man investiert noch 40€ in einen sep. "normalen" FI für den Rest und hat den FI B nur für die Ladebox.
Gerade Schweißgeräte der günstiegn Sorte haben auch schnell einen kleinen Fehlerstrom.
Die Summe macht es dann und schon fliegt der FI, obwohl kein Gerät wirklich defekt ist.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Schutzschalter FI Typ B - welchen nehmen...?

Beitragvon PeaG » Mo 14. Dez 2015, 20:59

Lokverführer hat geschrieben:
Das ist so natürlich problemlos möglich. Genauso könnte man den FI in den HAuptverteiler setzen und hätte so noch einen vorbeugenden Brandschutz bei Beschädigung der Leitung zur Unterverteilung.

Und dann nur die LSS in der Wandverteilung!?
Ja, noch besser.
Der Typ B bietet ein Plus an Sicherheit und kann durchaus den Typ A ersetzen?!

Danke

...und wenn ich später eine NRGkick anschließe, auch nicht schlimm, da 2x Typ B (Hard+Soft)?
... Tante Grazie...
--------------------------------------------------------------------------------------
Dieses Posting ist 100% elektronisch abbaubar und verhällt sich bei seiner Vernichtung voellig neutral
Die Bildschirmpixel sind wiederverwendbar.
Benutzeravatar
PeaG
 
Beiträge: 292
Registriert: Di 17. Nov 2015, 01:19
Wohnort: Saarland

Re: Schutzschalter FI Typ B - welchen nehmen...?

Beitragvon PeaG » Mo 14. Dez 2015, 21:04

Berndte hat geschrieben:
Oder man investiert noch 40€ in einen sep. "normalen" FI für den Rest und hat den FI B nur für die Ladebox.
Gerade Schweißgeräte der günstiegn Sorte haben auch schnell einen kleinen Fehlerstrom.
Die Summe macht es dann und schon fliegt der FI, obwohl kein Gerät wirklich defekt ist.

Erklär mal bitte, wohin ich den setzen(lassen) soll.
Typ A in den Hauptkasten, geht nicht da später (durch Typ B) erblindet.
Typ A In den Wandverteilung der Garage geht nicht, wenn Typ B im Hauptschrank.
-
... oder meinst Du nebeneinander in der Wandverteiler (2x FI=Platzproblem + LSS).
... Tante Grazie...
--------------------------------------------------------------------------------------
Dieses Posting ist 100% elektronisch abbaubar und verhällt sich bei seiner Vernichtung voellig neutral
Die Bildschirmpixel sind wiederverwendbar.
Benutzeravatar
PeaG
 
Beiträge: 292
Registriert: Di 17. Nov 2015, 01:19
Wohnort: Saarland

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast