Schnarchladen an 22kW-Säulen im Winterbetrieb

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Schnarchladen an 22kW-Säulen im Winterbetrieb

Beitragvon Pitholi » Mi 30. Nov 2016, 15:26

Gibt es einen Trick (ausser Akku vorm Laden etwas Warmfahren) bei dem wir unserer ZOE (BJ. 2016) etwas mehr Power beim Laden zukommen lassen können? Die Ladezeiten haben sich bei diesen Temperaturen (aktuell bis -10 Grad) fast verdoppelt. Wir laden im Sommer zu Ladebeginn an der 22kW - Säule pro 50 sec ca. 1% Akku. Zum Ende hin wird die Zeit länger. Jetzt brauchen wir ca. 1:40 Min je 1%. Doof! Hat jemand einen guten Rat/Trick? Gruß und Danke vom Pit
Photovoltaik 8.2 kWp - Twizy - BOSCH eBike - seit 09/2016 auch ZOE - http://www.59bbq.de -
Benutzeravatar
Pitholi
 
Beiträge: 34
Registriert: So 19. Jul 2015, 21:39
Wohnort: 82287 Jesenwang

Anzeige

Re: Schnarchladen an 22kW-Säulen im Winterbetrieb

Beitragvon eDEVIL » Mi 30. Nov 2016, 15:34

Der Akku muss möglichst leer und warm sein.
>50% SoC muss er halt schon ziemlich warm sein >10°C
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Schnarchladen an 22kW-Säulen im Winterbetrieb

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 30. Nov 2016, 16:37

Pitholi hat geschrieben:
Gibt es einen Trick


Nein. Es gibt keinen Trick. Möglichkeiten schon. Zum Beispiel einen Tesla mit Batterieheizung kaufen, oder aber Dich darauf einstellen.

Bei mir sieht es so aus: die täglichen Fahrten sind nur kurz. Der Akku wird jeden Tag kälter, die Ladeleistung immer geringer. Das ist aber im normalen Kurzstreckenbetrieb kein Problem, da hat der Akku die ganze Nacht Zeit, die paar Porzent die der Tag gekostet hat wieder auf zu laden.

Wenn eine Langstrecke ansteht ist der Akku kalt aber immer voll. Das ist wichtig, niemals kalt und leer, dann steht man.

Wenn der Akku einmal so um die -16 Grad bekommt (bei mir nur im Winterurlaub in Kitzbühl am Bergbauernhof..) und es steht eine Langstrecke an, kann es sein, das der Akku wenn dann leer noch nicht richtig warm ist, 22kW wäre kein Problem., aber ich will halt 43kW und das geht nach 120km noch nicht, eher nur 30kW. Aber ab dann gehts durch bis Wien wie im Sommer.

Und nun zum Problem, dessen Lösung ich nicht kenne, aber das ich auch nicht habe: Die Laternenparker. Da wird der Akku auf kurz oder lang auch kalt. Und dann fehlen so 20% im Akku pro Tag. Wenn man nun täglich nachladen fahren würde, steht das Fahrzeug jedesmal 2 Stunden an der 22kW Ladesäule, das wird bald nervig. Wenn man dann kalt und leer fährt, weil man nicht jeden Tag 2 Stunden warten möchte, muss man einmal pro Woche 6 - 7 Stunden an der 22kW stehen, und da werden die Durchreisenden nervös, weil eine öffentliche 22kW Station soll immer mit 22kW verwendet werden, diese zu lange zu blockieren geht gar nicht.
Als Lösung vielleicht: Die Laternenparker stehen im Winter an einer 3,6kW Station und blockieren dadurch keine 22kW.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3067
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Schnarchladen an 22kW-Säulen im Winterbetrieb

Beitragvon nodojo » Mi 30. Nov 2016, 16:48

Das ist halt so wenn es kalt ist. Ich hing gestern bei -3 Grad Aussentemperatur an einer 43KW Ladesäule. Der Akku hatte 4 Grad Plus. Obwohl 43 KW möglich sind regelt die Ladeelektronic in der ZOE die Gleichstromladung zu den Akkuzellen herunter. Es waren lt. CanZE etwa 4 KW effektive Ladeleistung. Damit erhöhte sich die Gesamtladezeit bei 61% Kapazität auf 2 Stunden und 40 Minuten um auf 100% zu kommen. Nach 38 Minuten hatte ich den Ladevorgang beendet. Da hatte der Akku dann auf 79% geladen. Also in 38 Minuten 18%. Wie gesagt: Isses kalt, dauerts halt.
Einen kleinen Trick gibt es dennoch, naja was heisst Trick. Wenn ich zu einer Ladesäule fahre, die auf dem Heimweg liegt und etwa 20 Kilometer entfernt ist, fahre ich so schnell und unwirtschaftlich wie möglich um die Akkuzellen auf Temperatur zu bringen. Bei kleinen Plusgraden mag da auch gerade so funktionieren. Ist der Akku aber richtig kalt, bringt das auch relativ wenig. Der Akku lädt erst richtig gut wenn er mehr als 18 Grad warm ist. Und das bekommt man auf der kurzen Strecke auch mit Gas geben und abbremsen (auf den Verkehr bitte achten) nicht hin.
Letztendlich muss es warm sein. Wie auch immer.
ZOE Intens 06/2013
8,235 KwP PV Anlage mit 8 KW Sonnenbatteriespeicher und 22 KW Typ2 Ladebox.
Benutzeravatar
nodojo
 
Beiträge: 400
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:43
Wohnort: Wesermarsch

Re: AW: Schnarchladen an 22kW-Säulen im Winterbetrieb

Beitragvon Helfried » Mi 30. Nov 2016, 17:14

nodojo hat geschrieben:
Wenn ich zu einer Ladesäule fahre, die auf dem Heimweg liegt und etwa 20 Kilometer entfernt ist, fahre ich so schnell und unwirtschaftlich wie möglich um die Akkuzellen auf Temperatur zu bringen.


Wenn der Akku nicht laden will, mag er eigentlich auch nicht wirklich mit Lust fahren. Wenn du ihn trittst, lässt er dich zwar ran, aber gefallen tut ihm das trotzdem nicht.
Helfried
 
Beiträge: 5225
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Schnarchladen an 22kW-Säulen im Winterbetrieb

Beitragvon novalek » Mi 30. Nov 2016, 19:13

AbRiNgOi hat geschrieben:
Und nun zum Problem, dessen Lösung ich nicht kenne, aber das ich auch nicht habe: Die Laternenparker.

Das ist ein vertracktes Problem - öffentliches Schnell-Laden in Eiseskälte mit kaltem Akku ist ist ein Verkehrs-Deadlock - immer mehr warten auf Ladung und immer länger die Warteschlangen, wegen unkalkulierbar langer Ladezeiten.
Es hülfe ? einzig ?, den Akku in einer KaltWetterPeriode aus eigenem Saft auf Temperatur zu halten.
Das müßte man mal durchrechnen und daraus lernen, den Akku entsprechend z.B. mit einem Winter-Iso-Case zu isolieren - Stichwort, der Winterkälteschutz / Schneeschutz für Skandinavienkühler.
R90/16
Benutzeravatar
novalek
 
Beiträge: 1993
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Schnarchladen an 22kW-Säulen im Winterbetrieb

Beitragvon eDEVIL » Mi 30. Nov 2016, 19:23

Akkuheizung wäre wirklich fein
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Schnarchladen an 22kW-Säulen im Winterbetrieb

Beitragvon Nasenmann » Mi 30. Nov 2016, 21:43

eDEVIL hat geschrieben:
Akkuheizung wäre wirklich fein


Kommt ja mit dem 41 kWh-Akku.
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix

Kein Akkuupgrade bei Renault bis 07/17 und auch nichts in Sicht -> Ioniq Style in weiß bestellt LT März 2018
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 496
Registriert: Do 23. Mai 2013, 10:06

Re: Schnarchladen an 22kW-Säulen im Winterbetrieb

Beitragvon Karlsson » Mi 30. Nov 2016, 22:25

Wenn der Akku ziemlich leer ist, nimmt er beim Laden so viel Leistung an, dass er dadurch ein Stück wärmer wird.
Hatte ihn bei 2 Grad zb mal in gut ner Stunde von 18% auf fast voll geladen an einer 22kW Säule. Hätte der kalte Akku 60% gehabt, wäre er nicht schneller voll geworden.

Neulich hab ich den 3 Grad kalten Akku an einer 43er Säule geladen, das war noch zu voll. Punkte dabei:
35% / 3℃ / 20kW
60% / 6℃ / 10,5kW
70% / 7℃ / 8kW

Ist ein Trauerspiel, im Sommer würde er bei 75% noch fast mit voller Leistung laden und bei 85% auch noch 20kW ziehen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12810
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Schnarchladen an 22kW-Säulen im Winterbetrieb

Beitragvon BernhardLeopold » Mi 30. Nov 2016, 22:27

eDEVIL hat geschrieben:
Akkuheizung wäre wirklich fein


Und zwar eine Heizung die auch mindestens 11 kW aufnehmen kann. Dann kann man nämlich auch die Rekuperation bei kaltem Akku in die Erwärmung stecken, statt nicht zu rekuperieren.

Das Tesla das nicht macht, versteh ich auch nicht...
BernhardLeopold
 
Beiträge: 201
Registriert: So 7. Feb 2016, 22:10
Wohnort: Graz

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste