Renault ZOE und Z.E. Ready 1.2

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Renault ZOE und Z.E. Ready 1.2

Beitragvon Guy » Mi 30. Jan 2013, 00:03

Habe in letzter Zeit häufiger gelesen, dass Renault eine Ladebox für den ZOE fordert, die Z.E. Ready 1.2 oder höher ist.

In der ZOE Broschüre steht:
Z.e. CHarge
Maximale Flexibilität.
Ihnen stehen verschiedene, leistungsstarke Ladeverfahren zur Verfügung, die Ihnen eine maximale Flexibilität
ermöglichen. Wir beraten Sie bei der Suche nach einem zugelassenen Partner für die Installation Ihrer HaushaltsLadestation. (Zertifikat „Z.E. Ready“ Version 1.2 oder höher)


Im Internet ist dazu jedoch nichts zu finden.

Weiß von euch jemand was genau aus einer Ladebox eine Z.E. Ready 1.2 Box macht? Gibt es da gewisse Anforderungen?

Dass sie nicht einphasig sein und einen Schuko-Stecker besitzen darf, wissen wir ja bereits ;)
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Anzeige

Re: AW: Renault ZOE und Z.E. Ready 1.2

Beitragvon Matthias » Fr 1. Feb 2013, 11:11

Diese Informationen habe ich aus dem Installationshandbuch der Keba KeContact P20 Wallbox.
Dateianhänge
uploadfromtaptalk1359713471195.jpg
Zoe Zen, Taupe-Beige, Rückfahrkamera
Benutzeravatar
Matthias
 
Beiträge: 71
Registriert: So 10. Jun 2012, 20:23
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Renault ZOE und Z.E. Ready 1.2

Beitragvon lingley » Fr 1. Feb 2013, 12:04

Was heißt das denn genau ?
ist es von R. verboten mit dem Batterie-Leasingvertrag unterhalb von 16A zu laden ?
Dann kannste ja die ganze Diskussion mit der Ladeleistungsregelung der Boxen sei es fest oder flex in die Tonne kloppen :evil:
Ich glaub's nicht ... Ja geht's noch ...
lingley
 

Re: Renault ZOE und Z.E. Ready 1.2

Beitragvon Oeko-Tom » Fr 1. Feb 2013, 12:25

Das kann es aber nicht sein! Nach der Tabelle kann ich 3-phasig erst ab 16A (11kW) laden? Das kann ich nicht glauben!
Da muß ich mal bei Renault nachfragen.

Tom
ZOE INTENS bis 07/2017 ZOE BOSE seit 07/2017 + Tesla X seit 09/2016
Benutzeravatar
Oeko-Tom
 
Beiträge: 602
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 14:39
Wohnort: Scheifling, Österreich

Re: Renault ZOE und Z.E. Ready 1.2

Beitragvon ATLAN » Fr 1. Feb 2013, 15:13

lingley hat geschrieben:
Was heißt das denn genau ?
ist es von R. verboten mit dem Batterie-Leasingvertrag unterhalb von 16A zu laden ?


Eigentlich müsste Renault ja an einer schonenden, langsamen Ladung seiner Akkus interessiert sein. Kann aber sein, das dass Chameleon sich wirklich mit Strömen unter 16A schwer tut, wie schon häufiger gemutmaßt wurde. Was mich aber sehr wundert, ist das einphasig / dreiphasig unterhalb 16A hier von den ZE-vorgaben so einfach in einen Topf geworfen wird. :? :?:
Damit ist eine Regelbare EVSE von 6-32A wieder eine eher theoretische Sache.... :(

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Renault ZOE und Z.E. Ready 1.2

Beitragvon EVplus » Mi 6. Feb 2013, 22:29

Guy hat geschrieben:
Habe in letzter Zeit häufiger gelesen, dass Renault eine Ladebox für den ZOE fordert, die Z.E. Ready 1.2 oder höher ist.



Ich habe leider nichts Aktuelles dazu gefunden. In einem älteren Dokument ( im Dateianhang) geht es u.A auch um die Ladeinfrastruktur Z.E. Ready


In französischen foren wird inzwischen darüber geklagt, daß es für Privatleute / particuliers keine dreiphasigen Z.E. Ready 1.2. Wallboxen geben soll.....was mich etwas verwirrt und ich nicht nachvollziehen kann.


http://renault-zoe.forumpro.fr/t989-c-e ... nics#14037

Screenshot_2013-02-06-22-25-48.png
......Tant pis.......
Dateianhänge
Thomas Orsini - Renault.pdf
Auch Z.E. Ready....
(2.75 MiB) 204-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Renault ZOE und Z.E. Ready 1.2

Beitragvon smigel1 » Fr 15. Feb 2013, 13:40

Hallo Leute,
Das wäre einer der größten Fehler - was Renault machen könnte - die 1-phasige ~230V - Ladung nicht zu unterstützen.
Das nimmt dem Elektroauto die Flexibilität überall laden zu können!
Ein Problem sehe ich nur darin - das der 1-Phasen Lader 3,7KW hat und somit schon 16A an Strom zieht - demnach die wenigsten 230V Steckdosen mit 20A abgesichert sind und der Hersteller es nicht Verantworten möchte - das die eine oder andere Hauselektrik nicht für diesen Strom ausgelegt ist (wo dann immer der LSS fliegt oder die eine oder andere Steckdose wegschmilzt wg. schlechter und alter Kontaktierung).
Mich stört es ziehmlich das ein Ladekabel mitgeliefert wird welches dich zum Kauf einer Wallbox zwingt - und man somit nicht mehr überall (230V/400V CEE) laden kann.

SG
Smigel
Verbrennungsmotor ist sowas von Steinzeit!
smigel1
 
Beiträge: 177
Registriert: Di 10. Jul 2012, 07:22
Wohnort: Weiz , Österreich

Re: Renault ZOE und Z.E. Ready 1.2

Beitragvon Rogriss » Do 21. Feb 2013, 11:14

Kleiner Schmunzler gestern bei meinem E-Werk:
Offenbar fahren gerade ZOE's durch die Schweiz um Z.E. Lade-Installationen zu zertifizieren - fix montiert auf Anhängern, bewegen tun sie sich keinen Meter :lol:

Etwas säuerlicher Nachgeschmack dabei: Die initiativen Personen und Firmen welche letztes Jahr teure Säulen nach den Spezifikationen von Renault installierten (unter anderem nach Fluence und Kangoo-Kriterien, aber damals auch vorgesehen für den ZOE) müssen nun erneut rund 2000 Franken einschiessen um die Säulen auf den NEUSTEN Z.E. Standard zu bringen.
Die Motivation ist dementsprechend niedrig diese Säulen ZOE-Ready zu machen und der Goodwill gegenüber Renault entsprechend gering...
Benutzeravatar
Rogriss
 
Beiträge: 732
Registriert: Do 15. Nov 2012, 10:33

Re: Renault ZOE und Z.E. Ready 1.2

Beitragvon Jogi » Do 21. Feb 2013, 11:24

Warum muß eigentlich jede Klitsche ihren eigenen Standard definieren???????

Es gibt eine IEC62196, an die hat sich in Europa jeder zu halten, und damit Punkt!!!!
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3190
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Renault ZOE und Z.E. Ready 1.2

Beitragvon kai » Do 21. Feb 2013, 12:12

Hi

auf der französichen Seite steht ab 3kw kann geladen werden. Just FYI

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste