Renault gibt 43kW AC Ladung offiziell auf (?)

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Renault gibt 43kW AC Ladung offiziell auf (?)

Beitragvon Mimer » Do 20. Okt 2016, 20:55

#Renault mise sur la combinaison entre 22 kW AC et Combo pour ses futurs modèles #IRVE #VE
buff.ly/2eK5L5F

https://twitter.com/auto_propre/status/ ... 4412891136

https://twitter.com/auto_propre/status/789094524412891136
R240 11/2015
Benutzeravatar
Mimer
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 11:15
Wohnort: Ravensburg

Anzeige

Re: Renault gibt 43kW AC Ladung offiziell auf (?)

Beitragvon umberto » Do 20. Okt 2016, 21:15

Joo, so liest sich das, was da verlinkt ist.
Dafür DC > 100 kW.

Die Säulen dazu kommen dann wohl über die CharinEV-Initiative, wo Renault ja auch beigetreten ist.

Alles im Fluß, nichts für Ungeduldige...

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Renault gibt 43kW AC Ladung offiziell auf (?)

Beitragvon Nasenmann » Do 20. Okt 2016, 21:25

Die hauen halt noch die letzten Contimotoren raus und dann ist's vorbei mit dem Spaß.
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix

Kein Akkuupgrade bei Renault bis 07/17 und auch nichts in Sicht -> Ioniq Style in weiß bestellt LT März 2018
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 500
Registriert: Do 23. Mai 2013, 10:06

Re: Renault gibt 43kW AC Ladung offiziell auf (?)

Beitragvon rolandk » Do 20. Okt 2016, 21:36

Da mein französisch recht marginal ist, habe ich den Original-Artikel mal durch den Google-Übersetzer gescheucht....

Drei Punkte fand ich interessant:

Bald wird es auf die Last 100 kW bewegen und mehr, ist es klar , dass die Combo 2 - Standard, der in aufgezwungen wurde Europa , unsere Standard sein wird.

Hört sich etwas wie Yoda in Star Wars an.... aber wenn das stimmt: "aufgezwungen" ....

Und:

In Deutschland, wo jedes Haus mit drei Phasenlast ausgestattet ist Haus AC 11 Kilowatt ist durchaus üblich

Mmmh, da ist mehr drin.... wissen die das nicht?

Sowie:

Für ein Unternehmen, das seine langsame Last schneller Terminal zu ergänzen, zu investieren 4.000 bis 6.000 € in einem Terminal 22 Kilowatt AC ist durchaus akzeptabel. Auf einem schnellen QC, der Kostenfaktor ist viel höher

Habe nur ich das Gefühl, das die anscheinend auf einem anderen Planeten leben? Wovon redet der? Oder wieviele Anschlüsse hat das Terminal? Ich hätte vermutet, es bedeutet ein (!!!) Anschluß.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Renault gibt 43kW AC Ladung offiziell auf (?)

Beitragvon Tho » Do 20. Okt 2016, 21:39

Aufgezwungen ist schon der richtige Begriff :lol:

QC? Quick Charger? Also DC Kiste...Klar, ist viel teurer als eine AC Säule.
So verkehrt sind die Gegankengänge von Renault nicht.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Renault gibt 43kW AC Ladung offiziell auf (?)

Beitragvon Mimer » Do 20. Okt 2016, 22:06

Den Link auf diesen Arktikel hat übrigens Eric Feunteun (@ericfeunteun) höchstpersönlich getweetet, seines Zeichens Electric Vehicle Program Director @Groupe_Renault


Gesendet von iPad mit Tapatalk
R240 11/2015
Benutzeravatar
Mimer
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 11:15
Wohnort: Ravensburg

Re: Renault gibt 43kW AC Ladung offiziell auf (?)

Beitragvon rolandk » Do 20. Okt 2016, 22:15

Tho hat geschrieben:
QC? Quick Charger? Also DC Kiste...Klar, ist viel teurer als eine AC Säule.


Das hatte ich auch nicht bezweifelt, aber 4-6k€ für einen AC-Anschluß halte ich für arg übertrieben.
Und so hatte ich seine Ausage verstanden, oder liege ich da falsch?

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Renault gibt 43kW AC Ladung offiziell auf (?)

Beitragvon eDEVIL » Do 20. Okt 2016, 23:43

rolandk hat geschrieben:
Das hatte ich auch nicht bezweifelt, aber 4-6k€ für einen AC-Anschluß halte ich für arg übertrieben.

Mi ner Säule von Mennekes, Erdarbeiten , etwas mehr Kabel etc. kommt das schon hin.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Renault gibt 43kW AC Ladung offiziell auf (?)

Beitragvon drilling » Fr 21. Okt 2016, 01:46

Das hört sich so an als ob Renault in Zukunft bei 'stärkeren' Modellen eine CCS Buchse in die Autos installieren wird, die aufladen mit maximal 100 KW DC (anstatt 43 KW AC) und 11 oder 22 KW AC erlauben wird. Bei den kleineren Modellen bleiben sie bei 22KW AC (ohne DC).
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2578
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Renault gibt 43kW AC Ladung offiziell auf (?)

Beitragvon -Marc- » Fr 21. Okt 2016, 05:09

Wer weiß wo was wahres dran ist
Und was gestellt ist

Um eine evtl. Richtung vor zu geben

Gefühlt wird sich der Q 90
4x besser verkaufen als der R 90
Das müsste auch Renault merken das da Nachfrage ist

Nur wieso Deutschland gegen 43 kW ist das bekommen wir auch noch raus ;)

Gruß Marc
Benutzeravatar
-Marc-
 
Beiträge: 2181
Registriert: So 12. Jan 2014, 22:34
Wohnort: 34225 Baunatal , DE

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste