Renault bekennt sich zu CCS

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Renault bekennt sich zu CCS

Beitragvon Ragnarok » So 26. Jun 2016, 21:27

Achje... eine Diskussion kann natürlich nur zu etwas führen, wenn die Diskussionsparteinen offen für Argumente sind.
Ich bringe hier einen technischen Hinweis nach dem Anderen, aber die Zoe wird wohl fast religiös verteidigt...

Du kannst den Klotz weglassen, sie würde mit kleineren Softwareanpassungen (man muss wegen der fehlende Komponente die Ersatzreaktionen deaktivieren) ohne Probleme fahren.

PS: Ich habe den detailierten Analysebericht der Zoe Technik vorliegen, ich weiß sehr genau wovon ich schreibe. Die, die mich persönlich kennen (vom Ladeboxbauworkshop), wissen, dass ich etwas davon verstehe...
Ragnarok
 
Beiträge: 188
Registriert: So 27. Dez 2015, 14:18

Anzeige

Re: Renault bekennt sich zu CCS

Beitragvon lingley » So 26. Jun 2016, 21:33

Ragnarok hat geschrieben:
Noch ein Hinweis: das hellgiftgrüne Kabel ist das Einzige, was vom Motor mitverwendet wird (Abgriff Sternpunkt des Stators)

Ok, damit biste der Erste der ohne Traktionsinverter und Kühlung auskommt :thumb:
Dann viel Spaß beim Ausbauen der unnötigen Teile
lingley
 

Re: Renault bekennt sich zu CCS

Beitragvon umberto » So 26. Jun 2016, 21:34

Ragnarok hat geschrieben:
PS: Ich habe den detailierten Analysebericht der Zoe Technik vorliegen, ich weiß sehr genau wovon ich schreibe. Die, die mich persönlich kennen (vom Ladeboxbauworkshop), wissen, dass ich etwas davon verstehe...


Wo ist denn Dein Kabel von der Batterie zum Motor, der "Klotz" oben drauf ist ja nur der Lader, also fürs Fahren überflüssig.

Und: drauf zu verweisen, was man alles für tolle Infos hat, ist total nutzlos, wenn Du es anderen nicht belastbar erklären kannst.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Renault bekennt sich zu CCS

Beitragvon Greenhorn » So 26. Jun 2016, 21:41

Lies dir das durch: http://www.greenmotorsblog.de/elektroau ... rnt/12580/
Punkt 3. Der Zoe hat kein eigenes Ladegerät!

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4145
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Renault bekennt sich zu CCS

Beitragvon Ragnarok » Mo 27. Jun 2016, 08:26

lingley hat geschrieben:
Ok, damit biste der Erste der ohne Traktionsinverter und Kühlung auskommt :thumb:
Dann viel Spaß beim Ausbauen der unnötigen Teile

Ich habe schon Bilder gepostet, die zeigen, dass der Traktionsinverter getrennt vom Ladegerät ist. Die speraten Kühlein- und Ausgänge der beiden Geräte sind auch deutlich zu erkennen.

umberto hat geschrieben:
Wo ist denn Dein Kabel von der Batterie zum Motor, der "Klotz" oben drauf ist ja nur der Lader, also fürs Fahren überflüssig.

Und: drauf zu verweisen, was man alles für tolle Infos hat, ist total nutzlos, wenn Du es anderen nicht belastbar erklären kannst.


Die Ladegrät hat in der Tat die Zusatzaufgabe der HV Verteilung, im zweiten Bild sieht man das deutlich. Dass noch ein paar Dinge hardwaretechnisch, wie z.B. Anschluss Verbindung Batterie direkt an Inverter oder Anpassung Interlockkreis am LV Stecker, zu machen sind, habe ich nicht extra erwähnt. (In diesem Forum muss man aber anscheinend detailiierte Umbauanleitungen posten....)

Was ist denn für dich eine belastbare Erklärung? Bilder sind nicht belastbar?

Greenhorn hat geschrieben:
Lies dir das durch: http://www.greenmotorsblog.de/elektroau ... rnt/12580/
Punkt 3. Der Zoe hat kein eigenes Ladegerät!


Aha das ist also eine Quelle von diesem Blödsinn. Nur weil ein Möchtegern-EV-Portal, dass den Betrieb schon längst eingestellt hat, in Hektik so einen Artikel postet, heißt das nicht, dass alles darin richtig ist.

@all: Bitte bei so einem technischen Thema das Hirn einschalten und nicht Aussagen der Qualität "Die Erde ist eine Scheibe" als Wahrheit übernehmen. Schaut euch die Bilder an, die ich gepostet habe und denkt drüber nach.

Noch ein paar Hinweise zum Suchen im Netz:
Hersteller e-Maschine: Continental
Hersteller Inverter+DCDC: Continental
Hersteller Ladegerät: Nagares

PS: Ich habe nun die Lust an diesem Thema erstmal verloren, ich "verschone" euch also mit weiteren Postings dazu...
Ragnarok
 
Beiträge: 188
Registriert: So 27. Dez 2015, 14:18

Re: Renault bekennt sich zu CCS

Beitragvon Berndte » Mo 27. Jun 2016, 09:18

Hätte nie gedacht, dass ich nochmal mit einem Spritkanister zu meinem Elektroauto gehe.
Aber zur Verdeutlichung des Größen und Gewichtsverhältnisses mache ich da mal eine Ausnahme:

IMG_20160627_100642[1].jpg

IMG_20160627_100657[1].jpg


30l und 30kg haben die komplette Leistungselektronik, Wasserkühlung und alle Anschlussblöcke vielleicht!

Die Widerlegung deiner Aussage bezieht sich einzig und allein auf diese irren Massen und Größenangaben!
Niemand wird behaupten, dass auch für die 43kW Ladeleistung in einem Zoe Relais, Elektronik und eine handvoll Drähte notwendig sind. Aber als Größenangabe würde ich da deutlich unter 5kg und 5l sprechen.

Komischwerweise ist der Motorraum in meinem 3,7kW ladenden Kangoo genauso mit so einem Klotz versehen.
Wenn man deine Größenangaben dazu ins Verhältnis setzt dann müsste ich ja im Kangoomotorraum wegen dem Mini 3,7kW Ladegerät mehr Platz als im Tesla Frunk haben!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Renault bekennt sich zu CCS

Beitragvon eDEVIL » Mo 27. Jun 2016, 09:26

Ragnarok hat geschrieben:
So ist es richtig: Als Standard den 11kW Dreiphasen oder 7kW Einphasenlader und als Option nochmal das Gerät als Slave dazupacken, um die AC Leistung zu verdoppeln.

Sow ar es wohl mal gedacht:

This image comes from page 27 of the slide deck and shows the schematic. It suggests an acronym VELCRI and a 43-86 kilowatt charge rate, with bi-directional power exchange.


Bild

Quelle: longtailpipe.com

Hersteller Inverter+DCDC: Continental
Hersteller Ladegerät: Nagares

Datenblätter und genaue Typbezeichnungen wäre mal interessant.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Renault bekennt sich zu CCS

Beitragvon jo911 » Mo 27. Jun 2016, 10:19

Ragnarok hat geschrieben:
...Schaut euch die Bilder an, die ich gepostet habe und denkt drüber nach...
Wenn ich das richtig sehe, sollte es kein großes Problem darstellen, am Ladegerät noch CCS zu integrieren.
Und darum geht es doch hier in diesem Threat und nicht, ob der Zoelader 30kg und 30l Volumen hat!

Zur Drehstromladung:
Wenn der Zoemotor im Fahrbetrieb also die Sternpunktleitung nicht benutzt, deutet es darauf hin, daß er da in Dreieckschaltung betrieben wird, während der Ladung aber in Sternschaltung? Dann würde es auch darauf hinweisen, daß in der Rekuperationsphase auch die Dreieckschaltung besteht und ein Vergleich der Ladeleistung zwischen Rekuperation und Ladung zumidest nicht 1:1 angenommen werden kann. Das wäre dann auch eine Erklärung, warum die Zoe mit R240Motor womöglich nie 43kW AC laden können wird. - Viele wenns, ich weiß :)
jo911
 
Beiträge: 816
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
Wohnort: München-Nord

Re: Renault bekennt sich zu CCS

Beitragvon Ragnarok » Mo 27. Jun 2016, 10:34

Hm da sich so viel Mühe gegeben wird, doch noch mal ein Posting dazu....

Berndte hat geschrieben:
30l und 30kg haben die komplette Leistungselektronik, Wasserkühlung und alle Anschlussblöcke vielleicht!

Die Widerlegung deiner Aussage bezieht sich einzig und allein auf diese irren Massen und Größenangaben!
Niemand wird behaupten, dass auch für die 43kW Ladeleistung in einem Zoe Relais, Elektronik und eine handvoll Drähte notwendig sind. Aber als Größenangabe würde ich da deutlich unter 5kg und 5l sprechen.

Komischwerweise ist der Motorraum in meinem 3,7kW ladenden Kangoo genauso mit so einem Klotz versehen.
Wenn man deine Größenangaben dazu ins Verhältnis setzt dann müsste ich ja im Kangoomotorraum wegen dem Mini 3,7kW Ladegerät mehr Platz als im Tesla Frunk haben!


Auf deinen Bildern sieht man ja ausschnittsweise das, was ich auch als Bilder gepostet habe.
Die Außenmaße dieser Box sind ca: 480x320x200mm
Nach meinem Taschenrechner sind das 30,72l
Da die Kontur nicht ein kompletter Quader ist, habe ich einige Liter abgezogen, aber da die Induktivität der e-Maschine mitgenutzt wird, wieder etwas addiert -> ~30l (ob es nur z.B. 26l sind, macht den Kohl in meinen Augen nicht fett...)

Auf deinem Bilder ist schräg der AC43 Anschluss zu sehen, dieses Bauteil ist eine ganze Baugruppe und kann sogar einzeln bestellt werden. Da sind nur passive Bauelemtente drin und die Hauptaufgabe ist Filterung (http://www.renaultgenuineparts.com/renault-296g94241r-module-filtrage-e/)

Der Hauptteil ist 296052590R.

Geht einfach mal zu eurem Renaulthändler und lasst es euch erklären....

PS: CCS Integration ist "nur" Schütze, Leitungen, Spannungsmessstellen und SW
PPS: Nun ist wirklich Schluß....
Ragnarok
 
Beiträge: 188
Registriert: So 27. Dez 2015, 14:18

Re: Renault bekennt sich zu CCS

Beitragvon TeeKay » Mo 27. Jun 2016, 13:36

Wenn das da oben das Ladegerät ist, das die gleichen Funktionen erfüllt wie ein Brusa NLG6 oder ein Ladegerät im Tesla, warum ist das bei 43kW-Ladung kalt (Abwärme 3000-4000W) und bei 16A einphasiger Ladung so warm (Abwärme 300-400W)?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste