R240: Ladekabel und 14A-Steckdose ab Werk

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

R240: Ladekabel und 14A-Steckdose ab Werk

Beitragvon BED » Fr 20. Nov 2015, 15:56

Hallo zusammen,

bei meinem R240 war neben dem Typ2-Kabel auch das sogn. Notladekabel mit Schuko-Stecker dabei. Außerdem eine spezielle Schucko-Steckdose sowie ein FI-A(?) nebst Installationsanleitung.

Das Kabelstück mit dem Schucko-Stecker (also nach dem Steuermodul) ist recht kurz geraten.
Zudem handelt es sich bei dem Schuko-Stecker um einen "geraden" und nicht um einen "Winkelstecker".
Die Steckdose ist IMHO für einen Winkelstecker konzipiert.

Wenn man den vorhandenen Schuko-stecker in die o.b. Dose steckt, passt der Stecker nicht sauber und auch das kurze Kabelstück wird zudem stark gebogen. Nicht gut... :?

Frage: ist das bei Euch auch so (nach dem Motto: typisch Renault) oder wurde mir ein falsches Kabel geliefert?
BED
_____________________________________________________________________________________________
B250e | ZOE R90 | Model3 reserviert am 31.03.16 | EQ-Fan
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 641
Registriert: So 10. Mai 2015, 00:54

Anzeige

Re: R240: Ladekabel und 14A-Steckdose ab Werk

Beitragvon Blaubaer306 » Fr 20. Nov 2015, 16:12

Jo, das ist leider so...
Man soll dann ja auch eigentlich noch die Kordel benutzen, um das "Brikett" hochzubinden um den Druck vom Kabel zu nehmen...

Gruß
Tom
Zoe Intens, Q210, Perlmutt-Weiß
Benutzeravatar
Blaubaer306
 
Beiträge: 196
Registriert: Mi 22. Jul 2015, 07:43
Wohnort: Weener / Ems

Re: R240: Ladekabel und 14A-Steckdose ab Werk

Beitragvon BED » Fr 20. Nov 2015, 16:26

Trotz Zugentlastung besteht das Problem - das Kabel ist einfach zu kurz :cry:
Renault: setzen, 6! :roll:
BED
_____________________________________________________________________________________________
B250e | ZOE R90 | Model3 reserviert am 31.03.16 | EQ-Fan
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 641
Registriert: So 10. Mai 2015, 00:54

Re: R240: Ladekabel und 14A-Steckdose ab Werk

Beitragvon Blaubaer306 » Fr 20. Nov 2015, 16:29

Du hast vollkommen Recht.
Ist nicht gut gelöst. Daher heißt das Ding ja auch "Notladekabel"... ;)
Zoe Intens, Q210, Perlmutt-Weiß
Benutzeravatar
Blaubaer306
 
Beiträge: 196
Registriert: Mi 22. Jul 2015, 07:43
Wohnort: Weener / Ems

Re: R240: Ladekabel und 14A-Steckdose ab Werk

Beitragvon Lokverführer » Fr 20. Nov 2015, 16:37

Die alten Notladekabel hatten IMHO einen Winkelstecker. Warum auch immer das geändert wurde...

Muss man sich halt ne Verlängerung basteln, für 14 A an den Magneten in der Kupplung denken.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1233
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: R240: Ladekabel und 14A-Steckdose ab Werk

Beitragvon mlie » Fr 20. Nov 2015, 16:45

Die Winkelstecker passen nicht in jede Ladesäule. Deswegen wohl gerade. Aber das macht ja wieder andere Probleme. Irgendwie doof.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: R240: Ladekabel und 14A-Steckdose ab Werk

Beitragvon Cavaron » Fr 20. Nov 2015, 18:15

NRGkick holen (zur Not mit Schuko-Adapter) und dieses Notladezeug verscherbeln.
Cavaron
 
Beiträge: 1537
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: R240: Ladekabel und 14A-Steckdose ab Werk

Beitragvon Berndte » Fr 20. Nov 2015, 20:01

Das ist dann aber preislich nicht wirklich interessant.
Mein Tipp: Notladekabel in den Kofferraum und wenn man es ein halbes Jahr nicht benutzt hat verscherbeln.
Gebrauchtpreise sind bei ca. 250€.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: R240: Ladekabel und 14A-Steckdose ab Werk

Beitragvon BED » Do 3. Dez 2015, 00:21

In der Installationsanleitung der Steckdose ist auch ein Zweipoliger Schutzschalter (C20) eingezeichnet (zwischen FI und der Steckdose). Kann mir jemand sagen, warum? Normalerweise läuft doch nur die Phase über den Schutzschalter, oder?
BED
_____________________________________________________________________________________________
B250e | ZOE R90 | Model3 reserviert am 31.03.16 | EQ-Fan
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 641
Registriert: So 10. Mai 2015, 00:54

Re: R240: Ladekabel und 14A-Steckdose ab Werk

Beitragvon Hachtl » Do 3. Dez 2015, 00:41

BED hat geschrieben:
bei meinem R240 war neben dem Typ2-Kabel auch das sogn. Notladekabel mit Schuko-Stecker dabei. Außerdem eine spezielle Schucko-Steckdose sowie ein FI-A(?) nebst Installationsanleitung.

Öhm - eine Schukosteckdose war da dabei? Bei mir nicht
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1844
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste