PV-Anlage explizit für ZOE

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: PV-Anlage explizit für ZOE

Beitragvon spark-ed » Do 23. Feb 2017, 16:57

Wie gesagt, von PV absolut keine Ahnung, aber der Mini-Innenwiderstand der Batterie sollte doch die Spannung sofort einfangen?
Ist den da eine Kapazität vorhanden? Zur Not über einen Einschaltwiderstand oder so etwas "weich" zuschalten?

Insgesamt wäre das natürlich trotzdem nur Spielerei oder etwas für Wüstenbewohner ohne eigenen Netzanschluss ;)
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1185
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Anzeige

Re: PV-Anlage explizit für ZOE

Beitragvon Dachakku » Do 23. Feb 2017, 17:01

spark-ed hat geschrieben:
Ist den da eine Kapazität vorhanden? Zur Not über einen Einschaltwiderstand oder so etwas "weich" zuschalten?



Gut im Film.
Wenn man keinen Spannungsregler einsetzt, dann wäre das eine probate, wenn auch unorthodoxe Möglichkeit um die Spannung auf ein verträgliches Maß zu drücken. Im Einschaltmoment eben 2 Stück Bügeleisen (in Reihe) auf zu legen :lol:
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: PV-Anlage explizit für ZOE

Beitragvon bm3 » Do 23. Feb 2017, 17:01

Dachakku hat geschrieben:
...PS: Konstruktive Beiträge , mit Links , etc. sind sinnvoller als :lol:

"Beratend" tätig , sehen deine Antworten ggü. Kunden auch so aus ?
Jeden heimwerkenden PV Besitzer aus zu lachen ? Nur weil er es zu einem Bruchteil der Kosten realisiert als gewinnorientierte Firmen, Berater, Unternehmen ?


Oh Mann :mrgreen: :roll: ... jetzt bin ich ja an den "Richtigen" gekommen... :lol:

Schreibst halt am besten nur über das hier wo du dich auch wirklich gut auskennst, halte ich auch so... ;)
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5749
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: PV-Anlage explizit für ZOE

Beitragvon Dachakku » Do 23. Feb 2017, 17:04

Dann berate uns doch mal bzgl. Laderegler oder Schaltung, wie bekommt man die DC vom Dach in den Wagen ?

Mit :lol: ist keinem geholfen.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: PV-Anlage explizit für ZOE

Beitragvon spark-ed » Do 23. Feb 2017, 17:10

Würde mich jetzt auch mal wirklich interessieren. Wie würde die Direktladung denn funktionieren?
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1185
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: PV-Anlage explizit für ZOE

Beitragvon bm3 » Do 23. Feb 2017, 17:10

Das kann ich genau dann machen wenn ein Hersteller eine Schnittstelle am Auto dafür anbietet, also es sollte schon eine Möglichkeit geben mit dem BMS deswegen zu kommunizieren. An den Akku alleine kommt man schon irgendwie, das ist aber nur die halbe Miete. Möglich wäre es wahrscheinlich auch über CCS oder auch Chademo, ist aber sehr teuer (Stecker etc.) diese Schnittstelle dafür zu verwenden. Und Zoe hat leider bis jetzt auch sowas nicht.

Direktladung wäre im Prinzip einfach, einen Kommunikationszugang zum BMS,Kommunikation womöglich auf das externe DC-Laden aus PV eingeschränkt, wenn man Entnahme verhindern will, ginge aber auch. Das auch gerne über Funk. Und eine (kleine) direkte Stecker-Schnittstelle zum Akku.Aktivierbar über Relais mit dem Auto zusammen. Die braucht ja nur ein paar kW (10 oder 16A ?) maximal zu haben. Eine Art kleiner und verpolungssicherer CEE-Stecker würde dafür schon reichen. Natürlich sehe ich diesen Part beim Hersteller, der sollte sowas (auch nur optional) anbieten und anbieten können.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5749
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: PV-Anlage explizit für ZOE

Beitragvon spark-ed » Do 23. Feb 2017, 17:16

Angenommen, man könnte am BMS einen "CutOff" Schaltpunkt abfragen (z.B. 90% SOC um sicheren Abstand zum Balancingbereich zu haben - machen viele ChADEMO oder CCS DC Lader ja scheinbar ähnlich)
Bräuchte man dann für die PV Regelung in irgendeiner Form überhaupt Leistungselektronik (Step up/ Step Down/ Spannungsregler) oder würde es in Direktaufschaltung mit akzeptablem Wirkungsgrad gehen?

Edit: Sehe gerade, du hast das ja so ähnlich schon im vorigen Post ergänzt
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1185
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: PV-Anlage explizit für ZOE

Beitragvon bm3 » Do 23. Feb 2017, 17:24

Im Prinzip brauchst du extern nur eine Spannung die ungefähr in der Nähe der Akkuspannung liegt und sich entsprechend beim Laden der Akkuspannung anpasst.
Das ist bei einem PV-Generator kein Problem, etwas schwieriger ist es dann in Stufe 2 des Projektes den PV-Generator mit entsprechendem Laderegler immer optimal im MPP zu fahren aber durchaus auch kein "Hexenwerk".
Den Rest kann Alles das Auto-BMS handhaben ,macht es ja beim Schnellladen auch so, wenn ihm was nicht passt schaltet es halt notfalls den Ladezugang ganz ab.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5749
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: PV-Anlage explizit für ZOE

Beitragvon Dachakku » Do 23. Feb 2017, 17:29

Was dann weiter die Frage offen lässt, wie spannungsfest ist das BMS vom Fahrzeug.

Im Einsteckmoment haben wir Voc von den Zellen und dann wenn der Wagen voll geladen ist und das BMS abwirft auch noch mal bis zu 100 Volt mehr ...
+
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: PV-Anlage explizit für ZOE

Beitragvon cpichler » Do 23. Feb 2017, 17:33

Ich staune nur mehr, was ich da jetzt losgetreten habe.
Wie gesagt, wollte ich ganz einfach die ZOE über 230 V Laden und dachte eigentlich, dass das mit ein paar kW gehen müsste. Aber wenn es nicht so ist, ist es halt schade, aber macht nix.
Die Tesla-Sache allerdings wäre faszinierend - was braucht man da an Solarfläche pro Powerwall? Das finde ich nämlich nirgends erklärt.

Danke, Christoph
cpichler
 
Beiträge: 28
Registriert: So 23. Okt 2016, 12:44

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste