Typ2 Wallbox und DSK seriell betreiben !

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Typ2 Wallbox und DSK seriell betreiben !

Beitragvon lingley » So 17. Aug 2014, 14:52

Leute ... ich weiß nicht wie es Euch geht, aber mir kommt es vor das die Ladesäulendichte zwar steigt, aber deren uneingeschränkte Benutzbarkeit stetig abnimmt.
Entweder durch Fürstentumabrechnungsmodell oder immer mehr reservierte/zugestellte Carsharersäulen.

Ich denke nun ernsthaft über einen DSN Beitritt oder Teekays Typ2 2.0 Variante nach !!!
Müsste bei mir nur klären wie ich die dann zwei parallel betriebenen 22kW Anschlüsse, meinen privaten und der öffentliche, vernünftig in ein serielles 22kW Lastmanagement zwinge ...
Hmmm .....
Wer hat da Tipps für mich ?
Es sollte so einfach und kostengünstig werden wie möglich ...

P.S.
Aufrüsten der Zuleitung auf 43kW NICHT möglich, es liegt nur ein 5x10mm2 Erdkabel aus !!!

Edit:
Betreff angepaßt
Zuletzt geändert von lingley am Do 29. Jan 2015, 22:41, insgesamt 2-mal geändert.
lingley
 

Anzeige

Re: priv.Wallbox und DSK/Teekays Typ2 2.0 parallel betreiben

Beitragvon eDEVIL » So 17. Aug 2014, 15:06

Wen ich das richtig verstanden habe, hast Du einen Hausanschluß mit 32A Absicherung!?
Wäre etwas ungewöhnlich. Meist sind das dann ja eher 35A.

Wenn daran nun eine DSK mit 32A betrieben wird und noch eine Typ2 mit 32A, kann man im Prinzip nur die Typ2 drosseln, da die CEE keine Kommunkation zum Lader hat.
Mit 5x10mm² soltle je anch Leitungslänge zum Trafo evtl. auch 50A möglich sein. Das wäre dann schon mal ~34KW

Welche größeren Verbrauch gibt es im Haus? Gibt es eine PV-Anlage?

Die IDee von TeeKay ist ja 43KW d.h. das würde bei Dir nicht gehen. Bei 50A könnte man mit geringen anderen Lasten im haus aber noch gut leben.

Lastmanagemnt ist auf jeden Fall ein heißes Thema, da ja kaum jemand mehr als 43KW zu verfügung hat, aber davon ja noch das Haus versorgt werden muß. ICh werde bei Ladebo9x Workshop von Rland mit machen und meine Box dann erstmal auf 50A begrnezen, bis ein Lastmanagement möglich ist.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: priv.Wallbox und DSK/Teekays Typ2 2.0 parallel betreiben

Beitragvon lingley » So 17. Aug 2014, 16:05

Missverständlich ausgedrückt ...
Schematischer Hausanschluß lingley:

Hausanschluß-schema.jpg
lingley
 

Re: priv.Wallbox und DSK/Teekays Typ2 2.0 parallel betreiben

Beitragvon eDEVIL » So 17. Aug 2014, 17:04

Ist die DG Wohnung vermietet oder warum der Extra Zähler?

Wieviel Kabelmeter sind es vom Zählerschrank zur Montagepotion Ladebox?
Wieviel Ampere packt Dein Typ B Fi max.?

Sofenr man das entsprechen Umbauen kann/darf, wäre mit LAstmanagemnt eine 43KW Typ2 denkbar.
Tagsüber müßte man bei Sonne wahrscheinlich nicht mal drosseln.

Je anch Elektriker kannd as Thema Selektivität ein Limitierender Faktor sein. Mit LAstmanagement, soltle man aber argumentierne könnten, das man eh nie als nur kurz über 63A kommt.
Weißt Du, wie der Zählerschrank inetrn verdrahtet ist? Sind das 16mm² oder nur 10?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: priv.Wallbox und DSK/Teekays Typ2 2.0 parallel betreiben

Beitragvon ATLAN » So 17. Aug 2014, 19:35

Da die DSK ja per Definition 24/7 zur Verfügung zu stehen hat, wäre bezüglich Lastmanagement zB eine Schaltung mit ein paar Stromüberwachungsrelais zu Lasten der TYP2-Ladestelle möglich, sprich bei Nutzung der CEEblau in der DSK wird die TYP2 auf 16A runtergeregelt, bei Nutzung des CEErot mit 32A vorübergehend die Ladung angehalten, sollte per Pilotsignal ja funktionieren.
Die Herausforderung wird eher sein, die 2 Signale der Stromüberwachungsrelais in deine Kommunikation mit der Wallbox einzubinden bzw. gleich eine Lösung mit einem Amperemeter mit rs485-Anschluss zu finden. ;)

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: priv.Wallbox und DSK/Teekays Typ2 2.0 parallel betreiben

Beitragvon lingley » So 17. Aug 2014, 19:52

eDEVIL hat geschrieben:
Ist die DG Wohnung vermietet oder warum der Extra Zähler?

Ja, vermietet.
Wieviel Kabelmeter sind es vom Zählerschrank zur Montagepotion Ladebox?
Wieviel Ampere packt Dein Typ B Fi max.?

43kW Nadelöhr Nr.1: 15m Erdkabel mit 10mm²-nix gut
Der FI-B kann 63A-check, der Neozedblock hat noch 35A könnte angepasst werden-check, der Analyser kann 100A-check
Sofenr man das entsprechen Umbauen kann/darf, wäre mit LAstmanagemnt eine 43KW Typ2 denkbar.
Tagsüber müßte man bei Sonne wahrscheinlich nicht mal drosseln.
Je anch Elektriker kannd as Thema Selektivität ein Limitierender Faktor sein. Mit LAstmanagement, soltle man aber argumentierne könnten, das man eh nie als nur kurz über 63A kommt.

Ja das wie ist die Frage, wenn zwei Auto's laden und beide Familien kochen und backen u.s.w. :shock:
Weißt Du, wie der Zählerschrank inetrn verdrahtet ist? Sind das 16mm² oder nur 10?

Da beschreibst Du das Nadelöhr Nr.2 - interne Verdrahtung = 10mm²-nix gut
Nadelöhr Nr.3 ist der ZRZ, nur auf 60A ausgelegt-nix gut

Somit könnte ich, wenn man alle drei Nadelöhrs berücksichtigt, max. 3x40A besser 38A Richtung Garage schicken.
Diese müssten per Lastmanagement auf die zwei Ladestellen verteilt werden :?
Lastmanagement ja, nur das "wie mache ich das am einfachsten" ist die Frage ...
@edevil, schau mal in meine Sig. Evtl ist mit meinem Sunwatch was möglich und eine zweite Box ansteuerbar ?
Ich sehe schon ich muss da mal Herrn Klatt fragen oder per Arduino/Analyser RS485 wieder mal was basteln :?
lingley
 

Re: priv.Wallbox und DSK/Teekays Typ2 2.0 parallel betreiben

Beitragvon eDEVIL » So 17. Aug 2014, 21:40

Hmm.. nicht so einfach. Deine Eon-Box ist wahrscheinlich nicht von außen zugänglich, oder?
An Uwe Klatt habe cih auch shcon gedacht. Die Regelung müßte sich auch so modifizeren lassen, das nicht der pV-Ertrag im Fokus steht, sondernd er Hausverbrauch.

Wieviel Kwh im Jahr Verbraucht der Mieter? ist da sein Fremder oder Familie/Freunde?
Entweder müßte man mit Meßwandler o.ä. der Verbrauch Zwischen HAK und Zählerschrank messen bzw. an der Sammelschiene. Weiß0 aber nicht, ob das lt. TAB Deines VNB zulässig sit. oder den Verbrauch nach beiden Zählern ermitteln. Meßwandler oder Hutscinenzhäler irgednwo unerbringen. Hast Du Fotos vom Zählerschrank? Am besten ohne Blenden.

Wenn es kein Durchlauferhitzer o.ä. gibt, köntne man auch die Mietswohnung vernachlässigen und beschränkt sich auf max. 45A d.h. Haus + eigene Wohnung + Garage. Etwas Luft muß man haben, das es ja bei bei ungleicher Phasenbelastung dann knapp werden kann.

Ideal wäre wenn man roalnd modizierte openevse über Uwes sunwatch regeln könnte. Da ist es gut, wenn die Regelung etwas träger ist, weil sich das sont fürchterlich aufschwingen kann, weil die box selbst je mit im Verbrauch drin ist.
Alternativ könnte man veruschen, das man Zähler 1 aufzeichnet und den Verbrauch der öffentl. und den von DSK/Eon-Box mißt.
Dann ergibt 30KW-Hauszähler1+öffBox-DSK/EON
Beispiel: 30-30+14-11=14 (5KW werden gerade in WOhnung 1+allgm. verbraucht und die EON läd mit 11KW)

Hoffe Du kannst mir noch folgen :mrgreen:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: priv.Wallbox und DSK/Teekays Typ2 2.0 parallel betreiben

Beitragvon lingley » So 17. Aug 2014, 23:50

eDEVIL hat geschrieben:
... Hoffe Du kannst mir noch folgen :mrgreen:

Yepp, so in etwa funktioniert ja schon meine jetzige Geschichte mit PV EV Haus und Wallboxsteuerung. :mrgreen:
Nur wenn ich das so realisiere dann muss die zweite Ladestelle auch EVCC-RS485 sprechen können um sie in Sunwatch zu integrieren. Da wird mir aber die zweite Typ2 Lade ein wenig zu teuer !

ATLAN hat geschrieben:
...Die Herausforderung wird eher sein, die 2 Signale der Stromüberwachungsrelais in deine Kommunikation mit der Wallbox einzubinden bzw. gleich eine Lösung mit einem Amperemeter mit rs485-Anschluss zu finden. ;)

Da liegt der Hase im Pfeffer, Rudolf ... ich bekomme zwar vom Analyser SDM630 alle vier sec. Livewerte des Wallboxzweigs auf den ext.Server geschickt, aber leider kann Sunwatch den Analyser softwaremäßig nicht integrieren, bzw. kann schnittstellenbedingt keine Befehle vom ext. Server annehmen und in Steuerbefehle zur E.ON Wallbox umsetzen :?

Ich denke das einfachste ist wohl eine öffentliche per Vorhängeschoß abschaltbare CEE32 Wanddose für den Außenbereich, die, solange sie eingeschaltet ist, mir meine priv. E.ON vom Strom nimmt.
CEE32 Dose mit Mikroschalter / Pilotkontakt habe ich leider noch keine gefunden ...

Danke erstmal für Eure Vorschläge - gibt es noch andere Tipps ?
lingley
 

Re: priv.Wallbox und DSK/Teekays Typ2 2.0 parallel betreiben

Beitragvon eDEVIL » Mo 18. Aug 2014, 07:46

Wenn es um geringe Kosten geht, wäre die 43KW Variante aber auch nicht günstiger als die EON Box.
Preisgünstig wäre ein Gehäuse a la DSK mit CEE Blau, CEE Rot und Schuko. Dort könntest Du eine Lademöglichkeit auf Basis von Rolands openevse integrieren und machst halt in den Deckel eine Anleitung das CEE32 und Typ2 Dreiphasig zur Überlastung führt o.ä.
Am besten dort einen Zentralen B-LS mit 3x35A integrieren und den im Zählerschrank als C-LS ausführen (falls nicht schon geschehen)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: priv.Wallbox und DSK/Teekays Typ2 2.0 parallel betreiben

Beitragvon Spüli » Mo 18. Aug 2014, 08:21

Moin!

Die ICU EVe soll demnächst (Okt) auch ein Lademanagement bekommen. Da könntest Du dann die 2x22kW auch an Deiner Zuleitung betreiben. Wer zuerst kommt, mahlt dann aber auch zuerst.
Die Box gibt es unter anderem auch mit der TNM-Version, damit könntest Du dann die Stromkosten von Fremdladern wieder herein bekommen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: eenuloe und 3 Gäste