Planung für ZOE Garten-E-Tankstelle

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Planung für ZOE Garten-E-Tankstelle

Beitragvon evolk » Do 18. Apr 2013, 13:14

Danke dir. Also die Ungenauigkeit ist eher vernachlässigbar oder? Ich brauch es halt für meine eigene Protokollierung.

Hier habe ich einen kompakten gefunden:

http://www.energie-zaehler.com/epages/6 ... tViaPortal
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 934
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Anzeige

Re: Planung für ZOE Garten-E-Tankstelle

Beitragvon Guy » Do 18. Apr 2013, 13:28

meta96 hat geschrieben:
mein Vater würde noch sagen, tue dort sicherheitshalber einen "Vorspann" rein

Hast du schon mal ein solches Kabel über diese Strecke nachträglich durchgezogen? Bei uns hat es drei Mann benötigt, ging allerdings nur noch um zwei Meter. Ein mal runter auf einen Meter Tiefe, 25 Meter gerade aus und wieder hoch, das ist fast nicht mehr zu machen.

Wenn das Kabel nicht quer über das Grundstück verlegt werden muss, sondern auch entlang der Seite möglich wäre, könnte man eventuell eine oberirdische Verlegung in Betracht ziehen. Dann solltest du das Kabel jedoch auf jeden Fall in ein Rohr packen.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Planung für ZOE Garten-E-Tankstelle

Beitragvon Plexar » Do 18. Apr 2013, 13:38

evolk hat geschrieben:

Hier habe ich einen kompakten gefunden:

http://www.energie-zaehler.com/epages/6 ... tViaPortal


ist leider nur für 230V, mein Elektriker, der mir demnächst den Drehstrom in die Garage legt hat mir das als Zwischenzähler empfohlen:

http://www.energie-zaehler.com/epages/61422236.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61422236/Products/ALE3D5F10KA3A00

Plexar
Zoe Zen, Perlmutt Weiss mit Rückfahrkamera (seit 08.08.2013)
crOhm EVSE1H32
Benutzeravatar
Plexar
 
Beiträge: 80
Registriert: Do 5. Jul 2012, 15:56
Wohnort: Haar (bei München)

Re: Planung für ZOE Garten-E-Tankstelle

Beitragvon evolk » Do 18. Apr 2013, 13:42

Blöde Frage - was ist denn ein Vorspann? Ist das ein provisorisches Kabel - oder eine Feder?......

Oberirdisch möchte ich das nicht so gerne machen. Vielleicht entlang der Hainbuchen-Hecke. Und dann mäh ich mit der Heckenschere hinein u. los geht das Feuerwerk. :massa:
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 934
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Planung für ZOE Garten-E-Tankstelle

Beitragvon evolk » Do 18. Apr 2013, 13:47

Weiß jemand von euch - ich kann nichts finden - wie lange das Typ2-Kabel vom ZOE eigentlich ist?
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 934
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Planung für ZOE Garten-E-Tankstelle

Beitragvon CorpSpy » Do 18. Apr 2013, 13:54

evolk hat geschrieben:
Weiß jemand von euch - ich kann nichts finden - wie lange das Typ2-Kabel vom ZOE eigentlich ist?


6,5 Meter soweit ich mich erinnern kann.

Schöne Grüße,
Rainer
Zoe Kaiju
CorpSpy
 
Beiträge: 301
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 09:48
Wohnort: Salzburg

Re: Planung für ZOE Garten-E-Tankstelle

Beitragvon CorpSpy » Do 18. Apr 2013, 13:57

Hab was vergessen: Ich war gerade bei der Salzburg AG um mir die Wallbox zu bestellen. Mir wurde geraten ein Kabel mit 16mm2 zu verlegen. Auch bei den eher mageren 11kW die ich verwenden werde. Entfernung sind bei mir ca. 25 Meter.

Schöne Grüße,
Rainer
Zoe Kaiju
CorpSpy
 
Beiträge: 301
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 09:48
Wohnort: Salzburg

Re: Planung für ZOE Garten-E-Tankstelle

Beitragvon lingley » Do 18. Apr 2013, 14:29

CorpSpy hat geschrieben:
...Mir wurde geraten ein Kabel mit 16mm2 zu verlegen. Auch bei den eher mageren 11kW die ich verwenden werde...

Na dann viel Spaß beim Verklemmen in der Box !!!
lingley
 

Re: Planung für ZOE Garten-E-Tankstelle

Beitragvon evolk » Do 18. Apr 2013, 14:37

16 mm2 - ist mir noch nie untergekommen.

War das der Buchegger oder wer hat das gesagt.

Frag doch den mal, ob sie eine Wallbox mit einstellbaren Stromstärken liefern können. Mir hat er gesagt, das sollte möglich sein, da sie direkt mit Siemens zusammen arbeiten.

16 mm2 geht dann auch schon ordentlich ins Geld. Würd ich nicht machen. Schon gar nicht bei 11 kW.
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 934
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Planung für ZOE Garten-E-Tankstelle

Beitragvon CorpSpy » Do 18. Apr 2013, 14:59

evolk hat geschrieben:
16 mm2 - ist mir noch nie untergekommen.

War das der Buchegger oder wer hat das gesagt.

Frag doch den mal, ob sie eine Wallbox mit einstellbaren Stromstärken liefern können. Mir hat er gesagt, das sollte möglich sein, da sie direkt mit Siemens zusammen arbeiten.

16 mm2 geht dann auch schon ordentlich ins Geld. Würd ich nicht machen. Schon gar nicht bei 11 kW.


Das ist das selbe Kabel, das auch in mein Haus reingeht. Die Wallbox hat wahrscheinlich einstellbare Stromstärke. Ich wollte eigentlich 22kW, da müsste ich aber einen höheren Netzbereitstellungstarif zahlen und das ist es mir nicht wert. 11kW gehen gerade noch für meine aktuelle Einstufung. Die Box dürfte für 3,7 / 11 / 22 gleich sein. Ist ein ziemlicher Kasten, die nimmt schon ein ordentliches Kabel auf.

Ich werd mich mal erkundigen was das Kabel kostet. Im Moment ist es wahrscheinlich Overkill, aber wer weiß wie die Sache in 5 Jahren aussieht? Dann wieder aufgraben um ein dickeres Kabel zu verlegen möchte ich vermeiden.

Schöne Grüße,
Rainer
Zoe Kaiju
CorpSpy
 
Beiträge: 301
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 09:48
Wohnort: Salzburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast