Notladen über lange Kabelverlängerung

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Notladen über lange Kabelverlängerung

Beitragvon eDEVIL » Mi 25. Nov 2015, 20:48

Welcher start soc?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Notladen über lange Kabelverlängerung

Beitragvon Nasenmann » Mi 25. Nov 2015, 20:54

PowerTower hat geschrieben:
Bei der Kabeltrommel aufpassen, viele Modelle haben einen Aufdruck "max. 1.800 / 2.000 Watt" oder so ähnlich. Bei integrierter Überlastsicherung kannst du dein Auto damit nicht laden.


R240 zieht ziemlich genau 1750 Watt, sollte also auch mit Billigmodellen kein Problem darstellen.
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix

Kein Akkuupgrade bei Renault bis 07/17 und auch nichts in Sicht -> Ioniq Style in weiß bestellt LT März 2018
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 495
Registriert: Do 23. Mai 2013, 10:06

Re: Notladen über lange Kabelverlängerung

Beitragvon derchris » Mi 25. Nov 2015, 21:00

eDEVIL hat geschrieben:
Welcher start soc?

30%
Zoe Intens R240
BMW 225xe M Sport
derchris
 
Beiträge: 65
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 09:02

Re: Notladen über lange Kabelverlängerung

Beitragvon PowerTower » Mi 25. Nov 2015, 21:50

Nasenmann hat geschrieben:
R240 zieht ziemlich genau 1750 Watt, sollte also auch mit Billigmodellen kein Problem darstellen.

Bei 10 A können 1.750 Watt nur die Wirkleistung sein. Entscheidend fürs Kabel ist aber die Scheinleistung.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4281
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Notladen über lange Kabelverlängerung

Beitragvon Djadschading » Do 26. Nov 2015, 07:16

PowerTower hat geschrieben:
Nasenmann hat geschrieben:
R240 zieht ziemlich genau 1750 Watt, sollte also auch mit Billigmodellen kein Problem darstellen.

Bei 10 A können 1.750 Watt nur die Wirkleistung sein. Entscheidend fürs Kabel ist aber die Scheinleistung.


Oder Wirk- und Scheinleistung in Summe? :mrgreen:
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 690
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

Re: Notladen über lange Kabelverlängerung

Beitragvon PowerTower » Do 26. Nov 2015, 07:55

Scheinleistung ist bereits die Summe aus Wirkleistung und Blindleistung. ;) Und 1.750 Watt Scheinleistung bei 10 A Einstellung wäre ein bisschen arg wenig. Es muss die Wirkleistung sein, sonst bekommt man das Auto nicht in 12 Stunden voll.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4281
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Vorherige

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Assi 2 und 6 Gäste