Ladesäule schießt Zoe ab

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Ladesäule schießt Zoe ab

Beitragvon flow2702 » Sa 23. Apr 2016, 18:03

Beim ersten Mal habe ich ja noch an einen dummen Zufall geglaubt, aber heute ist es zum zweiten Mal passiert: ich wollte bei Ikea in Hamburg-Altona laden (rechte Säule).
Nach dem Anstöpseln und "Prüfung läuft" kam die Fehlermeldung "Ladeanschluss prüfen". Zweiter Versuch nach ab- und wieder anschließen: "Battrieladung unmöglich" und "Tempomat prüfen".
Weitere Ladeversuche hat der Zoe gar nicht erst akzeptiert, der Anschluss vorn blinkte sofort nach dem Einstecken des Ladekabels rot und die Fehlermeldung verschwand nicht mehr.
Zum Glück reichte die Reichweite locker für den Rückweg, also Auto umgeparkt und rein zu Ikea.
Als wir wieder zum Auto kamen, Stunden später, waren zum Glück die Fehlermeldungen weg und der Zoe lädt gerade ganz friedlich vor der Haustür.

Meine Fragen:
Was ist da passiert?
Warum legt eine Ladestation das Auto lahm?
Was mache ich in so einer Situation, wenn ich auf die Ladung angewiesen bin, um die Fehlermeldung schnell wieder zu deaktivieren (bitte jetzt nicht Schraubenschlüssel zum Batterie abklemmen etc.)?
flow2702
 
Beiträge: 644
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Anzeige

Re: Ladesäule schießt Zoe ab

Beitragvon p.hase » Sa 23. Apr 2016, 20:09

10er Schraubenschlüssel zum Batterie abklemmen!
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5441
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Ladesäule schießt Zoe ab

Beitragvon Lenzano » Sa 23. Apr 2016, 20:18

Hallo,
Zoe ist als Ladezicke bekannt. Die prüft anscheinend kleinlich die angesteckt Ladehardware.
Bei einigen Säulen schmeckt ihr anscheinend der Strom nicht.

Zu Deinen Fragen:
1. Die Prüfung an der Säule ist fehlgeschlagen und die Ladung wurde verweigert.
2. das Auto wurde nicht lahm gelegt, mit der Fehlermeldung ist weiteres Fahren möglich.
3. im schlimmsten Falle, also leerer Batterie, Renaults Assistance rufen und zur nächsten Säule schleppen lassen.

Meine Erfahrung ist, ein Laden an anderer Säule beseitigt die Fehlermeldung wieder. Meist ist die Säule das Problem und ich reklamiere beim Betreiber oder meide diesen Ladepunkt.
Seit 3.7.14 eine Import-Zoe Intens Q210
EZ 05/13 68Tkm am 13.12.2017 SOH 89-97%
Verbrauch lt. BC: Bild
22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

8-) Model3 bestellt am 31.3.16 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 516
Registriert: Do 19. Jun 2014, 08:02
Wohnort: Bayern

Re: Ladesäule schießt Zoe ab

Beitragvon Cavaron » Sa 23. Apr 2016, 20:37

Ich habe das Problem an sämtlichen Schnellladern der ÜZ im Raum Schweinfurt-Würzburg. An den 43ern quasi sofort und an den 22ern manchmal. Lösung bei mir:
1. Abstecken
2. Ins Auto setzen und abschließen, Schlüsselkarte nicht stecken (bei Keyless... keine Ahnung - Akku raus?)
3. 3 min nachdem das Display schwarz wurde, rattert es einmal kurz hinterm Amaturenbrett
4. nach weiteren 3 min rattert es noch mal, aber kürzer und leiser - jetzt ist Zoe wirklich aus und die Fehlermeldung wurde gelöscht
Cavaron
 
Beiträge: 1537
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Ladesäule schießt Zoe ab

Beitragvon novalek » Sa 23. Apr 2016, 21:12

flow2702 hat geschrieben:
Warum legt eine Ladestation das Auto lahm?

Situation zum Lernen.
Ursache könnte sein, daß die Säule die ZE-Spezifikationen nicht einhält (z.B. Erdwiderstand, Spannungseinbruch) oder generell einen Leitungsschaden in Stecker, Kabel oder Schaltnetzwerk vorliegt oder einfach nur Wasser / Hunde-Pipi / Möven-Schiet irgendwo spaßige Effekte produziert.
Ich würde lernen wollen, ausschalten und abwarten bis alle Steuerungen schlafen (einige Minuten) und dann ne andere Säule suchen.
R90/16
Benutzeravatar
novalek
 
Beiträge: 2002
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Ladesäule schießt Zoe ab

Beitragvon flow2702 » So 24. Apr 2016, 11:41

Lenzano hat geschrieben:
Hallo,
Zoe ist als Ladezicke bekannt. Die prüft anscheinend kleinlich die angesteckt Ladehardware.
Das ist mir klar, ich hatte nur nicht damit gerechnet, dass das Auto dann so reagiert. Zwischen "an dieser Säule lade ich nicht" und "ich lade jetzt erstmal gar nicht mehr" ist ja doch ein gewisser Unterschied.
Meine Erfahrung ist, ein Laden an anderer Säule beseitigt die Fehlermeldung wieder. Meist ist die Säule das Problem und ich reklamiere beim Betreiber oder meide diesen Ladepunkt.

Ja, nur genau das ging ja auch nicht mehr.
flow2702
 
Beiträge: 644
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Re: Ladesäule schießt Zoe ab

Beitragvon flow2702 » So 24. Apr 2016, 11:42

Cavaron hat geschrieben:
Ich habe das Problem an sämtlichen Schnellladern der ÜZ im Raum Schweinfurt-Würzburg. An den 43ern quasi sofort und an den 22ern manchmal. Lösung bei mir:
1. Abstecken
2. Ins Auto setzen und abschließen, Schlüsselkarte nicht stecken (bei Keyless... keine Ahnung - Akku raus?)
3. 3 min nachdem das Display schwarz wurde, rattert es einmal kurz hinterm Amaturenbrett
4. nach weiteren 3 min rattert es noch mal, aber kürzer und leiser - jetzt ist Zoe wirklich aus und die Fehlermeldung wurde gelöscht


Ja cool, das sieht also so aus, als müsste man nicht Stunden warten, vielen Dank!
flow2702
 
Beiträge: 644
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Anzeige


Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste