Ladeprobleme mit crohm box

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Ladeprobleme mit crohm box

Beitragvon evolk » Di 2. Jul 2013, 23:55

Das "Klacken" der Steckerverriegelung war meist gut zu hören. Hat dann auch öfters geladen, aber nach ein paar Minuten wieder aufgehört. Dann war bei der crOhm der Start/Stopp-Taster wieder rot und LED auch rot.

@ lingley: Hast du auch die crOhm? Und nie Probleme gehabt?
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 934
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Anzeige

Re: Ladeprobleme mit crohm box

Beitragvon lingley » Mi 3. Jul 2013, 00:05

Also ...
Sind alle Sicherungen drin ? - gut.
Dann dreiphasig mit 16A/11kW versuchen.
Dreiphasig muss mehr als 11A pro Phase fließen, sonst lädt er nicht --:-- als Zeitanzeige
Wenn das nicht hilft ???

Nee, ich habe ne E.ON (siehe sign)
lingley
 

Re: Ladeprobleme mit crohm box

Beitragvon evolk » Mi 3. Jul 2013, 00:38

Ich hab mal zu der Elektroinstallation einen Link mit Bildern in einen eigenen Thread gestellt:

renault-zoe-ladung/elektroinstallationen-fuer-zoe-crohm-co-t1469.html

Da könnt ihr euch das auch besser vorstellen.
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 934
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Ladeprobleme mit crohm box

Beitragvon Zoeaner » Mi 3. Jul 2013, 21:03

evolk hat geschrieben:
Das "Klacken" der Steckerverriegelung war meist gut zu hören. Hat dann auch öfters geladen, aber nach ein paar Minuten wieder aufgehört. Dann war bei der crOhm der Start/Stopp-Taster wieder rot und LED auch rot.

@ lingley: Hast du auch die crOhm? Und nie Probleme gehabt?


Hallo,
Also bei mir geht momentan nur 1-phasig laden - faaaad
Dreiphasig hab ich sofort nach dem startdrücken einen roten startknopf und eine rote LED.
Bei mir liegst aber sicher nicht an der Hausinstallation, da ich schon 3 andere stromquellen getestet habe.
Ich hoffe auf baldige Lösung des Problems.
Zoeaner
 
Beiträge: 14
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 19:50

Re: Ladeprobleme mit crohm box

Beitragvon CorpSpy » Fr 5. Jul 2013, 22:22

@evolk: hast du die Box schon mal an einer anderen Steckdose (nicht in deinem Haus) angeschlossen? Wenn eine der Phasen nicht OK ist fliegt der FI-B.

Schöne Grüße,
Rainer
Zoe Kaiju
CorpSpy
 
Beiträge: 301
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 09:48
Wohnort: Salzburg

Re: Ladeprobleme mit crohm box

Beitragvon evolk » Mo 8. Jul 2013, 20:52

@ CorpSpy:
.... hab ich noch nicht. Sollte ich vielleicht mal probieren. Muss ich mal einen Nachbarn fragen, ob ich das probieren darf. Danke dir. ;)
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 934
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Ladeprobleme mit crohm box

Beitragvon evolk » Di 30. Jul 2013, 00:53

Probleme mit Laden über die crOhm sind zum Glück gelöst!!!

Nun funktioniert alles pipifein! :D

renault-zoe-ladung/erfahrung-crohm-box-t1306-40.html?hilit=crohm#p27453

Ich habe mit der crOhm leider auch oft Abbrüche gehabt. Martin u. sein Kollege haben mir Updates raufgespielt und vor allem den FI Typ B etwas höher eingestellt.

Seit dem funzt es perfekt und den Autostart habe ich jetzt auch. Ich brauch nur Kabel an ZOE stöpseln und los geht es. Coole Sache!!! :D
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 934
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Ladeprobleme mit crohm box

Beitragvon evolk » Do 1. Aug 2013, 10:50

Wie groß sind bei euch eigentlich die Spannungsschwankungen beim 3-phasigen Laden? Bei mir sind das teilweise fast 10 V pro Phase.

Bild

Das Laden funktioniert aber zum Glück jetzt Alles perfekt!!!!!!!! :D Danke an Martin und seinem Kompanion. :mrgreen:

Hier der ausführliche Bericht dazu:

http://www.elektroautor.com/ladeprobleme-behoben/

crOhmatische Grüße,
evolk :lol:
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 934
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Ladeprobleme mit crohm box

Beitragvon smigel1 » Sa 16. Nov 2013, 11:12

Hallo CrOhmbox-Benutzer!
Ist es bei Euch auch so wenn ihr die Ladung unterbrecht mit der Stopptaste bei der CrOhmbox und das Kabel stecken lässt (Box u. Auto) dann fehlen nach ca.10h 10% Ladung in der Batterie obwohl das Display finster ist, - wenn ich das Kabel trenne bleibt die Ladung erhalten.
Habt ihr so etwas auch bzw. schon mal ausprobiert?
Denn 2,2kwh weg über Nacht - ist nicht wenig! :cry:
LG
Smigel
Verbrennungsmotor ist sowas von Steinzeit!
smigel1
 
Beiträge: 177
Registriert: Di 10. Jul 2012, 07:22
Wohnort: Weiz , Österreich

Re: Ladeprobleme mit crohm box

Beitragvon stromer » Mo 18. Nov 2013, 17:49

Wenn du über Nacht einen Verlust bei der Akkukapazität hast, dann kann das nichts mit der Wallbox zu tun haben.
Das Abziehen des Kabels kann keinen Effekt haben, da der Schütz in der Crohm-Box sowieso ausgeschaltet ist.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2284
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron