Laden an Schuko mit Verlängerungsschnur

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Laden an Schuko mit Verlängerungsschnur

Beitragvon alfi65 » Mi 5. Okt 2016, 12:41

Hi,

bin demnächst in einem Hotel auf einem Tages-Workshop. Man hat mir angeboten, dass ich dort an einer Schucko-Steckdose von der Außenterrase meine ZOE BJ 5/2016 aufladen kann. Der Abstand vom Parkplatz zur Stewckdose ist jedoch 5 m und man will mir eine Verlängerungsschnur dorthin legen.
Ist das problematisch? Was meint ihr?
alfi65
 
Beiträge: 52
Registriert: Do 28. Apr 2016, 22:49

Anzeige

Re: Laden an Schuko mit Verlängerungsschnur

Beitragvon Fischermaen » Mi 5. Okt 2016, 12:44

alfi65 hat geschrieben:
Hi,

bin demnächst in einem Hotel auf einem Tages-Workshop. Man hat mir angeboten, dass ich dort an einer Schucko-Steckdose von der Außenterrase meine ZOE BJ 5/2016 aufladen kann. Der Abstand vom Parkplatz zur Stewckdose ist jedoch 5 m und man will mir eine Verlängerungsschnur dorthin legen.
Ist das problematisch? Was meint ihr?


Ich würde an einer Verlängerung mit maximal 10 A laden und Du bist auf der sicheren Seite. Ich weiß nicht, ob man das in der ZOE einstellen kann, in meinem i3 geht das. Es geht auch mit dem beiliegenden "Not-Ladekabel" mit Schuko-Stecker.
BMW i3 BEV (94 Ah) seit 09/2016
Benutzeravatar
Fischermaen
 
Beiträge: 33
Registriert: Do 7. Jul 2016, 14:51

Re: Laden an Schuko mit Verlängerungsschnur

Beitragvon Tho » Mi 5. Okt 2016, 12:44

Die Frage ist welchen Querschnitt die Verlängerugsschnur hat.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Laden an Schuko mit Verlängerungsschnur

Beitragvon iOnier » Mi 5. Okt 2016, 12:49

Die Frage ist außerdem, wie Kupplung, Stecker und Steckdose beschaffen sind. Wobei der Stecker im Allgemeinen das unproblematischste Glied in der Kette darstellt, denn die Stifte kann man sich ansehen. Auch die Außensteckdose ist wahrscheinlich in Ordnung, so oft wird da wahrscheinlich nichts gesteckt. Verlängerungskabel sind aber oft stark "ausgenudelt" von vielen Steckvorgängen. Wenn die Kupplung nicht mehr gut aussieht würde ich zumindest zu Beginn des Ladevorgangs, vielleicht so nach einer Viertel- bis halben Stunde mal nachsehen, die Kupplung mal anfassen ob sie sich "zu warm" anfühlt.

Wenn das Ganze optisch solide wirkt, wirst Du mit 10 A aber sehr wahrscheinlich absolut kein Problem bekommen.
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1606
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Laden an Schuko mit Verlängerungsschnur

Beitragvon panoptikum » Mi 5. Okt 2016, 12:59

Nimm Dir doch selber eine hochwertige Verlängerung mit.

Wenn Du den Notziegel von Renault nimmst, lädt der mit normalen Steckdosen sowieso nur mit 10A. Oder hast Du eine mobile Wallbox?
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1284
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Laden an Schuko mit Verlängerungsschnur

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 5. Okt 2016, 13:00

Ich habe diesen Sommer in der Schweiz auch über Verlängerung und an Stecker-Typ J geladen. Als Verlängerung habe ich mein CEE16Blau Verlängerungskabel 10m, 2.5mm². Dieses KAbel verwende ich oft beim Camping und hat daher schon einiges erlebt und mein volles vertrauen. Die Bettermannbox ebenso mit CEE16Blau also alles bestens.
Das Problem ist und bleibt die Wanddose selber, egal ob Schuko oder Typ J. Ich habe dann nur 10A gezogen und die Vollladung hat 14 Stunden benötigt. In dieser Zeit wird der Adapter und die Wandsteckdose warm, das ist normal. Gut ist auch, nach ein bis zwei Stunden ab zu brechen und die Temperatur der Kontakte selber beurteilen. Beim ersten Versuch konnte ich die Kontakte nicht mehr angreifen, ich habe daher die Wanddose gewechselt. Die am Balkon liegt zwar super, aber diese war halt auch schon durch das Wetter gezeichnet und so kam es zur starken Überhitzung. Da mein Zimmer im Untergeschoss war, habe ich das Kabe dann durchs Fenster direkt an die Dose bei meinem Bett gelegt und das Fenster gekippt und mit Handtüchern wieder abgedichtet. Diese Dose war dann immer nur warm, ich konnte auch die Temperatur dadurch die ganze Nacht hindurch überwachen ohne auf zu stehen. Nach einigen Tagen war ich beruhigt und habe nicht mehr jede Stunde hin gegriffen.
Außerdem: Das Kabel sollte nicht länger sein, ich habe auch einen Versuch gestartet mit Kabeltrommel aus der Garage heraus, die Ladezeitprognose war dann aber 16 Stunden. Ich vermute, wenn die Spannung einbricht, sinkt die Ladeleistung, weil Leistung ist Spannung mal Strom und der war bei 10A fix eingestellt. Daher mehrere Dosen testen und dann entscheiden. Die auf dem BAlkon muss nicht die beste sein.
So weit meine Erfahrungen, hoffe es hilft Dir weiter.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3076
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Laden an Schuko mit Verlängerungsschnur

Beitragvon eDEVIL » Mi 5. Okt 2016, 13:04

Bei 10A sind ja 5m und 1,5mm kein Problem
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Laden an Schuko mit Verlängerungsschnur

Beitragvon Tho » Mi 5. Okt 2016, 13:08

Das Kabel brennt dir bei 1,5mm², 10m und 16A auch nicht ab wenns frei liegt. Verlust ist natürlich gegeben.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Laden an Schuko mit Verlängerungsschnur

Beitragvon eDEVIL » Mi 5. Okt 2016, 13:13

AbRiNgOi hat geschrieben:
Außerdem: Das Kabel sollte nicht länger sein, ich habe auch einen Versuch gestartet mit Kabeltrommel aus der Garage heraus, die Ladezeitprognose war dann aber 16 Stunden.

Naja, bei 10A und 2,5mm² sind auch 25m kein Problem. Habe ich öfter mit dem Leaf geladen.
16A sollte man dagegen nicht länger unbeaufsichtigt lassen. Da wird es dann ganz schön heiss am Stecker.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Laden an Schuko mit Verlängerungsschnur

Beitragvon iOnier » Mi 5. Okt 2016, 16:35

Na ja, ich lade hier zu Hause grundsätzlich mit - na gut, 14 A, nicht 16. Über einen Adapter CEE blau => Schuko-Kupplung für mein "Normalladekabel". Das Schöne an der Kupplung ist aber, dass sie um die Buchsen herum flach ausgeführt ist, so dass diese nah unter dem Kupplungsgehäuse liegen. Das verbessert natürlich die Wärmeabfuhr und erleichtert die Kontrolle. Die Kupplung wird auf Höhe der Kontakte warm, aber nicht zu warm, und wenn ich den Stecker testweise mal gezogen und die Stifte berührt habe waren auch die kaum mehr als lauwarm. Dieser Kombination vertraue ich also. Aber natürlich: immer schön wissen, was man tut und lieber einmal mehr prüfen als einmal zu wenig.

Anderswo habe ich auch schon mal an einer Ladesäule mit Schuko-Steckdose versucht auf 14 A umzuschalten, hat nicht geklappt (die Dose war zu tief versenkt angebracht, da hat mein Magnet nicht gereicht). Drum hab' ich es dann mit einem Verlängerungskabel versucht (damit ging das mit dem Magneten natürlich problemlos) und nach 10 Minuten mal angefasst => die Kupplung wurde mir zu warm. Also doch nur mit 8A weiter geladen ... war nicht schlimm, da ich genug Zeit hatte, wollte das eben nur mal ausprobieren. Ich muss mal sehen ob ich irgendwo so eine schöne hinten flache und hochwertige Kupplung finde wie an meinem Adapter, dann baue ich mir so eine an mein Verlängerungskabel.
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1606
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste