Ladeleistung an Typ 2 begrenzen

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Ladeleistung an Typ 2 begrenzen

Beitragvon Solaris_75 » Mo 24. Jul 2017, 09:44

Hallo zusammen,

ich fahre gelegentlich etwas weiter weg zum Thermalbaden. Nun habe ich das Problem dass ich vor dem Thermalbad zwar eine Ladesäule habe, ich aber nur so lange dort stehen bleiben kann wie der Ladevorgang dauert.

In der Regel ist der Wagen in 2,5Std voll, aber ich kann ja nicht im Bademantel wieder aus dem Bad gehen und umparken.

Gibt es irgend eine Möglichkeit die Ladezeit zu verlängern. Mit NRGkick oder so wäre es kein Problem, aber es gibt nur einen 22kW Typ 2 Anschluss - auch keinen Schuko.

Vielen Dank!

Solaris_75
roter Zoe Intens Z.E. R90 seit 03/2017
schwarzer ZOE Intens R240 11/2015 - 10/2016
NRGkick 22kW / BT
Solaris_75
 
Beiträge: 141
Registriert: Di 9. Jun 2015, 10:44

Anzeige

Re: Ladeleistung an Typ 2 begrenzen

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 24. Jul 2017, 09:53

Es ist doch bitte vollkommen egal, ob du gezielt langsam ladest oder ob Du stecken lässt obwohl die Karre voll ist. Es kommt aufs gleiche raus, falls jemand anderer Laden will.

Rechtlich sieht es so aus, dass der Betreiber die Regeln festlegt. Ich nehme jetzt einmal an, die Säule gehört zum Thermalbad. Wenn dem so ist wäre es eine Destination Ladestelle. Demnach wäre die Benutzung so lange rechtens, solange Du die Destination besuchst. Also bis zum Ende der von Dir bezahlten und genutzten Badezeit. Wenn der Betreiber allerdings auf die Säule geschrieben hat, während der Ladung, hast Du schlechte Karten. Eine bewusste Reduzierung der Ladeleistung ist gegen jeder Ladestellen Etikette.

Sieh es einmal umgekehrt, gerade 5 Minuten vorher stellt sich ein anderer Gast an die Säule und bleibt bis zum Abend, Du aber hast keine Saft mehr auch nur die nächste Säule zu erreichen. Was wäre Dein Wunsch in dieser Situation?

Mein Vorschlag: Stecken lassen und Telefonnummer an geben. Hin und wieder auf das Handy blicken ob da jemand angerufen hat. Ich würde mal sagen, im Normalfall wird da niemand anrufen, und wenn hat der wohl wirklich einen triftigen Grund.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3076
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Ladeleistung an Typ 2 begrenzen

Beitragvon Nasenmann » Mo 24. Jul 2017, 10:41

Das wäre bei ZOE nur durch ein 16 oder 20A-codiertes Kabel möglich. Einige Ioniq-Fahrer haben bestimmt eins über ;)
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix

Kein Akkuupgrade bei Renault bis 07/17 und auch nichts in Sicht -> Ioniq Style in weiß bestellt LT März 2018
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 500
Registriert: Do 23. Mai 2013, 10:06

Re: Ladeleistung an Typ 2 begrenzen

Beitragvon BiEmDablju » Mo 24. Jul 2017, 13:59

Oder ein 1-phasiges Kabel!
Q90 complete intens schwarz
Benutzeravatar
BiEmDablju
 
Beiträge: 299
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 09:23
Wohnort: Salzburg

Re: Ladeleistung an Typ 2 begrenzen

Beitragvon CHM » Di 25. Jul 2017, 07:58

Ist jetzt nicht ganz dein Ernst, oder?
Du suchst nach Möglichkeiten, die Ladung an öffentlichen Ladesäulen unnötig in die Länge zu ziehen? Tztztz ...
Wie schon gesagt: Einstecken, laden und halt eingesteckt lassen, dann aber bitte Telefonnummer angeben!
CHM
 
Beiträge: 84
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 11:31

Re: Ladeleistung an Typ 2 begrenzen

Beitragvon E-lmo » Di 25. Jul 2017, 09:44

Wäre es für einen Laien von Außen erkennbar, ob der Zoe lädt?
Ich würde die Beschränkung "während des Ladevorgangs" als Betreiber daher praktisch am angestöpselten Kabel festmachen.
Gegenüber anderen E-Fahrern wäre die vorgeschlagene Kontaktmöglichkeit eine faire Geste!
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 506
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Ladeleistung an Typ 2 begrenzen

Beitragvon Greg68 » Di 25. Jul 2017, 10:28

Ja, manchmal lädt die ZOE zu schnell ;)... geht mir an der neuen Ladesäule im Parkhaus CityPort in Mainz auch so... wünschte, es gäbe neben den 22 kW-Wallboxen noch 11 kW-Wallboxen, die ich nehmen würde, wenn ich weiß, dass ich mich etwas länger aufhalten möchte. Eiligere können dann die 22 kW-Wallbox nehmen. Das wird mit der Zeit sicher noch kommen, zumal ja auch nicht alle EVs mit 22 kW an AC laden können.

Die Lösung mit der Ladescheibe mit Telefonnummer finde ich da auch die Beste. Stecken lassen, und falls wirklich mal jemand kommt, der die Säule dringend braucht um weiter zu kommen, dann abstecken (oder vom Personal abstecken lassen). Wird derzeit nicht oft vorkommen, da für die langen Strecken jetzt auch immer mehr Schnelllader an der BAB entstehen. Da fährt keiner mehr zu einem 22 kW-Lader in der Stadt. Es sei denn, der Schnelllader ist von allego, kaputt, belegt oder geICEt. Weitere Badegäste, die laden möchten aber wahrscheinlich nicht müssen, würden dann wohl eher akzeptieren, dass andere eher da waren und auf das Laden (und den Anruf) verzichten.

Und nun ein nicht so ernst gemeinter Vorschlag, der aber technisch funktionieren dürfte: für mein Twike habe ich einen Typ2 -> CEE 32-Adapter. Den auf einen NRGkick (oder eine andere mobile Ladebox), Strom auf 11 kW einstellen und fertig ist die reduzierte Ladung. Ändert aber nix dran, wie andere schon geschrieben haben, dass die Säule für andere dann blockiert ist.

Gruß
Gregor
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) seit 27.01.2017
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei seit 01.2017
Benutzeravatar
Greg68
 
Beiträge: 423
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 14:00
Wohnort: Mainz (D)

Re: Ladeleistung an Typ 2 begrenzen

Beitragvon Senator73 » Di 25. Jul 2017, 11:32

Hallo,
da wären wir mal wieder beim Thema Ladeetikette.

Solaris_75, spätestens wenn du dort keinen freien Ladeplatz mehr vorfindest, wärst du auch froh, wenn du nach einigen Stunden dein Auto doch noch laden könntest, da der vorhergehende Lader den Platz freigegeben hat.

Andererseits sollten wir hier auch das Thema weitertransportieren, dass wir auch Ladesäulen mit niedriger Ladekapaziät, dafür eine Höhere Anzahl an Ladepunkten an diversen Stellen benötigen. Insbesonders an Stellen wie dem Thermalbad oder auch an Freizeitparks.
Schnelllader bzw. Ladesäulen mit hoher Leistung an Stellen, wo sich niemand lang aufhält, Ladesäulen mit geringer Leistung dort, wo die Autos lang parken wie in der Firma, Zoos, Thermen, Parks, etc. Ab dass wäre ja dann ein anderer Thread

Viele Grüße
Senator73
Senator73
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 29. Sep 2016, 12:47

Re: Ladeleistung an Typ 2 begrenzen

Beitragvon harlem24 » Di 25. Jul 2017, 12:03

Ein Themalbad ist ein klarer Destilader.
Anschließen, schwimmen gehen, nach Hause fahren, glücklich sein.
Beim Bad vielleicht anregen, mehr Säulen aufzustellen.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2895
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Ladeleistung an Typ 2 begrenzen

Beitragvon R240Pe » Di 25. Jul 2017, 13:59

Solaris_75 hat geschrieben:
..
In der Regel ist der Wagen in 2,5Std voll, aber ich kann ja nicht im Bademantel wieder aus dem Bad gehen und umparken.

es gibt doch immer wieder (noch) einen (neuen) Vorwand, der noch nicht genannt wurde, um die sch.... Karre nicht von der (>=11 kw) Ladesäule wegzufahren.

Aber wehe, es wäre ein anderer zuvorgekommen und das eigene EV kann nicht sofort angestöpselt werden, dann wäre es "das Mindeste", dass der andere - selbstverständlich mit Bademantel - die Lademöglichkeit sofort freimacht - :roll:

Es wäre viel zielführender - statt hier bei GE - das Thermalbad zu kontaktieren und denen die Situation zu schildern, dass eine normale Schuko-Steckdose für den Tages-Aufenthalt vollkommen ausreichend wäre und dass man dort aus diesem Grund vielleicht zusätzlich zu den Schnelladesäulen (für den stundenweisen Aufenthalt) eine Reihe von Schuko-Dosen (langsam genug?) für die Tages-Gäste bereithält.

Ein vollgeladenes EV hat genau so wenig an einer öffentlichen Ladesäule etwas verloren wie ein Fossil-Car.
Niemand lässt sein Auto mit Zapfhahn im Tank an der Säule stehen, nicht mal um im Bistro daneben kurz ´nen Kaffee zu trinken...
... aber der erste an der Ladesäule hat das Recht die Säule zu blockieren :danke:
Das Bessere ist der Feind des Guten ... :idea: ZOE R240 wird gefahren ... bis der D-Q90 Anfang 09/2017 hätte geliefert werden sollen ...
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :?
Benutzeravatar
R240Pe
 
Beiträge: 135
Registriert: Do 22. Okt 2015, 18:59

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: snaptec, Wolfgang-51 und 4 Gäste