IEC 61851 , ZOE verletzt Norm ?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

IEC 61851 , ZOE verletzt Norm ?

Beitragvon EVplus » Mo 13. Mai 2013, 15:30

Ich habe im Thread Ladedesaster über diverse real erlebte Probleme der Aufladung an öffentlichen Ladesäulen berichtet.

Die Norm scheint eindeutig definiert zu sein.

Jetzt stellt sich die Frage : Verletzt der ZOE die Norm 61851 ? oder liegt das Problem bei den betreffenden Ladesäulenherstellern ( Siemens / Langmatz ) ?

Mit Hilfe eines simplen Adapters welcher ein EV am CP Kontakt simuliert funktionieren die Ladesäulen einwandfrei.

Da wäre jetzt eine Stellungnahme der Ladesäulenhersteller bzw. eine Stellungnahme Renaults zu diesem Problem nötig !
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Anzeige

Re: IEC 61851 , ZOE verletzt Norm ?

Beitragvon Guy » Mo 13. Mai 2013, 15:50

Ich meine, ich hätte in einem anderen Thread mal aufgeschnappt, dass es eventuell daran liegen könnte, dass der ZOE zu braucht, um mit der Ladung zu beginnen. An handelsüblichen Ladeboxen scheint es ja ohne Probleme zu funktionieren, Ladesäulen sind jedoch bestimmt noch mit zusätzlichen Sicherheitsfunktionen ausgestattet.

Ich könnte mir drei Punkte vorstellen:

1.) wie oben erwähnt wartet der ZOE zu lange, die Ladesäule geht auf Störung, da auf Freigabe der Ladung keine Ladung folgt
2.) Fehlerstrom zu hoch
3.) ich vermute mal, dass der ZOE langsam die Leistung hochfährt. Könnte daher vielleicht eine eventuell hohe Blindleistung bei der kleinen Leistung die Ursache sein?

Das wäre zumindest drei Punkte, die bei Ladeboxen üblicherweise nicht überwacht werden und deshalb keinen Fehler auslösen.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: IEC 61851 , ZOE verletzt Norm ?

Beitragvon EVplus » Mo 13. Mai 2013, 16:05

Von der Fa. Langmatz erhielt ich die Antwort, dass die Fehlermeldung "64" wie es an den Langmatzladesäulen im Display angezeigt wird " timeout" bedeutet. Wenn dem so ist, muss Renault etwas an seinem Kommunikationsprotokoll ändern !!

Ich finde es nicht vertretbar, dass ich als Endkunde , so tief in die Technik einsteigen muss, um den ZOE im Alltag benutzen zu können.

Grüsse EVplus
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: IEC 61851 , ZOE verletzt Norm ?

Beitragvon dervorausschaut » Mo 13. Mai 2013, 16:13

wohl war :!:
ist ja schließlich kein bastlerprojekt, oder :?:
"Die Nutzung von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu!"

CityEl von 2005-2008;

ZOE ist da!(seit 18.10.13 >30 Tsd. km abgasfrei) >Reichweiten'erfahrung' ca. 110-190km
Benutzeravatar
dervorausschaut
 
Beiträge: 170
Registriert: So 8. Jul 2012, 09:53
Wohnort: Erfurt

Re: IEC 61851 , ZOE verletzt Norm ?

Beitragvon molab » Mo 13. Mai 2013, 16:26

EVplus hat geschrieben:
Von der Fa. Langmatz erhielt ich die Antwort, dass die Fehlermeldung "64" wie es an den Langmatzladesäulen im Display angezeigt wird " timeout" bedeutet. Wenn dem so ist, muss Renault etwas an seinem Kommunikationsprotokoll ändern !!

Ich finde es nicht vertretbar, dass ich als Endkunde , so tief in die Technik einsteigen muss, um den ZOE im Alltag benutzen zu können.

Grüsse EVplus


Tesla hat in dem Test des Manager Magazins ein ähnliches Problem gehabt, bei http://www.manager-magazin.de/lifestyle/auto/0,2828,897203-14,00.html findet man:
+++ Freitag, 14.41 Uhr +++

Erklärung für die Zitterpartie laut Tesla: Der Wagen führt zuerst einen Selbsttest durch, bevor er der Ladestation grünes Licht fürs Stromtanken gibt. Das dauert manchen Ladesäulen zu lange, und sie schalten wieder ab. Nach drei Versuchen hat es zum Glück trotzdem geklappt.


Allerdings muss man dazu zwei Sachen sagen: 1.) Fuhr der Test-Tesla mit einem US-Lader und nicht mit dem für die EU vorgesehenen und 2.) hatte Tesla direkt die Antwort geliefert und damit die Nutzer beruhigt.

Ich wäre auch überhaupt nicht begeistert, wenn ich an einer Ladesäule stünde und wegen Fehler nicht laden könnte. Im Manager-Magazin steht, Tesla behebt das noch durch ein Update vor Markteinführung - wenn sie nicht für die EU eh einen anderen Lader verbauen würden, würde vermutlich sogar ein Softwareupdate reichen. Könnte Renault sicher ähnlich einfach lösen...

Kommunikationsfehler erklärt übrigens auch, weshalb es mit dem Adapter geht. Der meldet ja hartverdrahtet "fertig zum Laden" :-)
Zuletzt geändert von molab am Di 14. Mai 2013, 08:32, insgesamt 1-mal geändert.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: IEC 61851 , ZOE verletzt Norm ?

Beitragvon Guy » Mo 13. Mai 2013, 16:27

Wenn das Timeout nach Freigabe der Ladung durch die Säule erfolgt, ist das jedoch keine Frage der Kommunikation nach IEC xy, sondern eine der Ladung. Womit wir dann wieder bei Chamäleon Lader wären. Dort scheint es ja noch die ein oder andere Baustelle zugeben, da könnte man ihn ja auch direkt etwas flinker machen.

Wäre sicher einfacher, wenn die Hersteller der Ladesäulen das Timeout etwas hochsetzen würden. Bei Renault habe ich mittlerweile leichte Zweifel, ob es da so schnell Verbesserungen geben wird. Die doktern ja schon eine Weile am ZOE rum.

Selbst wenn der Endkunde tief in die Technik einsteigen würde, hätte er in diesem Fall wohl wenig Chancen etwas zu verbessern, oder?

Edit: Den Punkt mit dem Adapter habe ich überlesen. Geht die Säule dann ebenfalls nach ein paar Sekunden auf Timeout? Wenn nicht, liegt es vermutlich tatsächlich an der zu langsamen Reaktion der Kommunikation und nicht am Lader selbst.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: IEC 61851 , ZOE verletzt Norm ?

Beitragvon Itzi » Di 14. Mai 2013, 07:44

Gehen wir einfach mal kurz das Verfahren durch:
    Ladestation ist bereit - gibt konstant +12V aus. (t1, kein Maximalwert)
    Ladeleitung wird an Station angesteckt und zieht das Potential auf +9V runter.
    Station beginnt mit Wechselsignal wenn bereit - (t1a) kein Zeitlimit dafür. -> PWM-Signal +9/-12V
    Wenn Fahrzeug Energie anfordert zieht es das Signal auf +6/-12V (Zeit bis dahin tS2on, kein Maximalwert).
    Darauf hat die Ladesäule 3s Zeit (tACon) den Strom einzuschalten. Das darf nur dann länger dauern, wenn eine digitale Kommunikation aufgebaut wurde.
    Darauf kann das Fahrzeug beginnen Strom zu ziehen. Kein Zeitlimit für "tON" vorgesehen.
    Wird während des Ladens die Pulsbreite verringert muss das Fzg. innerhalb von 5s darauf reagieren.
    Schaltet das Fahrzeug die Anforderung ab muss der Stromkreis von der Ladestation innerhalb 100 ms unterbrochen werden.
Also die Norm sieht hier keine Timeouts vor, die das Fahrzeug zur Eile drängen. Ich könnte mir nur vorstellen, dass die Ladesäulen irgend eine digitale Kommunikation verlangen. :?:

Man müsste den Vorgang an einer betreffenden Ladesäule mit einem Zoe messen. Einfach das Pilotsignal anzapfen und am besten mit einem Oszi messen was sich da abspielt.
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 598
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Re: IEC 61851 , ZOE verletzt Norm ?

Beitragvon Guy » Di 14. Mai 2013, 08:57

Wenn EVplus die Schaltung verwendet, die ich kenne, macht der Adapter unmittelbar und ohne Verzögerung die +6 / -12 Volt über Diode und Widerstand. Da dies problemlos zu funktionieren scheint, muss der ZOE davor zu lange brauchen.

Soweit ich weiß, wird das Ladekabel ja noch erkannt. Der Fehler passiert also im nächsten Schritt, wenn das Fahrzeug einen Widerstand über eine Diode zuschalten sollte. Hier scheint es manchen Ladesäulen zu lange zu dauern.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: IEC 61851 , ZOE verletzt Norm ?

Beitragvon molab » Di 14. Mai 2013, 09:04

Itzi hat geschrieben:
Also die Norm sieht hier keine Timeouts vor, die das Fahrzeug zur Eile drängen. Ich könnte mir nur vorstellen, dass die Ladesäulen irgend eine digitale Kommunikation verlangen. :?:


Ok, also wir wissen es nicht. Nachdem Tesla aber ja irgendwie ein ähnliches Problem (bei sich) sieht und die das in einem Test sicher nicht vorschnell machen, frage ich mich, was das mit der digitalen Kommunikation ist. Im Smart (bzw. über die Vehicle Homepage) kann ich ein Zertifikat hinterlegen, das dem Auto die Identifikation gegenüber der Ladestation ermöglicht. Plug&Charge heißt das glaube ich, unterstützt der ZOE sicher auch. Wenn man das macht, braucht man keine RFID/SMS o.ä. mehr zur Abrechnung, ist dann ja beim Anstecken klar, wer da lädt. Meinst Du das mit der digitalen Kommunikation? Die muss dann aber denke ich das Auto anbieten (nicht die Säule verlangen), denn sonst ginge ja das schlichte Adapterkabel nicht: Das kann definitiv nicht digital kommunizieren - müsste also abgewiesen werden, wenn die Säule digitale Kommunikation verlangt. Kann mir nur vorstellen, dass ein Auto von sich aus die digitale Kommunikation anbietet (weiß aber nicht wie) und die Säule dann so weitermachen will - wenn dann nichts kommt (z.B. kein Zertifikat), Timeout statt Fallback auf analog.

@EVplus: Hat Langmatz gesagt, was genau für ein Timeout Fehlercode 64 ist? Wäre hilfreich. Solltest Du dafür nochmal anrufen, frag vielleicht auch gleich mal nach dem Sinn des Timeouts und was dagegen spricht, ihn hochzusetzen ;)
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: IEC 61851 , ZOE verletzt Norm ?

Beitragvon Guy » Di 14. Mai 2013, 09:18

Die Identifikation des Fahrzeugs läuft über PLC, hat also mit der Kommunikation nach IEC so gar nichts zu tun.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste