Grundsatzfrage Q210 43kW Schnellladung

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Grundsatzfrage Q210 43kW Schnellladung

Beitragvon Geracher » Mo 15. Feb 2016, 16:04

Ich mag die 43kw Lader nicht, zumindest im Winter!
Meine Zoe lädt brav mit 43kw, allerdings geht dann auf der weiterfahrt meine Heizung nicht mehr... :!: :!: :?: :?:

War lustig vor ein paar Monaten bei der Fahrt von München nachhause.

Deshalb lade ich eigentlich immer mit 22kw, egal ob zuhause oder unterwegs.
Zoe Intens Energy Blau seit 13.06.2014 + 22 KW KEBA Wallbox :)
Ich musste erst an Krebs erkranken um zu merken das es blödsinn ist das wertvolle Öl einfach zu verballern.
Trotz Leukämie Freude am fahren...

Grüße Stefan
Benutzeravatar
Geracher
 
Beiträge: 413
Registriert: Di 13. Mai 2014, 10:26
Wohnort: 96161 Gerach

Anzeige

Re: Grundsatzfrage Q210 43kW Schnellladung

Beitragvon Berndte » Mo 15. Feb 2016, 18:20

Na das ist mal ne neue Logik ... :roll:
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Grundsatzfrage Q210 43kW Schnellladung

Beitragvon Michael_Ohl » Mo 15. Feb 2016, 19:13

Meine Wallbox hat auch 43kW mit Buchse. Da mein Auto Type 1 hat nutzt mir eine mit Kabel halt nichts. Da bekommt man dann schon einen dicken Hals wenn man an einer Säule mit festem Kabel steht und keiner hat es gesagt.

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 829
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Grundsatzfrage Q210 43kW Schnellladung

Beitragvon CrashB1404 » Mo 15. Feb 2016, 19:19

Michael_Ohl hat geschrieben:
Meine Wallbox hat auch 43kW mit Buchse. Da mein Auto Type 1 hat nutzt mir eine mit Kabel halt nichts. Da bekommt man dann schon einen dicken Hals wenn man an einer Säule mit festem Kabel steht und keiner hat es gesagt.

mfG
Michael


Na aber 43kW Typ 1 gibt es doch nicht ?! Wieso hast du eine 43kW genommen?
Eigene Fahrzeuge:
VW E-Up (2014)
Renault Zoe (2014)
Benutzeravatar
CrashB1404
 
Beiträge: 120
Registriert: So 15. Dez 2013, 16:25

Re: Grundsatzfrage Q210 43kW Schnellladung

Beitragvon Berndte » Mo 15. Feb 2016, 19:25

Er hat 43kW gebaut, damit ich und andere bei ihm den Zoe schnellladen können und es faktisch nichts mehr kostet.
Das Ladekabel von unserem Kangoo habe ich ein wenig "modifiziert" damit ich auch an festen Kabeln damit Laden kann.
Alternativ kann man sich ja auch eine kleine Adapterbox bauen, in die einmal Typ2 männlich und einmal Typ2 weiblich einbaut. Gibt's auch fertig von Ratio.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Vorherige

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste