Geringste Ladeverluste 1-phasig und 3-phasig

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: AW: Geringste Ladeverluste 1-phasig und 3-phasig

Beitragvon molab » Mi 12. Jun 2013, 06:00

Kann schon sein, wobei Du auch nur die Wirkleistung siehst. Aber die erwartete Ladezeit bei 10A ist beeindruckend.
Hier gibt es irgendwo einen Thread zu einer ZE ready zertifizierten Keba Wallbox, in der wegen der Zertifizierung alle Modi unterhalb 13A gesperrt sind, die nicht zertifizierte Variante kann die...
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Anzeige

Re: Geringste Ladeverluste 1-phasig und 3-phasig

Beitragvon bm3 » Mi 12. Jun 2013, 08:16

lingley hat geschrieben:
Hallo,

...Umschaltung der PWM auf 3phasig / 10A / Restzeit 15:15h Er zieht ca. 0,5kW :?: aus dem Netz :o :shock: ...

...nach Umschaltung der PWM auf 3phasig / 10A Restzeit 3:25h

Unterhalb von 13A muss ich nochmal untersuchen ob ich da einen Messfehler im PV-Logger hatte oder ob das Echt ist !
Ich habe einen LCD-Drehstromzähler im Strang der pro Phase Leistung und Strom anzeigen kann - das sind dann Livewerte.

tests follows ...


Hallo, wenn das so stimmt würde das die ernorm langen Ladezeiten mit der 10A- Einstellung erklären. :D
Würde aber noch nicht unbedingt auf einen schlechten Wirkungsgrad beim Laden hindeuten sondern eher darauf dass deutlich weniger Ladeleistung gezogen wird als eingestellt ist.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5749
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Geringste Ladeverluste 1-phasig und 3-phasig

Beitragvon lingley » Mi 12. Jun 2013, 12:08

Da ursprünglich die PV die Ladung steuern soll probiere ich demnächst mal die einphasige Variante aus.
Beginnend von 20A Rückwärts bis 4,8A (8% PWM) - da bin ich selbst auf das Ergebnis von Zeit und Wirkleistung gespannt.
Was ich nicht liefern kann ob und wieviel Blindleistung angefordert wird, da fehlt mir das Messequipment.

Zu der Messung von gestern - c+p Fehler:
Bei der 10 A Ladung dreiphasig noch was angemerkt, hatte mich verschrieben :
- vom Dach kam 2000W PV-Leisung und speiste während der Ladung noch 1500W ins NETZ :?: - also 500W von PV -> EV
- Bei 13A mit 2kW vom Dach waren noch ca.6,5kW aus dem Netz fällig.
- Das gilt auch für die 16A Ladung + 2000W vom Dach !
lingley
 

Re: AW: Geringste Ladeverluste 1-phasig und 3-phasig

Beitragvon molab » Mi 12. Jun 2013, 12:49

lingley hat geschrieben:
- vom Dach kam 2000W PV-Leisung und speiste während der Ladung noch 1500W ins NETZ :?: - also 500W von PV -> EV


Nee, schreib bitte nur, wieviel er insgesamt gezogen hat aus PV und Netz. Sonst wird das unübersichtlich. In den von Dir oben genannten 500W ist ja sonst noch die Grundlast des Hauses, wenn Du nur Ertrag minus Einspeisung betrachtest.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Geringste Ladeverluste 1-phasig und 3-phasig

Beitragvon Guy » Mi 12. Jun 2013, 12:54

Dein Wert für 10 A scheint aber trotzdem etwas niedrig zu sein. Laut der Netzanalyse von EVplus waren es etwa 2kW Wirkleistung bei 10 A dreiphasig.

renault-zoe-ladung/zoe-camaeleon-charger-und-netzanalyse-t937-10.html#p12451
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Geringste Ladeverluste 1-phasig und 3-phasig

Beitragvon lingley » Mi 12. Jun 2013, 13:52

o.k. das war von mir vielleicht ein Schnellschuss !
EVplus hatte crOhm zur Analyse, hab noch mal nachgelesen - 10A /3ph ca. 2kW Wirkanteil, stimmt da ist was faul mit meinem Wert - Wer misst, misst Mist.
Sollte das WE die "Marie" mit uns sein, teste ich das mal mit PV, Logger und Finder LCD-Zähler vor der Box durch.
Diese Werte hätte ich zur Verfügung:
PV-Leistung - live
Liefer-/Bezugszählerwerte - live
P-Wirk und I-Wirk pro Phase - live vom Finder LCD
ZOE - SOC und Ladezeitanzeige

Eine Messzeit von 2min als Stichprobe sollte reichen, da ich nicht in der Garage einziehen will :mrgreen:
Was für Lade Stromstärken (PWM 8 - 33,3%) soll ich ausprobieren und ist auch eine einphasige Ladereihe gewünscht ?
lingley
 

Re: AW: Geringste Ladeverluste 1-phasig und 3-phasig

Beitragvon molab » Mi 12. Jun 2013, 14:40

lingley hat geschrieben:
P-Wirk und I-Wirk pro Phase - live vom Finder LCD
ZOE - SOC und Ladezeitanzeige

Die sind interessant, die anderen zunächst nicht.
lingley hat geschrieben:
Eine Messzeit von 2min als Stichprobe sollte reichen, da ich nicht in der Garage einziehen will :mrgreen:

Haste keinen S0 am Finder? Das muss anders werden :-)
lingley hat geschrieben:
Was für Lade Stromstärken (PWM 8 - 33,3%) soll ich ausprobieren und ist auch eine einphasige Ladereihe gewünscht ?

Alle gängigen halt. Und ich wünsche mir ganz speziell noch folgende Betrachtung:

(100-%SOC vor Ladung)*22/100

22 ist glaube ich die nutzbare Gesamtkapazität der Batterie in kWh (sonst korrigieren bitte) ergibt die eigentlich zu ladenden kWh = Benchmark für 0% Ladeverlust.

Dazu dann die tatsächlich bis 100% (Abschaltung) geladenen kWh von Finder Zähler ablesen.

Von den Finder gemessenen kWh die erwarteten Benchmark kWh abziehen und man sieht, was man verbrannt hat. (Finder - Benchmark = Verlust in kWh)

Die verbrannten kWh zu den Finder kWh prozentual ins Verhältnis setzen (nicht zu den Benchmark kWh) und Du siehst den Ladeverlust in %. (Verlust in kWh / Finder = Verlust in %)

Hoffe das am Smartphone richtig zusammengetippt zu haben. Ist nur Dreisatz.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Geringste Ladeverluste 1-phasig und 3-phasig

Beitragvon lingley » Mi 12. Jun 2013, 14:51

Nee Meister molab ...
Eine ganzer Ladezyklus für eine komplette Messreihe :shock: da kann ich wirklich ein Bett aufschlagen.
Vorschlag:
Ich probiere mal Soll / Ist Leistungswerte live zu ermitteln.
Was ist für eine Leistung vorgegeben/eingestellt und was ist praktisch als Ladeleistung zu messen.
lingley
 

Re: Geringste Ladeverluste 1-phasig und 3-phasig

Beitragvon Guy » Mi 12. Jun 2013, 14:57

Top, dass du dir die Arbeit machen möchtest.

Ich denke, für die meisten hier sind vor allem die niedrigeren Ströme interessant. Ich habe ja noch immer die Hoffnung, dass da was mit der PV geht.

Für mich wäre eine Bestätigung der Werte von EVplus interessant, einphasig 6 bis x Ampere, dreiphasig so niedrig wie möglich bis 13 Ampere, darüber scheinen ja keine Probleme zu lauern. Das muss auch nicht unbedingt für jede einzelnen Wert sein, ein paar Werte - unten, in der Mitte und oben - würden schon reichen. Falls man da auf Auffälligkeiten stößt, kann man sich bestimmte Bereiche noch immer genauer anschauen.

Bestimmte Werte kannst du dann auch gerne per PN verbreiten ;)

Ich denke auch, dass mehrere Messreihen mit kompletter Ladung eher etwas für eine Langzeitbeobachtung sind. Da kann lingley ja, falls ihn es interessiert, jede Woche mit unterschiedlichen Strömen laden.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: AW: Geringste Ladeverluste 1-phasig und 3-phasig

Beitragvon molab » Mi 12. Jun 2013, 15:03

lingley hat geschrieben:
Nee Meister molab ...
Eine ganzer Ladezyklus für eine komplette Messreihe :shock: da kann ich wirklich ein Bett aufschlagen.


Nee, keine Angst - für den Teil betrachtest Du nur die Werte bei Ladebeginn und -ende...
Ich mache meist Fotos der Zähler und des Bordcomputers bzw Screenshots der App, dann kann ich das in einem ruhigen Moment rechnen.
Aber mach einfach mal, wie Du denkst.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: roxxo_by und 4 Gäste