FI Typ B....Quelle?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

FI Typ B....Quelle?

Beitragvon Timelord » Mo 11. Mai 2015, 13:17

Hallo,

da ja irgendwann dieses Jahr meine Zoe eintrudeln wird (Zitat Prof. Farnsworth aus Futurama "Something between one minute and a billion years :mrgreen: ) muss ich meine Hauselektrik mit einem FI Typ B vorbereiten.

Ich denke die beste Kombi aus günstig und sicher wäre, den FI selbst zu besorgen und ihn vom Elektriker einbauen zu lassen.

Sympathisch ist mir der Siemens 5SM3344-4 30 mA. Marke,bezahlbar, wird hier im Forum erwähnt ;)

Frage: Woher beziehe ich den einigermaßen "seriös"? Ebay gibt mir irgendwie ein mulmiges Gefühl wenns um Leben-und-Tod-Hauselektrik geht. Und von den Onlineshops wo ich den finde habe ich im Leben noch nichts gehört. :shock:
Timelord
 
Beiträge: 269
Registriert: Di 21. Apr 2015, 14:09

Anzeige

Re: FI Typ B....Quelle?

Beitragvon Leafler » Mo 11. Mai 2015, 13:25

Timelord hat geschrieben:
Hallo,

da ja irgendwann dieses Jahr meine Zoe eintrudeln wird (Zitat Prof. Farnsworth aus Futurama "Something between one minute and a billion years :mrgreen: ) muss ich meine Hauselektrik mit einem FI Typ B vorbereiten.

Ich denke die beste Kombi aus günstig und sicher wäre, den FI selbst zu besorgen und ihn vom Elektriker einbauen zu lassen.

Sympathisch ist mir der Siemens 5SM3344-4 30 mA. Marke,bezahlbar, wird hier im Forum erwähnt ;)

Frage: Woher beziehe ich den einigermaßen "seriös"? Ebay gibt mir irgendwie ein mulmiges Gefühl wenns um Leben-und-Tod-Hauselektrik geht. Und von den Onlineshops wo ich den finde habe ich im Leben noch nichts gehört. :shock:



Ich mache meist alles über Sonepar, wenn du kein Gewerbe hast, such einen Partner der mit denen zusammenarbeitet. Eibmarkt zum Beispiel. http://www.eibmarkt.com/cgi-bin/eibmarkt.storefront
Leafler
 
Beiträge: 152
Registriert: Do 27. Nov 2014, 09:52

Re: FI Typ B....Quelle?

Beitragvon HubertB » Mo 11. Mai 2015, 13:26

Ich würde einfach den Elektriker fragen der ihn montieren soll. Der kauft im Großhandel. Auf 10€ würde ich da nicht schauen. Wenn er denn besorgt gibt es auch keine Zweifel bei der Gewährleistung.
Twizy seit 3/2015, Zoe 12/2015-11/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2157
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: FI Typ B....Quelle?

Beitragvon Timelord » Mo 11. Mai 2015, 13:30

Der Elektriker hat mir gesagt, das Ding würde über 500 € kosten...so bin ich ja erst auf die Idee mit dem selberkaufen gekommen. Ich mein...man kennts ja...Dorfelektriker.

Edit: Zum Thema Eibmarkt: Kannst du mir mal erklären warum der 25A FI teurer ist als der 40A? :?:
Timelord
 
Beiträge: 269
Registriert: Di 21. Apr 2015, 14:09

Re: FI Typ B....Quelle?

Beitragvon HubertB » Mo 11. Mai 2015, 13:48

OK, Apothekenpreise sollte der natürlich nicht nehmen.
Twizy seit 3/2015, Zoe 12/2015-11/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2157
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: FI Typ B....Quelle?

Beitragvon TeeKay » Mo 11. Mai 2015, 13:57

Das sind aber leider die üblichen Preise für neue FI Typ B.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: FI Typ B....Quelle?

Beitragvon mlie » Mo 11. Mai 2015, 14:15

Richtig, auf Grund der doch eher geringen Nachfrage sind Selbst die Händler EKs dermassen daneben, dass es nur zum heulen ist. Allerdings einen neuen FI mit einen von ebay zu vergleichen - nicht alles, was hinkt ist ein Vergleich. Apothekerpreise sinds eher nicht.

4P/40A/0,03 FI TypA ist Standard und ist durch die reinen verkauften Massen einfach günstiger.
Exoten, die keiner braucht, wie z.B. 4P/25A/0,03 oder eben TypB sind dann eben im Verhältnis teurer. 63A/0,03 ist selbst als A auch recht teuer.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3231
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: FI Typ B....Quelle?

Beitragvon Timelord » Mo 11. Mai 2015, 14:58

TeeKay hat geschrieben:
Das sind aber leider die üblichen Preise für neue FI Typ B.


Dass sich das im üblichen Rahmen bewegt...klar. Trotzdem ist halt zwischen "über 500€" und 416,nochwas € schonmal ein Unterschied da...überleg mal...das ist ein Monat Batteriemiete :mrgreen:

@mlie Danke für die Erklärung
Timelord
 
Beiträge: 269
Registriert: Di 21. Apr 2015, 14:09

Re: FI Typ B....Quelle?

Beitragvon Cavaron » Mo 11. Mai 2015, 15:08

Mh... mal aus der Box heraus gedacht - muss es eine feste Wallbox im Haus sein? Tut es nicht auch eine mobile Box (ca. 700 Euro) mit eingebautem FI A "Typ EV" (ca. 320 Euro)? Dann kannst du gefahrlos an jedem Starkstromanschluss laden, bei dir zu Hause und anderswo.
Cavaron
 
Beiträge: 1537
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: FI Typ B....Quelle?

Beitragvon Timelord » Mo 11. Mai 2015, 15:38

Ist das so? Wahrscheinlich offenbare ich da jetzt eine gigantische Wissenslücke,aber: macht ein fi typ a ev in der box einen fi typ b in der hausinstallation überflüssig? Hatte vor mir die mobile bettermann box zu holen...da ist m.w. ja ein typ ev drin.
Wie verhält es sich eigentlich mit dem renault notladekabel? Wäre es bei dessen benutzung (man weiss ja nie) nicht von vorteil einen typ b im verteilerkasten zu haben unabhängig davon ob in der mobilen wallbox ein typ ev ausreicht?
Timelord
 
Beiträge: 269
Registriert: Di 21. Apr 2015, 14:09

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste