FAQ zur Ladung des ZOE

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: FAQ zur Ladung des ZOE

Beitragvon Lewis » So 16. Jul 2017, 15:30

Dann nimm dies zum Anlass die Infrastruktur mal überprüfen zu lassen und zumindest die voraussichtliche Ladestelle technisch auf den neuesten Stand zu bringen.
2013er R210(MA 7)
2017er Q90(MA 17R)
Benutzeravatar
Lewis
 
Beiträge: 122
Registriert: Di 23. Mai 2017, 16:23
Wohnort: Osthessen

Anzeige

Re: FAQ zur Ladung des ZOE

Beitragvon Alex1 » So 16. Jul 2017, 19:44

Shanau hat geschrieben:
Wir haben zb keinen einzigen FI.
Na dann aber keine Zeit verlieren!

Im Ernst, ein FI rettet Leben! Die Zoe-Kompatibilität ist da nur ein Abfallprodukt 8-)
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: FAQ zur Ladung des ZOE

Beitragvon HubertB » Mo 17. Jul 2017, 15:13

Eine Installation ohne FI würde ich als Mieter nicht akzeptieren. Als Eigentümer erst recht nicht.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2117
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: FAQ zur Ladung des ZOE

Beitragvon JoDa » Mo 17. Jul 2017, 19:03

@Shanau
In Deutschland gibt es den Bestandsschutz.
D.h. Du hast keine Nachrüstpflicht wenn du an einer bestehenden Steckdose ein Elektroauto laden möchtest.
Trotzdem würde ich dir dringend raten deine veraltete Hausinstallation von einem Elektriker checken zu lassen, und zumindest einen 30mA FI TypA (um ca. 50€) einbauen zu lassen!
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Bild (inkl. Ladeverluste)
Elektroautos heute schon eine Alternative?
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 559
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: FAQ zur Ladung des ZOE

Beitragvon stili » Di 18. Jul 2017, 14:41

lobinj hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben:
Kannst Du nicht per Handy die Ladung aus der Ferne unterbrechen, wenn ein gewisser SoC angezeigt wird? Sonst hilft nur die gute alte Eieruhr... :mrgreen:


Ich bin ehrlich gesagt davon ausgegangen, dass das nicht geht, da die App keine häufigen SOC Abfragen erlaubt. Ist das beim Laden anders?
Von der App bin ich ziemlich enttäuscht. Solange es nichts kostet, ok, aber zahlen würde ich dafür nichts.

Ich hatte gehofft, dass ich das CanZE Team dazubringen könne, dass Ladedaten fortlaufend an einen Webserver geschickt werden. Dort könnte ich dann etwas (fast) realtime machen. Aber die wollen leider nicht, und selbst ein CanZE (z.b. auf Arduino oder so) programmieren da fehlt mir definitiv die Zeit dazu.

Ich hätte mit einem Raspberrypi3 und WLAN da eine Idee... Bei Interesse schreib mich mal per PN an.

Gesendet von meinem E6853 mit Tapatalk
stili
 
Beiträge: 24
Registriert: Mi 3. Feb 2016, 11:49

Re: FAQ zur Ladung des ZOE

Beitragvon Shanau » Mi 19. Jul 2017, 21:18

Wir haben das Haus halt so gekauft, es sind auch noch uralte H (?) Automaten drin. Heute waren 2 Elektriker zum Gucken da um mir ein Angebot zu machen für den Umbau der Verteilerkästen (da sie halb leer sind, hätt ich gern einen davon weg, außerdem mind. 2 FI Schalter für die Hausinstallation, neue Automaten und eine extra abgesicherte CEE).
Der eine hat sich die CEE auch angeschaut und meinte ich könne die benutzen. Die hängt anscheinend an einer Starkstromherdleitung. Sie soll dann beim Umbau eine eigene bekommen und auch einen eigenen FI.
Der zweite Elektriker kannte sich mit E-Autos gar nicht aus und läßt fragen, wie dann die Dose abgesichert werden soll, mit 16 oder 25 A? Ich glaube ich nehme den ersten, meiner Meinung nach sollte ein Elektriker so eine Frage selbst beantworten können.
Was genau brauche ich da für einen FI dann fürdie rote CEE 380V/16A? Einen FI A oder war da nicht was, dass das zu Problemen führen kann wenn ich ein Ladekabel mit eingebautem FI kaufe?

Könnte ich die Wallbox, so es denn eine fest verdrahtete wird, eigentlich auch ins Haus hängen und zb 2 Kabel zu den Garagen legen und dann einfach eine Typ2 Steckdose in die Wände? Denn wir haben dann 2 Wägelchen, Zoe und Twizy, und evtl bald einen zweiten Zoe die alle Typ 2 Stecker haben. Möchte aber ungern 2 Wallboxen. Ginge das? Oder müßte das dann eine Wallbox mit 2 Dosen sein die man dann irgendwie mit den Kabeln verdrahtet, oder reicht eine Dose mit Y-Weiche solang man nur einen gleichzeitig läd?
Shanau
 
Beiträge: 38
Registriert: Fr 23. Jun 2017, 18:49
Wohnort: Bad Schwalbach

Re: FAQ zur Ladung des ZOE

Beitragvon Berndte » Do 20. Jul 2017, 08:21

Wenn dein Elektriker fragt, ab die CEE16 mit 25A abgesichert werden soll, dann zeigst du ihm ohne Worte die Tür!
CEE 16 wird mit 16A abgesichert und CEE 32 mit 32A ... Ist nicht so schwer.
Zuleitung zur CEE 16 mindestens 2,5mm² ... CEE 32 mindestens 4, besser 6mm².
Die CEE ausschließlich für die Ladung verwenden ( nicht noch Licht oder so anklemmen).
Jeweils eigene Zuleitung vom Verteiler und eigenen FI vom Typ EV.
Deine Ladebox, ob fest oder mit Stecker benötigt dann keinen eigenen FI mehr.
Wenn die Boxen einen haben ist das aber nicht schlimm.

Jedes Typ2 Dose benötigt eine eigene Steuerungselektronik!
Also entweder eine Box mit zwei Anschlüssen gleich kaufen (sind aber eher ungewöhnlich) oder eben zwei Boxen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5460
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: FAQ zur Ladung des ZOE

Beitragvon McFly3 » Di 12. Sep 2017, 20:40

Ich war vermutlich zu blond zum suchen, daher steinigt mich ruhig.... :roll:

Kann ich beim laden das Display am Lenkrad irgendwie deaktivieren ?
Zoe Z.E. 40 Bose Edition
McFly3
 
Beiträge: 118
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 18:43

Re: FAQ zur Ladung des ZOE

Beitragvon pineiro » Di 12. Sep 2017, 21:12

Ja das geht in den Einstellungen des Fahrzeugs.
Gruß Christian
pineiro
 
Beiträge: 72
Registriert: Do 7. Jan 2016, 15:16

Re: FAQ zur Ladung des ZOE

Beitragvon McFly3 » Do 14. Sep 2017, 06:36

pineiro hat geschrieben:
Ja das geht in den Einstellungen des Fahrzeugs.

"Armaturenbrett während des ladens ausblenden" heißt es (oder so ähnlich :D).

Ist natürlich eine Benamung die man so nicht direkt erwartet... vorallem muss ich als benutzer eine Option aktivieren, damit etwas deaktiviert wird :roll: :roll:


Danke!
Zoe Z.E. 40 Bose Edition
McFly3
 
Beiträge: 118
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 18:43

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste