Erste 43 KW Schnellladesäule Deutschlands in Hechingen

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Erste 43 KW Schnellladesäule Deutschlands in Hechingen

Beitragvon stromer » Fr 14. Jun 2013, 22:49

Morgen, Samstag, den 15.06.2013 wird in Hechingen, Zollernalbkreis die erste Schnellladesäule in Deutschland eingeweiht.
Ich hab an diesem Wochenende einen Zoe als Vorführwagen. Das sind von mir aus 110 km, sollte ja eigentlich kein Problem sein. Mal sehen, vielleicht fahr ich ja mal hin.


http://www.swp.de/hechingen/lokales/hec ... 12,2058498
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Anzeige

Re: Erste 43 KW Schnellladesäule Deutschlands in Hechingen

Beitragvon EVplus » Fr 14. Jun 2013, 23:02

Bin auch da und werde meinen "Rüssel" mal da reinstecken.. :D

Die Hohenzollernburg gibt es ja auch daneben als imposantes Ausflugsziel..

Grüsse EVplus
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Erste 43 KW Schnellladesäule Deutschlands in Hechingen

Beitragvon EVplus » Sa 15. Jun 2013, 07:15

Screenshot_2013-06-15-08-08-58.png
43kW Ladestation , Hechingen
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Erste 43 KW Schnellladesäule Deutschlands in Hechingen

Beitragvon fbitc » Sa 15. Jun 2013, 19:13

Es wird langsam :D
Hat jetzt schon jemand getestet?
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3773
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Erste 43 KW Schnellladesäule Deutschlands in Hechingen

Beitragvon stromer » Sa 15. Jun 2013, 23:13

fbitc hat geschrieben:
Es wird langsam :D
Hat jetzt schon jemand getestet?


Nein, es wird schnell..... ;) Getestet und für gut befunden.

Hier ein Bild der Ladesession im Doppelpack mit EVplus.
Dateianhänge
IMG_0150.JPG
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Erste 43 KW Schnellladesäule Deutschlands in Hechingen

Beitragvon EVplus » Sa 15. Jun 2013, 23:50

Hallo stromer !

Schön, dass Du wieder gut zuhause bist !

Ich bin auch vor ca 1 Stunde angekommen.

Das Aufladen in Hechingen war ja paradiesisch !

20130615_152855.jpg
In Hechingen an der 43kW Stromtankstelle.


20130615_152732.jpg
400V / 63a Typ2


Was man von unterwegs nicht sagen kann. Die Stromtankstelle in Dauchingen . Fa Ganter gibt es nicht mehr ! Also kein entspanntes Zwischenladen .

Dort habe ich dann das Tom Tom neu programmiert , auf Waldshut ( Zentrum) um dort nachzuladen. In der Ecke wo ich war ( Dauchingen , usw. ) kenne ich mich leider nicht aus.

Tja, ich dachte so etwas passiert nur anderen... : .das Waldshut im Tom Tom war nicht das am Hochrhein sondern bei Waldkirch /Emmendingen! Irgendwann kam es mir komisch vor, dass so viele Emmendinger auf der Strasse waren....
Kein Problem dachte ich mir, fahr ich halt über Waldkirch, habe schliesslich eine Ladenetzkarte und in Waldkirch gibt es eine solche Stromtankstelle. Dies war auch frei, aber ich bekomme keinen Strom, Kommunikationsfehler...es wird auch gerade dort die Strasse aufgebuddelt. Weiter nach Freiburg. Zum ADAC wollte ich nicht, da ist so langweilig...also zum Edeka-Markt, bin ja schliesslich im Besitz der Ladekarte. Öffnungszeit war auch noch......alles hoffnungslos zugeparkt mit Stinkern.....jetzt wurde so langasam der Strom knapp. Im Tom Tom habe ich Auto Bayer gefunden, auf dem Weg nach Lörrach , in Freiburg Süd. Nachdem ich durch umherlaufen auf dem Gelände die Ladesäule gefunden habe, eine RWE mit Rufnummer und Code. Eine SMS geschickt..kein Strom weil nicht für Abrechnung...bla bla. Die Hotline angerufen.....Fazit die Säule kann nicht freigeschaltet werden. 40 Minuten Zeit verloren...Auf Reserve zum nächsten Notnagel nach Ehrenkirchen. Dort ca. 30 Minuten an einer Schuko geladen ( Energiedienst) um die 23 km bis zur nächsten Schnellladesäule zu schaffen.
20130615_204937.jpg
Notnagel Schukoladesäule...


Dort mit 3% Restkapazität angekommen und inj 1h den Akku vollgeschossen...
Sodass ich dann gegen 23:30 wieder an meinem Heimatort war.

Abmontierte, defekte Ladesäulen, beschiisene Navis und ein doofer Benutzer ( ich) gepaart mit Elektromobilität = zum abgewöhnen....

Jetzt könnt Ihr alle lachen und Euch auf die Schenkel klopfen, dass EUCH so etwas nie passiert... dachte ich auch immer wenn ich solche Berichte gelesen habe...
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Erste 43 KW Schnellladesäule Deutschlands in Hechingen

Beitragvon stromer » So 16. Jun 2013, 01:03

Hallo EVplus,

Ja, das Schnellladen war echt der Hammer. Wir hatten Gott sei Dank nur 120 km Rückweg und sind mit 50 km Restreichweite angekommen. Also machten wir uns auf den Weg nach Offenburg, Ladesäulen testen.

Ergebnis:

EDEKA-Markt - statt der erhoften 11 KW kamen nur 3,7 KW (hat zumindest funktioniert, aber für verwöhnte Schnelllader natürlich eine mittlere Katastophe)
Tiefgarage Marktplatz - 3 Ladeplätze, alle zugeparkt - 2 x SmartED 1 x Verbrenner
Parkhaus Wasserstr. - mit dem Zoe laden nicht möglich, da dort zwar 4 Ladeplätze eingerichtet sind, diese unverständlicherweise mit Typ1-Stecker ausgestattet wurden.
1. ENBW-Ladesäule - Ladekarte wurde erkannt, aber es konnte nur die Klappe für den französischen Typ3 Stecker geöffnet werden.
2. ENBW-Ladesäule - reagierte überhaupt nicht, in der Anzeige stand "bootet"
3. ENBW-Ladesäule - erkannte die Ladekarte nicht.

Ich hab diese Säulen bei EnBW als defekt gemeldet, mal schauen wie schnell die reagieren.

In Freiburg hättest du auch noch die Möglichkeit gehabt in der Mercedes-Benz Niederlassung an einer öffentlich zugänglichen EnBW-Ladesäule (falls sie funktioniert) mit 22 KW zu laden.

Gruß Jürgen

Hier noch die Daten der Schnellladesäule in Hechingen.
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2013-06-16 um 01.49.46.png
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Erste 43 KW Schnellladesäule Deutschlands in Hechingen

Beitragvon midimal » So 16. Jun 2013, 01:12

Hallo EVPlus & Stromer!
Danke für die vielen Infos - sehr aufschlussreich!
Das alles zeigt aber nur, dass Deutschland noch lange nicht für die E-Cars Invasion bereit ist!
Ich persönlich warte noch 3 Jahre und steige erst dann um.
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5980
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: AW: Erste 43 KW Schnellladesäule Deutschlands in Heching

Beitragvon molab » So 16. Jun 2013, 06:46

Naja, wenn von 3 Ladeplätzen immerhin 2 gerade zum Laden genutzt werden, sind die nicht "alle zugeparkt".
Ist mir in Düsseldorf Innenstadt auch schon passiert, dass an der einzig vorhandenen Ladesäule im Parkhaus schon 2 E-Autos standen, wovon übrigens nur eines noch lud. Daneben auch keine Plätze frei, es half also auch kein langes Kabel. Ist dann halt mal so. Ich fahre dann nicht rum, denn ich lade ja nur während eines Termins dort und hab keine Zeit für solche Aktionen...

Frage: da ist nur eine Ladebuchse verbaut? Ungewöhnlich, auf dem Foto sieht es aus, als lüden 2 Zoe parallel. Oder bildeten die eine Schlange?
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Erste 43 KW Schnellladesäule Deutschlands in Hechingen

Beitragvon stromer » So 16. Jun 2013, 07:31

@molab

In der städtischen Tiefgarange in Offenburg gibt es 2 Ladepunkte für 3 ausgewiesene e-Mobil Parkplätze. Zwei davon sind am Wochenende ständig von den E-Smarts der Stadtverwaltung belegt. Die 2 vohandenen Typ2 Stecker stecken in den Fahrzeugen, geladen wird aber nicht (Stecker sind aber nicht verriegelt). Wenn dann der noch der verbliebene Parkplatz von einem Verbrenner belegt ist, ist das mehr als ärgerlich. Dem Fahrer auf der Durchreise, der auf eine Zwischenladung angewiesen ist, bleibt dann nicht viel anderes übrig als von einer Ladesäule zu nächsten zu fahren. Und in diesem Fall hätte er ein echtes Problem gehabt.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste