Erklärung für 13A/9A Ladung gesucht...

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Erklärung für 13A/9A Ladung gesucht...

Beitragvon rolandk » Mi 14. Okt 2015, 10:16

ladung13a.jpg


Hallo Leute,

hat jemand evtl.eine Erklärung für folgendes Verhalten:

Zoe (Q210) AT: ca. 10°C lädt dreiphasig an Ladestation mit eingestellten 13A.
Das Fahrzeug lädt selbst aber nur mit etwa 9A (siehe Bild).

Gibt es eine Erklärung dafür, das hier nicht mit 13A geladen wird (wenn ich jetzt mal davon ausgehe, das das PWM-Signal tatsächlich mit 13A raus geht).

Gruß
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Re: Erklärung für 13A/9A Ladung gesucht...

Beitragvon stjanb » Mi 14. Okt 2015, 10:46

rolandk hat geschrieben:
Gibt es eine Erklärung dafür, das hier nicht mit 13A geladen wird (wenn ich jetzt mal davon ausgehe, das das PWM-Signal tatsächlich mit 13A raus geht).
hast du den schon mal mit CanZE paralell auf die Charging Info geschaut?, mußte jetzt auch feststellen das die max. Ladeleistung schon bei 12 Grad Batterietemperatur reichlich nach unten geht. sonst gibt doch bitte mal den Start SOC auf, dann kann ich das testen.
Zuletzt geändert von stjanb am Mi 14. Okt 2015, 10:49, insgesamt 1-mal geändert.
Th!nk-City als Leih-KFZ für Gäste :-)e-Wolf Delta1 als ZweitKFZ :-)ZOE Intens & Model S als Erstfahrzeug, privater 43kw Ladepunkt, http://www.goingelectric.de/stromtankst ... k-10/1738/, PV & Batteriespeich.
Benutzeravatar
stjanb
 
Beiträge: 471
Registriert: So 27. Jul 2014, 15:51
Wohnort: Gelting

Re: Erklärung für 13A/9A Ladung gesucht...

Beitragvon Michael_Ohl » Mi 14. Okt 2015, 10:46

Vielleicht ist das PWM Signal etwas sehr auf Kante genäht. Meine Versuche mit der selbstgebauten Einphasigen Box mit Drehregler zeigte an der ZOE R210 keine Probleme mit 6A - 16A.
Dreiphasig habe ich es aber nicht versucht.

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 832
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Erklärung für 13A/9A Ladung gesucht...

Beitragvon eW4tler » Mi 14. Okt 2015, 10:54

Du misst offensichtlich die Wirkleistung. Das PWM Signal wird ja nur die Scheinleistung bestimmen, oder?
Wie ist der Unterschied, wenn du 16A bzw. 20A einstellst?

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 773
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Re: Erklärung für 13A/9A Ladung gesucht...

Beitragvon rolandk » Mi 14. Okt 2015, 11:27

stjanb hat geschrieben:
hast du den schon mal mit CanZE paralell auf die Charging Info geschaut?, mußte jetzt auch feststellen das die max. Ladeleistung schon bei 12 Grad Batterietemperatur reichlich nach unten geht. sonst gibt doch bitte mal den Start SOC auf, dann kann ich das testen.


Der CanZE läuft bei mir im Moment nicht stabil (konnte mir nur ein Medion-Smartphone leisten, für Samsung hat's nicht gereicht), aber eine gute Idee, da direkt mal im Fahrzeug zu sehen, was da abläuft.

Michael_Ohl hat geschrieben:
Vielleicht ist das PWM Signal etwas sehr auf Kante genäht.


Ich schau mal nach, was der Tesla am gleichen Anschluß sagt, der ist ja recht gesprächig in dem Bereich.

eW4tler hat geschrieben:
Du misst offensichtlich die Wirkleistung. Das PWM Signal wird ja nur die Scheinleistung bestimmen, oder?
Wie ist der Unterschied, wenn du 16A bzw. 20A einstellst?


Bei höheren Werten (z.B. 32A und 63A) waren die Werte nah beieinander. D.h. die maximal mögliche Leistung wurde tatsächlich auch abgefordert.

Jetzt ist der Wagen erst einmal wieder voll, der SoC zu Anfang lag bei ca. 45%

Gruss
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Erklärung für 13A/9A Ladung gesucht...

Beitragvon Draht » Mi 14. Okt 2015, 11:39

Die ZOE ist natürlich sauer das Du immer soviel mit dem Tesla unterwegs bist, deswegen zickt die rum. ;)
Gruß
Dirk
----
ab 4.2015 mit Zoe Intens unterwegs, aber nur wenn meine Frau mich lässt 8-)
Benutzeravatar
Draht
 
Beiträge: 328
Registriert: Fr 28. Feb 2014, 20:51
Wohnort: Sehnde

Re: Erklärung für 13A/9A Ladung gesucht...

Beitragvon rolandk » Mi 14. Okt 2015, 11:52

Draht hat geschrieben:
Die ZOE ist natürlich sauer das Du immer soviel mit dem Tesla unterwegs bist, deswegen zickt die rum. ;)


könnte sein.... aber in der Woche bin ich eher mit der Kleinen unterwegs. Da hätte sie keinen Grund, zickig zu sein....

Vorgestern hatte ich auch ein interessantes Phänomen: Stecker an die Zoe, Prüfung, Rotlicht! ... Etwas gewartet, Schütz schaltet aus, Prüfung, Fahrzeug lädt.

Ich hoffe mal, das da nichts im Busch ist, und es evtl. einfach damit zu tun hat, das die Temperaturen langsam in den Keller gehen. Obwohl sie selber ja tagsüber in einer geheizten Halle stehen darf.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Erklärung für 13A/9A Ladung gesucht...

Beitragvon lingley » Mi 14. Okt 2015, 17:42

Temperatur 4° - Standzeit 4Std - SOC 65%

Roland, du bist über den cosphi "gestolpert"

01.png
A = Ladestromanzeige der Wirkleistung

02.png
A = Ladestromanzeige der Scheinleistung

03.png
hier alle Werte bei 13 A PWM
lingley
 

Re: Erklärung für 13A/9A Ladung gesucht...

Beitragvon rolandk » Mi 14. Okt 2015, 18:37

lingley hat geschrieben:
Roland, du bist über den cosphi "gestolpert"


Ach, kuck mal an....

musst Du nicht gerade Schnee schippen? :-)

Gruss
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Erklärung für 13A/9A Ladung gesucht...

Beitragvon lingley » Mi 14. Okt 2015, 20:13

-------------------------------------- ;)
lingley
 

Anzeige


Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste