Eon Wallbox nicht ZE-Ready?, Verlust der Garantie!

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Eon Wallbox nicht ZE-Ready?, Verlust der Garantie!

Beitragvon Turbothomas » Do 28. Mär 2013, 09:21

Da scheint sich was geändert zu haben....

Generell stellt sich mir die folgende Frage:

Wenn hier aus dem Forum 10 ihre Zoe nicht Kaufen wegen der Einschränkung bei der Wallbox-Auswahl, sind das knapp 210.000€ oder in richtigem Geld knapp 420.000 DM die hier Renault verlustig gehen.
Die negative Publicity (Schlechtes wird nach Marketing-Erkenntnissen 11 Personen weitererzählt) ist da noch nicht mal eingerechnet....

Dafür darf dann RWE 20.000€ oder 40.000DM Gewinn einstreichen (Differenz RWE-Eon Wallbox bei 22kW).

Ziemlich teurer rheinischer Klüngel (Renault Deutschland, Köln und RWE, Essen).

Anscheinend geht es der Automobilindustrie noch viel zu gut..... :?

Auch Frage ich mich, ob die Beschränkung auf ZE-Ready - und in D nur einem Anbieter - nicht gegen das EU-Wettbewerbsrecht verstößt....
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Re: Eon Wallbox nicht ZE-Ready?, Verlust der Garantie!

Beitragvon meta96 » Do 28. Mär 2013, 11:22

Schon lustig, diese Herumeierei von Renault, die zumindest in Deutschland/Österreich mit der Internet-Generation nicht oder noch nicht ganz kann. Die Anzahl jener ZOE Kunden, die schon eine Wallbox haben bzw. installiert haben, ist wahrscheinlich überschaubar, und

für die könnten zumindest eine Lösung signalisiert bzw. in Aussicht gestellt werden (Gutschein, Akkumiete etc.).

Irgendwie besonders dumm von Renault, gerade jene im unklaren zu lassen, die emotional stark mit dem ZOE verbunden sind, wer sonst baut schon monatelang vorher eine Wallbox ein?

Aber Achtung, die zu vergraulen, bekommt man mit Faktor 10 negativ zurück! Egal, der Ball liegt bei Renault ...

Und für unsereins. Ich glaube jeder Wallbox-Hersteller wird um das ZE-Pickerl kämpfen, weil deren Markt wird zumindest im nächsten Jahr zu 80% vom Erfolg des ZOE definiert ... also abwartenteetrinken
meta96
 
Beiträge: 861
Registriert: Do 14. Feb 2013, 19:45
Wohnort: g r a z - w i e n

Re: Eon Wallbox nicht ZE-Ready?, Verlust der Garantie!

Beitragvon axlk69 » Do 28. Mär 2013, 11:52

meta96 hat geschrieben:
Schon lustig, diese Herumeierei von Renault, die zumindest in Deutschland/Österreich mit der Internet-Generation nicht oder noch nicht ganz kann. Die Anzahl jener ZOE Kunden, die schon eine Wallbox haben bzw. installiert haben, ist wahrscheinlich überschaubar, und

für die könnten zumindest eine Lösung signalisiert bzw. in Aussicht gestellt werden (Gutschein, Akkumiete etc.).

Irgendwie besonders dumm von Renault, gerade jene im unklaren zu lassen, die emotional stark mit dem ZOE verbunden sind, wer sonst baut schon monatelang vorher eine Wallbox ein?

Aber Achtung, die zu vergraulen, bekommt man mit Faktor 10 negativ zurück! Egal, der Ball liegt bei Renault ...

Und für unsereins. Ich glaube jeder Wallbox-Hersteller wird um das ZE-Pickerl kämpfen, weil deren Markt wird zumindest im nächsten Jahr zu 80% vom Erfolg des ZOE definiert ... also abwartenteetrinken


:twisted: Mal blöd gefragt: Könnte es sein, dass renault auch schon wieder mit purer Absicht hart daran arbeitet, potentielle Stromerkunden zu Vergraulen und zu Vertreiben?
Ich meine, das Theater und Fiasko mit dem Thema "Zoe und wo darf und kann er geladen werden" ist doch lächerlich.
Da hätte Renault die Chance gehabt im E-Sektor Platzhirsch zu werden und jetzt wird der größte Vorteil des Zoe, nämlich seiner Ladeflexibilität zu seiner größten Problematik?!?!?!? :twisted: :roll: :twisted: :roll: :twisted:
VW und andere wirds freuen, denn ein Teil von Euch wird sich demnächst auf die Suche nach Alternativen begeben! ;)
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Eon Wallbox nicht ZE-Ready?, Verlust der Garantie!

Beitragvon midimal » Do 28. Mär 2013, 12:12

Eine Frage an die Fachleute:

Die 11kW Wallbox ist die RWE im Vergleich zu EON billiger
#### Ladezeit 2-3Std ########

EON - 827 EUR (+Versand?)
RWE- 695 EUR (incl Versand!)
--------------------------
Diff mind 132 Euro ( RWE wins )

Die 22kW Box ist dagegen bei EON deutlich billiger
#### Ladezeit auf 80% 1Std auf 100%=???? ########

Gegen die Wallbox von EVPlus kann aber EON auch nicht mithalten (weder vom Preis noch von der Größe her!)
Und soooooo viel schneller ist das LAden auf 100% auch nicht (finde ich)

Kann es sein, dass die Ladeverluste mit 11KW Wallbox am niedriegsten sind und somit die RWE-Box gar nicht sooooooo schlecht ist?
Zuletzt geändert von midimal am Do 28. Mär 2013, 12:29, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5980
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Eon Wallbox nicht ZE-Ready?, Verlust der Garantie!

Beitragvon Turbothomas » Do 28. Mär 2013, 12:15

Meine Kriterien sind klar definiert:

- über 200 km Reichweite nach NEFZ
- Schnellstrassentauglich (über 120 km/h)
- Fahrzeugkauf
- derzeit noch Akkuleasing
- Laden an Typ2 Mode 3 Wallbox zu Hause

Preis fast voll ausgestattet um die 20-22k€
Zuletzt geändert von Turbothomas am Do 4. Apr 2013, 07:17, insgesamt 1-mal geändert.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Eon Wallbox nicht ZE-Ready?, Verlust der Garantie!

Beitragvon Robert » Do 28. Mär 2013, 12:28

Ich fühle mich im Moment auch wieder mal leicht überstrapaziert. Als ich im Mai 2012 den ZOE bestellt habe lief gerade eine 0% Finanzierungsaktion/Drittelfinanzierung, die ich damals mit Hinblick auf den Liefertermin im Herbst schon in Anspruch nehmen wollte und mir auch bei einer Verzögerung in Aussicht gestellt wurde.
Von alledem will jetzt natürlich keiner mehr was wissen. Allerdings hat mein Kaufvertrag ja auch das Ablaufdatum integriert mit Herbst/Winter 2012.... :?
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4353
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Eon Wallbox nicht ZE-Ready?, Verlust der Garantie!

Beitragvon Guy » Do 28. Mär 2013, 12:29

axlk69 hat geschrieben:
Mal blöd gefragt: Könnte es sein, dass renault auch schon wieder mit purer Absicht hart daran arbeitet, potentielle Stromerkunden zu Vergraulen und zu Vertreiben?

Das Gefühl habe ich nicht.

Jogi hat es an anderer Stelle ganz gut erklärt. Das Problem mit dem ZOE ist die Art der Ladung, die, anders als bei den meisten Fahrzeugen davor, nicht galvanisch getrennt ist. Es existiert also eine direkt Verbindung vom Netz zur Batterie des ZOE. Das Potential für Gefahren ist damit um ein Vielfaches größer. In anderen Bereichen, z.B. bei PV-Wechselrichtern, ist das jedoch bereits seit Jahren gang und gäbe und mit zusätzlichen Mechanismen in den Griff zu kriegen.

Nun scheint Panik in den Rechtsabteilungen der beteiligten Firmen, Renault vs. Ladebox-Hersteller, zu herrschen und man versucht die Gefahr auf den jeweils anderen abzuwälzen. Wenn jeder einfach nur seinen Job macht, Renault im ZOE die notwendigen Vorkehren trifft und die Hersteller von Ladeboxen den Typ B FI vorschreiben, dann kann ich kein Problem erkennen. Mit einer nicht zertifizierten Ladebox wird man jedenfalls keinen Schaden am ZOE herbeiführen können, wenn Renault mit dem Chamäleon-Lader nicht allzu großen Mist gebaut hat.

Wenn andere Hersteller dem E.ON Beispiel folgen und Renault offiziell nur die RWE Box freigibt, dann wird das mit dem ZOE zum Witz. Laden wird man trotzdem mit allen möglichen Boxen / Kabeln können.

midimal hat geschrieben:
Kann es sein, dass die Ladeverluste mit 11KW Wallbox am niedriegsten sind und somit die RWE-Box gar nicht sooooooo schlecht ist?

Was die Ladeverluste angeht, fehlt es noch an Erfahrungen.
Die 11 kW werden in den meisten Fällen ausreichen. Wer 50 - 100 km am Tag fährt, hat damit in unter einer Stunde wieder eine volle Batterie. 22- 43 kW ist doch eher etwas für längere Fahrten.
Ich werde die Leitung zur Box direkt auf 32 A auslegen, brauchen werde ich das jedoch sicher in den wenigsten Fällen.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Eon Wallbox nicht ZE-Ready?, Verlust der Garantie!

Beitragvon Robert » Do 28. Mär 2013, 12:30

Der Abverkauf von Fluenze ZE bei Renault Österreich läuft anscheinend auch gerade an. ( Vorführer)
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4353
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Eon Wallbox nicht ZE-Ready?, Verlust der Garantie!

Beitragvon Robert » Do 28. Mär 2013, 12:34

Was treibt das Management von Renault eigentlich hauptberuflich ? Meine Geduld, auch als sogenannter early adopter ist auch enden wollend...ich meine am Horizont auch schon ein Zeichen erkennen zu können. Hat aber mit dem Renault Rhombus keine Ähnlichkeit... :evil:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4353
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Eon Wallbox nicht ZE-Ready?, Verlust der Garantie!

Beitragvon Eberhard » Do 28. Mär 2013, 12:43

wenn die wallbox nur CE zertifiziert ist, reicht es aus. da kann renault keine eigenen regeln aufstellen, sondern höchstens unverbindliche empfehlungen abgeben.

lg

Eberhard
Benutzeravatar
Eberhard
 
Beiträge: 334
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 16:30
Wohnort: 97702 Münnerstadt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: pineiro und 4 Gäste