Bettermann B3200 welcher Fi

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Bettermann B3200 welcher Fi

Beitragvon E-Pinger » Di 29. Sep 2015, 22:01

Hachtl hat geschrieben:
Naja egal nicht, Renault schreibt einen Typ B vor....


Wo steht das????
Kurzer Auszug aus der Zoe Preisliste Seite 7
-Montage 14 A-Steckdose und FI Typ A 269,–
Wobei ein normaler Typ A eher ungeeignet ist. Die Spezialisten hier im Form wissen das besser als ich.

Wenn ich richtig informiert bin, wurde der Doepke Fi Typ A/EV speziell für die Elektromobilität entwickelt.
Zoe Intens 2014 / 22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV
E-Pinger
 
Beiträge: 140
Registriert: Do 19. Feb 2015, 22:32
Wohnort: Eppingen

Anzeige

Re: Bettermann B3200 welcher Fi

Beitragvon Hachtl » Di 29. Sep 2015, 22:18

E-Pinger hat geschrieben:
Hachtl hat geschrieben:
Naja egal nicht, Renault schreibt einen Typ B vor....


Wo steht das????
Kurzer Auszug aus der Zoe Preisliste Seite 7
-Montage 14 A-Steckdose und FI Typ A 269,–
Wobei ein normaler Typ A eher ungeeignet ist. Die Spezialisten hier im Form wissen das besser als ich.

Wenn ich richtig informiert bin, wurde der Doepke Fi Typ A/EV speziell für die Elektromobilität entwickelt.


Hmmm.... Tatsache - sogar in meiner Bestellung ist nur vom Typ A die Rede... dann ist ja alles gut....
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1845
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Bettermann B3200 welcher Fi

Beitragvon Lokverführer » Mi 30. Sep 2015, 07:31

Unterscheide: einphasige Ladung an Schuko und dreiphasige Ladung.
Bei letzterer Typ B erforderlich.

Billigste Lösung: Bei ebay nen B kaufen und in die Box einbauen.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1234
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Bettermann B3200 welcher Fi

Beitragvon Elektrolurch » Mi 30. Sep 2015, 07:40


Hätt' ich allein schon wegen des Deppenapostrophs nicht genommen. ("Schnell-Ladebox B3200 für Elektroauto´s") ;)
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Bettermann B3200 welcher Fi

Beitragvon rolandk » Mi 30. Sep 2015, 09:26

Elektrolurch hat geschrieben:

Hätt' ich allein schon wegen des Deppenapostrophs nicht genommen. ("Schnell-Ladebox B3200 für Elektroauto´s") ;)


Da sind ja noch mehr Hinken drin.... Oder kennt hier jemand einen Renault ZEO ???

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Bettermann B3200 welcher Fi

Beitragvon Hachtl » Mi 30. Sep 2015, 13:25

Lokverführer hat geschrieben:
Unterscheide: einphasige Ladung an Schuko und dreiphasige Ladung.
Bei letzterer Typ B erforderlich.


Das stimmt so auch nicht ganz. Bis zu einem Ladestrom von 16A (dreiphasig) schreibt die VDE nur einen Fi Typ A vor. Erst ab 32 A muß es ein Typ B sein (ob das Sinn macht, oder nicht sei jetzt mal dahingestellt).
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1845
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Bettermann B3200 welcher Fi

Beitragvon novalek » Do 1. Okt 2015, 09:24

Hachtl hat geschrieben:
Bis zu einem Ladestrom von 16A (dreiphasig) schreibt die VDE nur einen Fi Typ A vor.

Da antwortet niemand mehr drauf - warum wohl ??
Um Dein Defizit ein wenig zu mildern - ZOE erzeugt als Rückströme nicht nur Blindwechselströme, sondern auch Gleichströme mit einer Spannung von max. 400 Volt.
Deshalb ist in Ladeeinrichtungen in D für den ZOE zwingend ein mechanischer Fehlerstromschalter Typ B vorgeschrieben.
Deshalb läßt Renault auch nur eigene LadeWallboxen zu. Hinzu kommt, daß FI-Typ A immer bei Gleichwechselströmen versagen.
Merke: Bei Stromschlägen zählt die Einwirkzeit und obwohl klinisch 500 Volt bereits zur Hochspannung zählt, 400 Volt ist bei den verfügbaren Strömen ein tödlicher Hammer.

Das Thema ist hier mindestens 500 Mal raus- und reingewürgt worden - und immer wieder kommen Hauselektriker mit ihrer DIN herbei.
R90/16
Benutzeravatar
novalek
 
Beiträge: 1997
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Bettermann B3200 welcher Fi

Beitragvon Hachtl » Do 1. Okt 2015, 11:53

novalek hat geschrieben:
Das Thema ist hier mindestens 500 Mal raus- und reingewürgt worden - und immer wieder kommen Hauselektriker mit ihrer DIN herbei.


Richtig - und leider habe ich auf meine ursprüngliche Frage noch keine Antwort bekommen :-)
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1845
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Bettermann B3200 welcher Fi

Beitragvon Hermann » Do 1. Okt 2015, 21:29

Ich besitze die unten beschriebene Konfiguration und bin sehr zufrieden!
Hatte aber im Voraus alles mit Herr Bettermann besprochen.

1. Mobile Ladebox B3200, ein - und dreiphasig ladend, stufenlos von 6 bis 35A einstellbar, für EUR 575

2. Fehlerstromschutzschalter Typ A EV von DOEPKE für verbesserten Schutz gegen Fehlergleichströme, EUR 255 Zuschlag

3. Adapterset CEE zweiteilig, für EUR 40

4. Digitalzähler mit beleuchteter Verbrauchs- und Leistungsanzeige, für EUR 100

5. Direktversand nach CH, für EUR 35

Die Pos. 2 und 4 werden bei Bestellung in die Ladebox eingebaut. Alle oben gemachten Preisangaben sind umsatzsteuerfrei.


Per Summe ergibt sich ein Betrag von EUR 1005, mit Skonto EUR 980 als Überweisungsbetrag! Der Versand erfolgt mit allen erforderlichen Papieren und einer Rechnungskopie für den Zoll.

Im Aussenzählerkasten befindet sich:

1 Leistungschutzschalter 32A 3LN, Char.C, 6kA, IC31
1 FI-Schalter HA Hi 40A 30ma 3LN
Mit freundlichen Grüssen
Hermann
Bettermann Box für 32kW inkl. aller Adapter
Hermann
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 16:23

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste