Aufruf zum Testen einer Ladestation in GRAZ (A)

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Aufruf zum Testen einer Ladestation in GRAZ (A)

Beitragvon axlk69 » Mo 19. Aug 2013, 14:29

ATLAN hat geschrieben:
Siehe :

infrastruktur/zoe-ladestationen-auf-autobahn-zwischen-wien-und-kaernten-t1398.html

Wenn du eine mobile Ladebox hast ist zB. Krumbach gut gelegen (CEErot 32A)

MfG Rudolf

Gesucht wird, soweit ich das verstehe eine "Typ 2 Ladesäule!" :twisted:
Irgendwie gefällt mir dieses Beispiel!
Was das wohl verdeutlichen kann??
;)
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Anzeige

Re: Aufruf zum Testen einer Ladestation in GRAZ (A)

Beitragvon Twizyflu » Mo 19. Aug 2013, 15:53

axlk69 hat geschrieben:
Eigentlich müssten Dir ja Twizy und Beefy die besten Tipps geben können! Wo Typ 2 doch so toll ausgebaut ist! ;)
Na Ja. Dann versuche halt ich weiterzuhelfen!!


Ich sehe meine primäre Zuständigkeit nur innerhalb der Grenzen Kärntens ;)
Außerhalb kennen sich andere aus - wir sind in Kärnten daheim!

Und sonst jederzeit auch so gerne... falls der hier nicht reicht:

http://e-tankstellen-finder.com/at/de/e ... ankstellen

LG
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18739
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Aufruf zum Testen einer Ladestation in GRAZ (A)

Beitragvon beefeater » Mo 19. Aug 2013, 16:09

unterwegs im schwarzen zoe intens auf 17" im ladeparadies kärnten :-)
Benutzeravatar
beefeater
 
Beiträge: 299
Registriert: Sa 13. Apr 2013, 18:10
Wohnort: 22kw typ2 paradies kärnten

Re: Aufruf zum Testen einer Ladestation in GRAZ (A)

Beitragvon Blue Flash » Mo 19. Aug 2013, 16:13

Danke für die bisherigen Tips.

Ja, ich versuche das ganze NUR per Typ2 zu bewältigen, weil ich, so komisch das auch klingen mag, nur das Renaultkabel mitschleppen will. Ich war schon 2 Mal bei McD in Brunn/Geb (bei Wien), jedemal die volle Pleite.
Und, ja ich das mit den Emporastationen, die funktionieren auch mit dem Zoe, nur ich nehm mir keine Karte, wenn ich in meinem Nachbarort per Typ2 gratis saugen kann. Naja, die Streckenführung über Furstenfeld habe ich mir schon angeschaut, da MUSS ich 2x mit 11kW laden, was mir einen Zeitverlust von knapp 6-7h bringt.
Wenn ich in Graz an der Empora mit 22kW laden könnte, dan schaffe ich es mit "nur" einmals Laden, eben in Graz.

Ich bin noch a bissl am knobeln. Wenn euch etwas einfällt meldet euch bitte.
Meine Frau: 5/2014er Nissan Leaf Tekna mit Solarspoiler und Kaufakku
Ich: 6/2013er Renault Zoe Intens Q210, -->baldmit 41kW Akku
zum Spaß: 7/2016er Renault Twizy 80 White Sport mit Kaufakku
Benutzeravatar
Blue Flash
 
Beiträge: 748
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 02:12
Wohnort: Günselsdorf (NÖ)

Re: Aufruf zum Testen einer Ladestation in GRAZ (A)

Beitragvon axlk69 » Mo 19. Aug 2013, 16:31

Blue Flash hat geschrieben:
Danke für die bisherigen Tips.

Ja, ich versuche das ganze NUR per Typ2 zu bewältigen, weil ich, so komisch das auch klingen mag, nur das Renaultkabel mitschleppen will. Ich war schon 2 Mal bei McD in Brunn/Geb (bei Wien), jedemal die volle Pleite.
Und, ja ich das mit den Emporastationen, die funktionieren auch mit dem Zoe, nur ich nehm mir keine Karte, wenn ich in meinem Nachbarort per Typ2 gratis saugen kann. Naja, die Streckenführung über Furstenfeld habe ich mir schon angeschaut, da MUSS ich 2x mit 11kW laden, was mir einen Zeitverlust von knapp 6-7h bringt.
Wenn ich in Graz an der Empora mit 22kW laden könnte, dan schaffe ich es mit "nur" einmals Laden, eben in Graz.

Ich bin noch a bissl am knobeln. Wenn euch etwas einfällt meldet euch bitte.

Bei allem guten Willen: Bis Graz schaffst Du´s nicht! Selbst, wenn Du mit 80 über die Autobahn gleitest, hast Du immerhin den Wechsel vor Dir!
Wegen der Empora in Graz, könntest ja mal ganz vorsichtig bei Robert nachfragen! Vor Graz zwischenladen, wirst Du aber trotzdem müssen!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Aufruf zum Testen einer Ladestation in GRAZ (A)

Beitragvon Twizyflu » Mo 19. Aug 2013, 17:12

beefeater hat geschrieben:


Hey, das kenn ich ja noch garnet. Danke beefy :D


Blue Flash hat geschrieben:
Danke für die bisherigen Tips.

Ja, ich versuche das ganze NUR per Typ2 zu bewältigen, weil ich, so komisch das auch klingen mag, nur das Renaultkabel mitschleppen will. Ich war schon 2 Mal bei McD in Brunn/Geb (bei Wien), jedemal die volle Pleite.
Und, ja ich das mit den Emporastationen, die funktionieren auch mit dem Zoe, nur ich nehm mir keine Karte, wenn ich in meinem Nachbarort per Typ2 gratis saugen kann. Naja, die Streckenführung über Furstenfeld habe ich mir schon angeschaut, da MUSS ich 2x mit 11kW laden, was mir einen Zeitverlust von knapp 6-7h bringt.
Wenn ich in Graz an der Empora mit 22kW laden könnte, dan schaffe ich es mit "nur" einmals Laden, eben in Graz.

Ich bin noch a bissl am knobeln. Wenn euch etwas einfällt meldet euch bitte.


Das soll ja auch so sein. Es muss möglich sein, dass man mit dem was das Auto ab Werk dabei hat alles bewältigt.
Wenn man jetzt zig Adapter usw. rumschleppen muss (können ja, aber müssen NEIN!), dann verfehlt das den Zweck.
Wir sind Enthusiasten. Aber wenn der Otto normalverbraucher mit sowas konfrontiert wird, wird er das nicht akzeptieren wollen. Beim Verbrenner tankt man ja auch nur mit einer Zapfpistole was hinein und fährt weiter...

Und ja axlk69 hat schon recht. Du wirst es bis Graz so nicht schaffen. Du musst dazwischen 1 mal Laden. Es wird nix helfen.
Von Graz weg hast du gewonnen, denn über die Pack schaffst es und dann kannst rekuperieren und in Wolfsberg oder wo du magst bei uns laden :)

LG
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18739
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Aufruf zum Testen einer Ladestation in GRAZ (A)

Beitragvon ATLAN » Mo 19. Aug 2013, 21:50

axlk69 hat geschrieben:
Irgendwie gefällt mir dieses Beispiel!
Was das wohl verdeutlichen kann??


Es verdeutlicht das es zwar genügend Tankstellen bereits gäbe, diese aber entweder zu schwach (>16A) und/oder zu alt (BJ. vor 2012) für nativen TYP2 sind - daher folgt man benötigt für flottes nachladen unterwegs eine mobile Typ2-Lösung die 11/22kw kann ... ;)

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Aufruf zum Testen einer Ladestation in GRAZ (A)

Beitragvon brushless » Mo 19. Aug 2013, 22:29

Oeko-Tom hat geschrieben:
Die Ladestationen von Empora funktionieren mittlerweile mit dem ZOE problemlos. Man braucht aber eine Kundenkarte (derzeit 9,90€/Monat).
In Graz gibt es 3, in Baden gibt es übrigens auch eine (beim Penny in der Vöslauerstraße) und in Wien gibt es sogar mehrere.
Eprovider (vormals Empora) arbeitet übrigens an einem österreichweiten Netz (sollte im Herbst in Betrieb gehen).

http://www.empora.eu/ladestationen

Tom


Hallo Blue Flash
Wie Tom bereits bemerkte, gibt es mit den Empora Typ2 und ZOE keine Ladeprobleme. Nachdem ich genau diese Strecke auch schon abfahren wollte folgende Antwort. Es gibt derzeit in Baden eine Empora 22 kW die super funktioniert und mit eine Ladung Fürstenfeld (130km) leicht erreichen kannst. Dort musst Du Dich aber leider noch mit 11kW Typ2 zufrieden geben. Eine Stunde Laden sollte Dich aber bis Graz (60-70km) zu den 3 weiteren Empora 22kW Typ2 bringen. Ab Graz geht es dann locker über Wolfsberg (22kw) nach Villach. Leider gibt es zwischen Baden und Graz meines Wissens nur eine 22kW mit CEE5.
LG
brushless
 
Beiträge: 345
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 09:03

Re: Aufruf zum Testen einer Ladestation in GRAZ (A)

Beitragvon axlk69 » Di 20. Aug 2013, 06:21

ATLAN hat geschrieben:
axlk69 hat geschrieben:
Irgendwie gefällt mir dieses Beispiel!
Was das wohl verdeutlichen kann??


Es verdeutlicht das es zwar genügend Tankstellen bereits gäbe, diese aber entweder zu schwach (>16A) und/oder zu alt (BJ. vor 2012) für nativen TYP2 sind - daher folgt man benötigt für flottes nachladen unterwegs eine mobile Typ2-Lösung die 11/22kw kann ... ;)

MfG Rudolf


Stimmt: Also fassen wir zusammen:
1. Die Ladeinfrastruktur ist in Österreich in den meisten Bundesländern veraltert oder quasi nicht existent, bzw kann und will man sich keine Typ2 Ladesäulen errichten, derweilen Typ 2 noch nicht als zukünftiger Standard feststeht.
2. Der Zoe ist in Österreich in den meisten Bundesländern mit seinem Standardladekabel nicht kaufbar, da es kaum wo genutzt werden kann. (Das hat er überigens auch mit dem Fluence und Kangoo gemein)
3. Renault sollte sich also nicht wundern, dass das Auto, welches ab Werk ohne fremdzugelieferte Mobilwallbox oder fremdzugeliefertes Ladekabel mit ICCB, in den meisten Bundeländern nicht ladbar und somit nicht fahrbar ist! :wand:

Meine Empfehlung für Renault (die sicher ab und an mitlesen! Schöne Grüsse an dieser Stelle ;) ):
Verkauft den Wagen doch bitte wenigstens mit einer ZE Ready mobilen Wallbox (oder ICCB) die sagen wir mal, wenigstens über CEE Rot mit Strom versorgt werden kann. Damit wäre ein Großteil der Ladeprobleme beseitigt! :roll:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Aufruf zum Testen einer Ladestation in GRAZ (A)

Beitragvon Hinundher » Di 20. Aug 2013, 07:43

Guten Morgen

axlk69 hat geschrieben:
Meine Empfehlung für Renault (die sicher ab und an mitlesen! Schöne Grüsse an dieser Stelle ;) ):
Verkauft den Wagen doch bitte wenigstens mit einer ZE Ready mobilen Wallbox (oder ICCB) die sagen wir mal, wenigstens über CEE Rot mit Strom versorgt werden kann. Damit wäre ein Großteil der Ladeprobleme beseitigt! :roll:


Bei einer ZOE Bestellung ist doch eine Wallbox dabei, muss man die an die Wand Nageln ?? Die Wallboxen bei meinem Renault Dealer sind Klein und gut transportabel was spricht dagegen da eine CEE 16 A zu montieren zusätzlich einen Adapter auf CEE 32 A schon ist man Mobiel vorläufig ohne Schuko/CEE Blau .

Schon kann jeder ZOE immer Typ 2 Laden egal wo der Strom herkommt ( Typ 2, CEE 16 A, CEE 32 A oder höher ) auch in Graz , wo auch immer .

Denkt mal darüber nach , schön langsam ist das hier ein Kasperltheater. :old:

lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3906
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste