Gerücht: 43kw Ladung, Freischaltung Ende 2016

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Gerücht: 43kw Ladung, Freischaltung Ende 2016

Beitragvon Mark83 » Di 14. Jun 2016, 22:52

Hallo,

ich hatte letztens in der Renault Retail Group Frankfurt ein Gespräch bezüglich einer neuen Renault Zoe, welche aktuell ja nur 22kw laden kann.
Ich habe nachgefragt, ob es da eventuell ein Upgrade gibt.
Die Dame meinte: "Ist zwar noch nicht offiziell, ich brauche mir allerdings keine Sorgen machen, da in naher Zukunft, eventuell Ende 2016, der Renault Zoe wieder mit 43kw laden kann".

Habt ihr ähnliche Infos?

Vielen Dank!
Zuletzt geändert von TeeKay am Mi 15. Jun 2016, 11:59, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel konkretisiert
Mark83
 
Beiträge: 77
Registriert: Do 22. Okt 2015, 13:21

Anzeige

Re: 43kw Ladung, Freischaltung Ende 2016

Beitragvon BED » Di 14. Jun 2016, 23:00

Das wäre eine super Nachricht! Vielleicht, weil danach der q210er nicht mehr gebaut wird und das Risiko einer Kanibalisierung dann nicht mehr besteht?
BED
_____________________________________________________________________________________________
B250e | ZOE R90 | Model3 reserviert am 31.03.16 | EQ-Fan
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 641
Registriert: So 10. Mai 2015, 00:54

Re: 43kw Ladung, Freischaltung Ende 2016

Beitragvon Yorch » Mi 15. Jun 2016, 06:02

Mark83 hat geschrieben:
Die Dame meinte: "Ist zwar noch nicht offiziell, ich brauche mir allerdings keine Sorgen machen, da in naher Zukunft, eventuell Ende 2016, der Renault Zoe wieder mit 43kw laden kann".


Ich wette um 43 kWh* , dass es bis Ende Juni 2017 keinen Renault ausser die Zoe Q210 mit Conti-Motor zu kaufen geben wird, der mit 43 kW AC laden kann. Wer hält dagegen?


*43kWh sind an einer Ladestation zu beziehen, die ich aus der Ferne freischalten kann, wie z.B. RWE, Fastned oder bei mir zu Hause über Schuko :-)
Yorch
 
Beiträge: 306
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 20:56
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: 43kw Ladung, Freischaltung Ende 2016

Beitragvon panoptikum » Mi 15. Jun 2016, 06:45

Eventuell gibt's das 43 kW-Upgrade in Verbindung mit der größeren Batterie?
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1284
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: 43kw Ladung, Freischaltung Ende 2016

Beitragvon Berndte » Mi 15. Jun 2016, 08:02

Ich wette kostenlose* 430kWh an meiner Ladestation, dass du einen Kaufvertrag, in dem du das explizit so festhältst von Renault so nicht unterschrieben bekommst!
Der wahre Grund ist wohl, dass man dir lieber einen neuen R240 mit dem kastrierten 22kW Lader verkauft, als dass du vielleicht an anderer Stelle einen Q210 mit dem 43kW Lader bestellst ;).

* zu beziehen über Schuko mit maximal 10A!
Zuletzt geändert von Berndte am Mi 15. Jun 2016, 08:07, insgesamt 1-mal geändert.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: 43kw Ladung, Freischaltung Ende 2016

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 15. Jun 2016, 08:02

da steht nix von AC... und die Gerüchte von CCS habe ich auf französischen Seiten gelesen... Nach der Pariser Autoshow werden wir es wissen.
Ich kann dagegen halten, würde aber über Plugsurfing oder TNM meine Schuld begleichen :)
Voraussetzung: auch DC Ladung gilt als Schnellladung, also nicht wie im Titel, sondern nur neue ZOE II.
Zuletzt geändert von AbRiNgOi am Mi 15. Jun 2016, 08:07, insgesamt 1-mal geändert.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3075
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: 43kw Ladung, Freischaltung Ende 2016

Beitragvon Berndte » Mi 15. Jun 2016, 08:06

Dann wird es aber zwangsläufig auf größere Änderungen hinauslaufen.
Es gibt aktuell keine Möglichkeit an der Leistungselektronik die 400V DC nach außen zu führen.
Das ist nicht nur mit einer neuen Ladedose getan!

AC mit 43kW sollten aber auch mit dem neuen R240 zumindest von der Hardware möglich sein.
Die Leitungen sind dick genug und die Ladebuchse und Kabelstränge sind die selben wie beim Q210.

Auch gibt es genauso viele Gerüchte, dass Renault nichts von CCS hält und weiter mit AC laden möchte.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: 43kw Ladung, Freischaltung Ende 2016

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 15. Jun 2016, 08:09

ich denke auch nur an die ZOE II, mit "Freischalten" wird da nix.
Also, wenn ich in die Wette von Yorch einsteige dann gilt meine Behauptung für eine ZOE II und DC Ladung. An ein Upgrate oder Freischalten glaube ich auch nicht. Wenn der zitierte Wortlaut der Verkäuferin stimmt, dann steht auch nix von Freischalten.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3075
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: 43kw Ladung, Freischaltung Ende 2016

Beitragvon kai » Mi 15. Jun 2016, 08:43

Berndte hat geschrieben:
Dann wird es aber zwangsläufig auf größere Änderungen hinauslaufen.
Es gibt aktuell keine Möglichkeit an der Leistungselektronik die 400V DC nach außen zu führen.
Das ist nicht nur mit einer neuen Ladedose getan!

AC mit 43kW sollten aber auch mit dem neuen R240 zumindest von der Hardware möglich sein.
Die Leitungen sind dick genug und die Ladebuchse und Kabelstränge sind die selben wie beim Q210.

Hmm,

ich habe Info das die Hardware des R240 es genau NICHT kann.

Mein Z.E. Meister sagte im R240 Motor fehlt eine 4. Wicklung/Spule ?? Daher geht 43kw technisch mit dem aktuellen Motor gar nicht, sondern nur die Hälfte.
Nur der Conti-Motor hat das und kann von der Hardware 43kw AC.

43kw AC soll laut Netzbetreiber auch nicht schön gewesen sein.
Habe gehört das aus Netzsicht Renault gedrängt wurde 43kw Ac aufzugeben. Warum ist mir allerdings unklar.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: 43kw Ladung, Freischaltung Ende 2016

Beitragvon midimal » Mi 15. Jun 2016, 08:59

Mark83 hat geschrieben:
Hallo,

ich hatte letztens in der Renault Retail Group Frankfurt ein Gespräch bezüglich einer neuen Renault Zoe, welche aktuell ja nur 22kw laden kann.
Ich habe nachgefragt, ob es da eventuell ein Upgrade gibt.
Die Dame meinte: "Ist zwar noch nicht offiziell, ich brauche mir allerdings keine Sorgen machen, da in naher Zukunft, eventuell Ende 2016, der Renault Zoe wieder mit 43kw laden kann".

Habt ihr ähnliche Infos?

Vielen Dank!

Warsch weil MB ja den Smart mit Renööö AKKU & Antrieb rausbringt - und auf 43kW Ladung bestand :)
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5980
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: TheralSadurns und 3 Gäste