43KW AC absehbar tot in DE?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: 43KW AC absehbar tot in DE?

Beitragvon -Marc- » Mi 23. Nov 2016, 06:10

SL4E hat geschrieben:

Der E-golf hat im Fond deutlich mehr Platz! Die dTüren scheppern nicht beim Schließen. Man kommt Nachts auch an weil er Licht statt Teelichtern verbaut hat . Um nur ein paar Punkte zu nennen.


Teelichter :lol:
Ich sage nur VW Passat oder auch Audi ;)
Der hat auch so angefangen

Ich hab das Glück das ich mit 43kW schon immer zu Hause bin bevor es dunkel ist wo der Golf noch am Laden ist :lol:

Und auch das scheppern ist mir sowas von egal das glaubst du garnicht

Zoe kann ich zu Hause in 30 min aufladen meinetwegen kann die Tür noch klingeln wen sie fertig ist

Ich will muss fahren und das muss gehen und nicht das Auto Streicheln wie schön es verarbeitet ist

(Tesla ;) )

Aber man kann es ja auch an den Zahlen sehen ;)

Gruß Marc
Benutzeravatar
-Marc-
 
Beiträge: 2181
Registriert: So 12. Jan 2014, 22:34
Wohnort: 34225 Baunatal , DE

Anzeige

Re: 43KW AC absehbar tot in DE?

Beitragvon SL4E » Mi 23. Nov 2016, 08:17

Karlsson hat geschrieben:
Jo. Und beim begrenzten Platzangebot vom Zoe hinten fällt das auch ziemlich leicht.

Und nein, das ist nicht persönliches, das ist was geometrisches und was objektives. Manchmal glaub ich hier haben manche nen Knall, so wie die Fakten postfaktisch verdreht werden.


+1
Passt ja zum Trend der postfaktischen Zeitalters in dem wir grad leben :lol:

-Marc- hat geschrieben:
Ich hab das Glück das ich mit 43kW schon immer zu Hause bin bevor es dunkel ist wo der Golf noch am Laden ist :lol:


Ja ich habe das Glück das ich mit 50kW auch noch bei mit -10° am CCS noch schnell laden kann und längst zu Hause bin während die Zoe rumzickt (Ladezicke). Apropo Schnellladen? Was machst du eigentlich wenn dein Clio, pardon Zoe mit 8 Jahren vom Rost zerfressen weg muss? 43kW Lader schön und gut, aber den gibt es ja bekanntlich in Deutschland nicht mehr. Und dafür kann weder VW und sonstwer etwas, sondern alleine Renault!
Also streichel am besten noch deinen veralteten Q210 und geniesse das angstmachende Ladegeräusch solange der TÜV euch nicht scheidet ...
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2105
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: 43KW AC absehbar tot in DE?

Beitragvon Mike » Mi 23. Nov 2016, 09:32

SL4E hat geschrieben:
Ja ich habe das Glück das ich mit 50kW auch noch bei mit -10° am CCS noch schnell laden kann und längst zu Hause bin

Nicht dass ich mich ernsthaft an solchen Diskussionen beteiligen möchte, aber jetzt bin ich doch neugierig geworden.
Welches EV besitzt Du denn?
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: 43KW AC absehbar tot in DE?

Beitragvon Tho » Mi 23. Nov 2016, 09:33

SL4E hat geschrieben:
Ja ich habe das Glück das ich mit 50kW auch noch bei mit -10° am CCS noch schnell laden kann und längst zu Hause bin während die Zoe rumzickt (Ladezicke). Apropo Schnellladen? Was machst du eigentlich wenn dein Clio, pardon Zoe mit 8 Jahren vom Rost zerfressen weg muss? 43kW Lader schön und gut, aber den gibt es ja bekanntlich in Deutschland nicht mehr. Und dafür kann weder VW und sonstwer etwas, sondern alleine Renault!
Also streichel am besten noch deinen veralteten Q210 und geniesse das angstmachende Ladegeräusch solange der TÜV euch nicht scheidet ...

Ich habe das Pech in einer Gegend zu leben, in der kaum CCS Lademöglichkeiten existieren. (Osten)
Und ich bin wirklich froh, dass ich mit der Zoe ein Fahrzeuge habe das ich mit 22/43kW nahezu überall in vertretbarer Zeit laden kann. Wenn ich das Fahrzeug jetzt ersetzen müsste, hätte ich ein ernsthaftes Problem.
Dann bliebe nur eine neue 22kW Zoe oder ein CCS-Auto mit mobiler CCS Ladebox.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5729
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: 43KW AC absehbar tot in DE?

Beitragvon Zoe1114 » Mi 23. Nov 2016, 09:41

Toll wie sich hier Elektroautofahrer gegenseitig zerfleischen,
nach dem Motto:
meiner ist besser,
meiner ist schöner,
meiner ist länger,
meiner klappert weniger.
Statt dass sie dem Anderen das Elektroauto lassen das am besten zu ihm passt,
und sich dafür einsetzen, dass weniger Verbrenner auf der Straße rumfahren.
Benutzeravatar
Zoe1114
 
Beiträge: 359
Registriert: Di 5. Mai 2015, 14:54
Wohnort: Freiburg

Re: 43KW AC absehbar tot in DE?

Beitragvon rolandk » Mi 23. Nov 2016, 09:49

SL4E hat geschrieben:
während die Zoe rumzickt (Ladezicke). Apropo Schnellladen? Was machst du eigentlich wenn dein Clio, pardon Zoe mit 8 Jahren vom Rost zerfressen weg muss?


Was soll dieses Hatespeech, was jeder Grundlage entbehrt?

Das bei der Zoe Ladeprobleme vermehrt auftreten liegt schlicht und ergreifend daran, das sie so verbreitet ist. Und bisher war es so, das beim Großteil der Ladeprobleme die Ladestelle fehlerverursachend war. Wenn ich dagegen sehe, wie probelamtisch die Lage im DC-Bereich aussieht (defekte Ladesäulen deren Reparatur im Regelfall Monate dauert), kann jeder, der AC laden kann, nur froh sein, wenn er dort die maximale Geschwindigkeit nutzen kann.

Und woher Du deine Erkenntnisse bezgl. Rost nimmst, erschliesst sich mir auch nicht. Bezgl. der Zoe kann es ja nicht sein, denn die existiert ja noch gar nicht so lange auf dem Markt.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: 43KW AC absehbar tot in DE?

Beitragvon p.hase » Mi 23. Nov 2016, 10:12

vielleicht kann ein moderator das gezanke auslagern? übrigens ist etwas nur absehbar tot wenn man es nicht nutzt. gibt es nachfrage wird es nicht sterben.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5434
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: 43KW AC absehbar tot in DE?

Beitragvon Buschmann » Mi 23. Nov 2016, 10:27

In vielen Orten stehen schon 22kW Säulen rum. Warum sollte ich ein Auto kaufen, was diese Ladeleistung nicht unterstützt? Ich stehe nur ungern länger an einer Säule, nur weil der Hersteller der Meinung ist das man 22kW nicht braucht. Dann kaufe ich solch ein Auto eben nicht. Verarbeitung hin oder her. Es ist ein "Fahr"zeug kein "Kuck"zeug. Es ist zum Benutzen da und dazu muss es auch "vernünftig" geladen werden können. Auch wenn es quitscht (hör ich nicht, hab Tinitus). Zuhause langsam laden ist noch halbwegs ok. Aber auch dort sollte es nicht unter 11kW sein. Ich kaufe ja auch keinen Verbrenner den ich mit einem Strohhalm oder einer Spritze betanken muss. Das der Zoe AC43 kann, hat mir in den Niederlanden schon sehr geholfen. Danke Fastned. Eine Kombi von CCS 50kW und AC22kW wäre eine brauchbare Lösung für aktuelle Fahrzeuge, wenn man sich von AC43 verabschieden möchte. Nur gibt es diese Lösung nicht. Die VWische Schnarchladung führt die 22kW-Säulen zu eine Absurdum. Das Renault Deutschland sich von 43kW verabschiedet ist schade, aber nunmal Fakt. Das einzige Fahrzeug das AC43 nutzt. Wohin die Reise geht wird sich zeigen. Meinetwegen auch CCS in Verbindung mit AC22. Mal schauen was in der Markt in den nächsten Jahren so bringt. VW will ja Vorreiter werden, wurde gestern im Radio vermeldet. Bei erwischen lassen sind sie schon heute Verreiter :=)
Deutschland: 22kW AC haben wir weil die Bürgermeister Säulen es hergeben. Aber nutzten wollen wir sie nicht (Hersteller).
Ob Golf oder Zoe hinten grösser oder kleiner ist, ist im Prinzip egal. Innerhalb von Ortschaften ist ein kleineres Auto ohnehin sinnvoller. Der Zoe dürfte hinten 4cm breiter sein, dann passt der Gewehrkoffer vernünftig rein. Im Normalfall sitzt hinten keiner. Die welche dort gesessen haben, haben sich nicht beschwert.
Buschmann
 
Beiträge: 258
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 08:14

Re: 43KW AC absehbar tot in DE?

Beitragvon SL4E » Mi 23. Nov 2016, 11:12

rolandk hat geschrieben:
Was soll dieses Hatespeech, was jeder Grundlage entbehrt?


Ja das Frage ich mich auch jedesmal, aber es gibt diverse Zoe Fahrer hier die mit ihrem Halbwissen gerne ihre Schn... aufreissen und meinen die Zoe sei "the one and only EV" neben Tesla. Und solange sich dies nicht ändert und auch von den Moderatoren toleriert wird werde ich hier weiter machen über die Zoe abzulästern, die es nicht mal optional mit gescheiten Licht gibt.

rolandk hat geschrieben:
Und woher Du deine Erkenntnisse bezgl. Rost nimmst, erschliesst sich mir auch nicht. Bezgl. der Zoe kann es ja nicht sein, denn die existiert ja noch gar nicht so lange auf dem Markt.


Ach echt? gib mal Rost hier in der Suche ein. Da findest du u.a. sowas hier:
renault-zoe-allgemeines/fruehjahrsputz-und-was-musste-ich-feststellen-t15932.html

Mach das gleiche mal bei den Golf Fahrern, inkl. der Verbrenner :lol:
Und dafür soll man 30100€ zahlen?? Na danke!

Mike hat geschrieben:
Nicht dass ich mich ernsthaft an solchen Diskussionen beteiligen möchte, aber jetzt bin ich doch neugierig geworden.
Welches EV besitzt Du denn?


Ich dachte das sei klar? Ich fahre privat einen e-Golf und geschäftlich einen Model S und ab nächstes Jahr mit großer Wahrscheinlichkeit noch einen Ampera-e im Fuhrpark.
Zuletzt geändert von SL4E am Mi 23. Nov 2016, 11:31, insgesamt 4-mal geändert.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2105
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: 43KW AC absehbar tot in DE?

Beitragvon jo911 » Mi 23. Nov 2016, 11:13

43kW AC wird erst langsam sterben, wenn es deutlich mehr Ladeleistung (DC?) gibt.
Nur eines ist besser als viel Ladeleistung: noch mehr Ladeleistung! :mrgreen:

Solange es Hersteller gibt die das nicht erkennen, wird 43kW AC nicht sterben.
Der Golf mag ein besser verarbeitetes Auto sein, aber sein Hersteller ist nun mal der Meinung, daß alles, was über 4kW(jetzt 7?) geht, Schnellladung ist. So wird das nichts. Wenn man den Konkurrenten Ionic ansieht, hat der Facelift-Golf einen ernst zunehmenden Konkurrenten, der mit bis zu 65kW laden kann (nach den ersten Berichten) und der effektiver fährt (gleiche EPA Reichweite trotz 2kWh kleinerem Akku). Wenn der in 2 Jahren die größere Batterie bekommt, wird so mancher(auch Hersteller) ins grübeln kommen(hoffentlich).
jo911
 
Beiträge: 817
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
Wohnort: München-Nord

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast