11 KW Box anschliessen, welche Vorleistungen ?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

11 KW Box anschliessen, welche Vorleistungen ?

Beitragvon Lara Zoe » Fr 3. Mai 2013, 14:21

Ich habe die 11 KW Box bestellt, welche Vorleistungen muß mein Elektriker erbringen, damit Renault/RWE die 11 KW Box anschliessen und aktivieren kann:

Welche Kabel ( Weg vom Hausanschluß ca. 30m ) 5x2,5... 5x4... 5x6... oder ...5x10 ?
Müßen noch weitere Kabel (Impulskabel oder ähnliche) gelegt werden ?
Wo wird der FI Typ B eingebaut ? In die eBox, oder in den Hausverteilerkasten ?
Woran muß ich noch denken ?

Mein Renault Händler ist ja kein Elektriker, er konnte diese Frage nicht präzise beantworten und bei HochTief war Niemand erreichbar.

Bitte Info. Danke.
ZOE Intens, Energie Blau, 11 KW Wallbox, Solaranlage 10,92 kWp,
Ich kenne meine Grenzen, denn ich überschreite sie oft genug.
Benutzeravatar
Lara Zoe
 
Beiträge: 76
Registriert: So 24. Mär 2013, 12:35
Wohnort: Westerwald

Anzeige

Re: 11 KW Box anschliessen, welche Vorleistungen ?

Beitragvon Turbothomas » Fr 3. Mai 2013, 14:25

Der Elektriker muß ZE-Ready zertifiziert sein, sonst verlierst Du alle Garantieansprüche.

Lies mal hier
renault-zoe-ladung/eon-wallbox-nicht-ze-ready-t863.html

und hier
renault-zoe-ladung/renault-zoe-und-z-e-ready-1-2-t610.html

oder auch hier
renault-zoe-ladung/weshalb-ich-keine-rwe-ladebox-will-t1060.html
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Re: 11 KW Box anschliessen, welche Vorleistungen ?

Beitragvon Lara Zoe » Fr 3. Mai 2013, 14:29

Ich gehe mal davon aus das der Elektiker den HochTief schickt "ZE Ready ist".
Ich wollte eigentlich nur wissen was da noch so auf mich zukommt (Material) ?
Danke für die Info im voraus.
ZOE Intens, Energie Blau, 11 KW Wallbox, Solaranlage 10,92 kWp,
Ich kenne meine Grenzen, denn ich überschreite sie oft genug.
Benutzeravatar
Lara Zoe
 
Beiträge: 76
Registriert: So 24. Mär 2013, 12:35
Wohnort: Westerwald

Re: 11 KW Box anschliessen, welche Vorleistungen ?

Beitragvon kai » Fr 3. Mai 2013, 14:38

Hi,

ich hatte heute meinen Renault ZE Ready Elektriker da, und der wusste alles, da er natürlich nicht die erste Wall-Box angeschlossen hat. Also frag Deinen Händler mit wem er immer zusammenarbeitet und gut ist.

Für 11kw langen an Material:
- Starkstrom Erdkabel 5 x 6mm2
- dazu kommen 3 Sicherungen.

wenn Du zukunftssicher sein willst lege es gleich auf 22kw aus, das bedeutet dickeres Erdkabel (5 x 10mm2)

Die Arbeit um das Kabel korrekt zu verlegen ist das teuerste, hier empfiehlt es sich selbst mit anzupacken.
- wie komme ich vom Elektrokasten aus dem Haus raus ? Evtl. Kernbohrung ? Loch in Außenwand, abdichten, Kabelkanal usw.
- evtl Pflaster hochnehmen
- min 60cm, besser 80cm tiefer Graben buddeln
- Sandbett
- Abdeckschutz
- Markierung usw.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: 11 KW Box anschliessen, welche Vorleistungen ?

Beitragvon Itzi » Fr 3. Mai 2013, 14:39

Turbothomas hat geschrieben:
Der Elektriker muß ZE-Ready zertifiziert sein, sonst verlierst Du alle Garantieansprüche

Bitte hört auf den Mist auch noch zu fördern! Dieser vorauseilende Gehorsam ist echt schlimm. Macht euch doch nicht unnötig verrückt!

Der Hoch-Tief-Typ ist eh zertifiziert, und die Box ist es auch. Was soll jetzt noch alles zertifiziert werden? Der Verteilerkasten, das Haus, der Trafo, DAS KRAFTWERK!?

Der Typ B FI gehört am besten direkt in den Verteiler. Es gibt aber auch teilweise Wallboxen die einen drin haben.
Im Verteiler solltest Du brauchst Du ein paar Teilungseinheiten Platz:
4-5 TE für den FI
4 TE für den LS
optional 4-5 TE für einen Hutschienen-Subzähler, was ich empfehlen würde (weils interessant ist).

Wie lang wird die Leitung zur Box sein? Pauschal 10m mit Verlegearbeit und ein paar Löcher durch Wände sollten bei den Angeboten meist dabei sein.
Von der Länge hängt auch der Querschnitt ab.
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 598
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Re: 11 KW Box anschliessen, welche Vorleistungen ?

Beitragvon Itzi » Fr 3. Mai 2013, 14:48

Ah habs übersehen, 30 m - ja da solltest Du mit 6mm² gut hinkommen.
Bei der Strecke solltest Du wirklich möglichst viel selbst vorbereiten; also bohren stemmen graben. Wie siehts bei Dir aus, musst Du durchs Gelände oder ist alles im Gebäude?
Gerade bei größeren baulichen Arbeiten auch meine Empfehlung - denk an die Zukunft: Nicht sparen beim Kabel und schmeiss Leerverrohrung rein was geht. Womöglich brauchst Du mal Steuerleitungen, Netzwerkkabel für irgendwelche Spielereien...
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 598
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Re: 11 KW Box anschliessen, welche Vorleistungen ?

Beitragvon kai » Fr 3. Mai 2013, 15:14

Hi Itzi,

geniale Idee: Am Zoe nur ein Z.E. zertifiziertes Kraftwerk :lol:

Zum Thema: Was hälst Du von Auslösecharakteristik D bei 11kw ?

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: 11 KW Box anschliessen, welche Vorleistungen ?

Beitragvon shark1 » Fr 3. Mai 2013, 16:35

Die Auslösecharakteristik hat überhaupt nichts mit der Leitung zu tuen! Die D-Charakteristik ist nur bei sehr sehr sehr großen Einschaltströmen erforderlich und ich hoffe jetzt mal, dass der ZOE im 11kW Betrib einen Einschaltstrom von 320A hat.

Sicherungen, FI, Überspannungsschutz würde ich immer so nahe wie möglich an der Ladestation anordenen. Leitung bis zur Ladestation zumindest sollte jeder Fachmann verlegen und anklemmen können.

Sollten die 30m in der Erde liegen würde ich wieder ein DN110 und ein DN160 Kabelschutzrohr verlegen und dort ein Alukabel NAYY-J 5x50 einziehen. An der Ladestation einen Verteiler mit FI, LSS und Überspannungsschutz. Dort kann dann der ZE-Elektriker seine Ladestation anschließen.

Auch im Haus würde ich aufgrund des Spannungsabfalles die Leitung etwas sträker dimmensionieren. Auch hier bietet sich Alu oft als kostengünstige Alternative an. Richtige Vorbehandlung und Klemmen nicht vergessen.
shark1
 
Beiträge: 22
Registriert: Do 31. Jan 2013, 09:35

Re: 11 KW Box anschliessen, welche Vorleistungen ?

Beitragvon Lara Zoe » Fr 3. Mai 2013, 17:32

shark1 hat geschrieben:
Sicherungen, FI, Überspannungsschutz würde ich immer so nahe wie möglich an der Ladestation anordenen. Leitung bis zur Ladestation zumindest sollte jeder Fachmann verlegen und anklemmen können.

Sollten die 30m in der Erde liegen würde ich wieder ein DN110 und ein DN160 Kabelschutzrohr verlegen und dort ein Alukabel NAYY-J 5x50 einziehen. An der Ladestation einen Verteiler mit FI, LSS und Überspannungsschutz. Dort kann dann der ZE-Elektriker seine Ladestation anschließen.


Die Leitung soll in einem Kabelkanal direkt (unsichtbar) unter dem Dachüberstand in einem Rohr verlegt werden.

Brauche ich für die Sicherungen einen wetterfesten Elekrokasten direkt über der Ladestation unter dem Carport ?

Reicht also ein 5x6mm2 Kabel (NYM) für die knapp 30m aus, oder lege ich noch ein zusätzliches Kabel in den Kanal ?

Welche Sicherungen nimmt man am besten ? Welchen wasserdichten Elektrokasten ?

Sorry für die blöden Fragen, ich bin absoluter Laie und will mich nicht über den Tisch ziehen lassen.
Zuletzt geändert von Lara Zoe am Fr 3. Mai 2013, 22:20, insgesamt 1-mal geändert.
ZOE Intens, Energie Blau, 11 KW Wallbox, Solaranlage 10,92 kWp,
Ich kenne meine Grenzen, denn ich überschreite sie oft genug.
Benutzeravatar
Lara Zoe
 
Beiträge: 76
Registriert: So 24. Mär 2013, 12:35
Wohnort: Westerwald

Re: 11 KW Box anschliessen, welche Vorleistungen ?

Beitragvon Guy » Fr 3. Mai 2013, 18:45

@Thomas
Das ist doch jetzt Blödsinn, hier geht es um die Vorarbeiten. Angeschlossen wirds ja vom Renault Mann mit Z.E. Zertifikat.

Ich meine, ich hätte in einer der hier kursierenden Installationsanleitung gelesen, dass ein LS mit D Charakteristik empfohlen wird.

Was spricht eigentlich dagegen FI und Co direkt im Verteilerkasten anzubringen und sich damit die zusätzliche Box draußen zu sparen?
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste