11 KW Box anschliessen, welche Vorleistungen ?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: 11 KW Box anschliessen, welche Vorleistungen ?

Beitragvon meta96 » Di 21. Mai 2013, 19:53

golfsierra hat geschrieben:
Habe gerade mit einem Elektriker gesprochen. Da ich (momentan) nur 11kW laden möchte reichen - so meinte er - 5 x 2,5mm2 (welche auch schon seit früherer Zeit verlegt sind). "Die Phasen sind mit 16A abgesichert und dafür reichen 2,5mm2 aus ..." ist seine Aussage ...

Jetzt redet er ihr hier alle von 4, 6 oder sogar 10mm2 Querschnitt!?
Muss ehrlich sagen dass ich jetzt schon ein wenig "unsicher" bin wer denn nun recht hat ...

Was meint die Community dazu?

Danke für eure Hilfe
Gert


... hier hat shark1 es einmal näher ausgeführt ... wichtig ist die Leitungslänge, weil daraus ergeben sich die Verluste und wie warm das Kabel im Betrieb wird. Mir ging es damals um zumindest für 22kW gerüstet zu sein (d.h. in meinem Fall 6 oder 10mm2)

renault-zoe-ladung/planung-fuer-zoe-garten-e-tankstelle-t986-30.html#p14893
meta96
 
Beiträge: 861
Registriert: Do 14. Feb 2013, 19:45
Wohnort: g r a z - w i e n

Anzeige

Re: 11 KW Box anschliessen, welche Vorleistungen ?

Beitragvon CorpSpy » Di 21. Mai 2013, 20:47

Hier ist als Anhaltspunkt ein Leitungsquerschnittsrechner: http://www.faberkabel.de/de/produkte/kabelrechner.html

Aber: Größerer Querschnitt = weniger Widerstand = weniger Wärme = weniger Verlust.

Obwohl 2,5 mm2 reichen würden hat mein Stromanbieter 6 mm2 empfohlen.

Schöne Grüße,
Rainer
Zoe Kaiju
CorpSpy
 
Beiträge: 301
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 09:48
Wohnort: Salzburg

Re: 11 KW Box anschliessen, welche Vorleistungen ?

Beitragvon evolk » Di 21. Mai 2013, 21:07

@ Lara Zoe:
Das was dich beschäftigt, mache ich gerade live durch. Habe die letzten Tage gestemmt, da ich den Stromverteilerkasten nach außen verlege. Der alte Verteilerkasten aus Holz in der Garderobe entspricht einfach nicht mehr den aktuellen Sicherheitsanforderungen.

Am besten verfolgst du mein ZOE-Tagebuch, welches ich schreibe und auch die Vorarbeiten bildlich dokumentiere. Ich mache auch viel selbst, um die Kosten gering zu halten.

http://www.elektroautor.com/category/my1-ecar-zoe-tagebuch/

Bei mir sind es 30 m bis zum Parkplatz. Kabel habe ich mich für 5x10 mm2 entschlossen, möchte aber auch mit 22 kW laden. Abgesichert wird mit 35 Ah. FI TypB verbauen wir vorerst nicht, da meine Ladestation (crOhm, mobile Version) einen eingebaut haben wird.

ZE-Ready:
Macht euch doch nicht alle mit dieser Zertifizierung verrückt. Wenn ich die Wallbox bei MobilityHouse bestelle, kommt auch ein normaler Elektriker u. erst die Ladestation montiert dann einer von denen. Kosten tut das Ganze dann um einiges mehr. Mein Händler hat bis jetzt noch nie etwas von ZE-Ready geredet. Aber in Österreich wird uns auch keine Ladestation mit aufgebrummt. Also bei manchen Dingen lauft es offensichtlich in Österreich lockerer. ;)

Der Thread hilft dir vielleicht auch weiter:
http://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-ladung/planung-fuer-zoe-garten-e-tankstelle-t986.html

Wenn du Lust hast, kann ich dir auch über PN das Angebot meine Elektrikers zuschicken lassen. Laut Angebot, werden bei mir ca. € 2.700,- fällig (inkl. neuer Verteilerkasten - Unterputz für außen, Sicherungen, 42 m Erdkabel, Leerschläuche, Arbeitszeit, Erdung, etc…)

Aber zum Klären, Organisieren und Arbeiten gibt es schon genug.
Zuletzt geändert von evolk am Di 21. Mai 2013, 21:32, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 934
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: 11 KW Box anschliessen, welche Vorleistungen ?

Beitragvon Robert » Di 21. Mai 2013, 21:21

EVolk, und deine Strombezugsmenge musst du jetzt auf 22kw erweitern ?
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4346
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: 11 KW Box anschliessen, welche Vorleistungen ?

Beitragvon evolk » Di 21. Mai 2013, 21:59

@ Robert:
Stimmt. Kostet € 750,- was ich an die Energie AG zahlen muss. Bin zwar bei der AAE (Ökostromanbieter), aber für die techn. Infrastruktur ist nach wie vor die Energie AG zuständig.

Ist das in der Steiermark ähnlich?
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 934
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: 11 KW Box anschliessen, welche Vorleistungen ?

Beitragvon Eberhard » Mi 22. Mai 2013, 08:07

vor der Dose einen Anschlusskadten mit Sicherung legen, bis dorthin mind. 10mm legen. So ein Kasten kostet wenig Geld.

2,5 mm wären technisch zulässig, aber du willst sicherlich mit 230V laden und nicht die Spannung auf 210V einbrechen lassen.

lg

Eberhard
Benutzeravatar
Eberhard
 
Beiträge: 334
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 16:30
Wohnort: 97702 Münnerstadt

Re: 11 KW Box anschliessen, welche Vorleistungen ?

Beitragvon Twizyflu » Do 30. Mai 2013, 11:28

Ja in Österreich ist das wirklich human. Der besteht nicht drauf, dass man bei ihm die Wallbox kauft.
Wenn du es doch tust: wallbox und 10m Zuleitung mit inkludiert. Also die arbeit dafür auch.

Ich weiß trotzdem noch nicht, was für ein Stromkabel aus dem Haus rauskommen muss.
Will eig. eher mobil laden.

Haben ein normales 5 poliges Starkstromkabel (mit den fachausdrücken kenne ich mich nicht aus was Ah usw. angeht!)

http://www.kabel-licht.de/images/produc ... s/84_2.jpg

Wird wohl dasselbe sein. Handelsüblich halt.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18745
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: 11 KW Box anschliessen, welche Vorleistungen ?

Beitragvon nk70wien » Do 30. Mai 2013, 16:48

Hallo liebe Forumsgemeinde!

Ich habe heute meine Vorarbeiten für die Wallbox erledigt.

2013_05_30_Garage_Sicherungskasten_1.jpg
Bild 1

2013_05_30_Garage_Sicherungskasten_2.jpg
Bild 2

2013_05_30_Garage_Sicherungskasten_3.jpg
Bild 3

Der im Bild 1 links oben ersichtliche Stromverteiler war schon vorhanden und versorgt das Licht, die Steckdosen, die Garagentore und die Teichpumpe.
Dieser Stromverteiler hängt über ein 5x16 mm² Kupferkabel direkt auf den 35 Ampere NEOZED Sicherungen nach dem Zähler des Energieversorgers.
Den kleinen Stromverteiler in der Mitte des Bildes habe ich parallel zu dem bestehenden Verteiler auch mit einem 5x16 mm² Kupferkabel angeschlossen. Somit hängt der FI Typ B nicht hinter einem Typ A sondern auch direkt auf den 35 Ampere NEOZED Sicherungen nach dem Zähler des Energieversorgers.
Wenn die eon BasisBox 2 geliefert wird, werde ich diese entweder direkt an den Leitungsschutzschalter klemmen oder über eine CEE Kupplung betreiben.
Ich hoffe nur die Wallbox (lt. Lieferant KW 24) kommt noch vor dem ZOE (lt. Renault mitte Juni).

Grüße
Norbert
ZOE Intens seit 28.06.2013
12,5 kWh/100km
E.ON BasisBox 2
mobile Ladebox mit Bettermann-Platine
Benutzeravatar
nk70wien
 
Beiträge: 209
Registriert: Di 12. Mär 2013, 13:27
Wohnort: Wein4tel, Österreich

Re: 11 KW Box anschliessen, welche Vorleistungen ?

Beitragvon Twizyflu » Do 30. Mai 2013, 20:07

Wenn man das hier alles liest ist man echt arm
Ich versteh da nur wenig.
Wenn ich da jetz nen zoe kaufe und dann passt die vorarbeit nicht wirds sicher teuer (Elektriker).
Puh
Vll doch erst ohne wallbox kaufen und öffentlich laden?
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18745
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: 11 KW Box anschliessen, welche Vorleistungen ?

Beitragvon Lara Zoe » Mi 5. Jun 2013, 12:36

nk70wien hat geschrieben:
Hallo liebe Forumsgemeinde!

Ich habe heute meine Vorarbeiten für die Wallbox erledigt.


Der im Bild 1 links oben ersichtliche Stromverteiler war schon vorhanden und versorgt das Licht, die Steckdosen, die Garagentore und die Teichpumpe.
Dieser Stromverteiler hängt über ein 5x16 mm² Kupferkabel direkt auf den 35 Ampere NEOZED Sicherungen nach dem Zähler des Energieversorgers.
Den kleinen Stromverteiler in der Mitte des Bildes habe ich parallel zu dem bestehenden Verteiler auch mit einem 5x16 mm² Kupferkabel angeschlossen. Somit hängt der FI Typ B nicht hinter einem Typ A sondern auch direkt auf den 35 Ampere NEOZED Sicherungen nach dem Zähler des Energieversorgers.
Wenn die eon BasisBox 2 geliefert wird, werde ich diese entweder direkt an den Leitungsschutzschalter klemmen oder über eine CEE Kupplung betreiben.
Ich hoffe nur die Wallbox (lt. Lieferant KW 24) kommt noch vor dem ZOE (lt. Renault mitte Juni).

Grüße
Norbert



Ich glaube es fehlt die Steuerleitung mind. 2x1,5mm2 (laut RWE werden mindesten 7x2,5mm2 bei 11 KW benötigt)
ZOE Intens, Energie Blau, 11 KW Wallbox, Solaranlage 10,92 kWp,
Ich kenne meine Grenzen, denn ich überschreite sie oft genug.
Benutzeravatar
Lara Zoe
 
Beiträge: 76
Registriert: So 24. Mär 2013, 12:35
Wohnort: Westerwald

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste